Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

2. Mai 2015

365/30: May's List (Update)

Hier ist die 365/30-Liste für Mai, zusammengestellt von Merry Summer Rubins:

1. Goals for May
2. What would make you a better person?
3. Name three kind things you plan to do this week.
4. What seven things would have to be present in your idea of paradise?
5. What ten animals do you have to see at a zoo?
6. Name some interesting things about your family.
7. What are five things you are very good at doing? 
8. What are the ten best songs to listen to while traveling?
9. What are three happy ways you can start your day?
10. What are some central ideas that your thoughts seem to come back to?
11. What are your five favorite oldie/classic rock songs?
12. What are your favorite memories of your mother?
13. Breakfast, Lunch, or Dinner? Which one is your favorite and what you would want served?
14. If you could be a color, what color would you like it to be and why? What colors would you assign to your family and friends?
15. What are your worst daily habits?
16. What are your five greatest sources for wisdom?
17. Can you think of three adjectives that do not apply to you at all?
18. Which of the seven deadly sins is the worst (gluttony, greed, pride, lust, envy, wrath, sloth) and which ones (if any) are you most guilty of?
19. Are cats or dogs smarter? List five ways the one you chose is smarter?
20. If you had the power to control one person and make this person do anything you wanted for a whole day, who would you pick and what would they do?
21. List some circumstances where you would agree to work for free?
22. What are your best features?
23. What do you have faith in?
24. Earth, Air, Fire, and Water: What parts of your personality apply to these elements?
25. If your life were made into a movie, who would play you and the other significant people in your life?
26. What songs do you love to sing out loud?
27. Name your top five movie lines.
28. What books should everyone have to read in school?
29. Name three songs you could live without hearing ever again.
30. What should someone never say to you/call you if they want to remain on your good side?
31. Review of May

Und hier nun meine Übersetzung für Euch:

1. Ziele für Mai
2. Was würde Dich zu einem besseren Menschen machen?
3. Welche drei Dinge planst Du für dieses Woche?
4. Welche sieben Dinge müssten Deiner Meinung nach im Paradies vorhanden sein?
5. Welche zehn Tiere schaust Du Dir im Zoo immer an?
6. Nenne ein paar interessante Fakten über Deine Familie.
7. In welchen fünf Dingen bist Du richtig gut?
8. Die zehn besten Songs für eine Reise?
9. Drei happy Arten, den Tag zu beginnen
10. Einige zentrale Gedanken, auf die Du immer wieder zurückkommst
11. Deine fünf liebsten Oldies/Classic Rock Songs
12. Deine liebsten Erinnerungen an Deine Mutter
13. Frühstück, Mittagessen, Abendessen? Was ist Dein Favorit und was sollte dabei serviert werden?
14. Wenn Du eine Farbe  sein könntest - welche wärst Du gerne und warum? Welche Farben würdest Du Deinen Freunden und Deiner Familie zuordnen?
15. Deine schlechtesten täglichen Gewohnheiten
16. Deine fünf besten Quellen der Weisheit
17. Welche drei Eigenschaften treffen überhaupt nicht auf Dich zu?
18. Welche der sieben Todsünden (Völlerei, Geiz, Hochmut, Wollust, Neid, Zorn, Trägheit) ist die schlimmste - und welcher machst Du Dich am meisten schuldig?
19. Sind Katzen oder Hunde klüger? Nenne fünf Beispiel dafür, dass das von Dir gewählte Tier klüger ist.
20. Wenn Du die Macht hättest, eine Person einen ganzen Tag lang zu kontrollieren, und sie alles tun müsste, was Du willst - wen würdest Du wählen, und was müsste er/sie tun?
21. Unter welchen Umständen wärst Du bereit, ohne Bezahlung zu arbeiten?
22. Was sind Deine besten Eigenschaften?
23. Woran glaubst Du?
24. Erde, Luft, Feuer, Wasser - welche Teile Deiner Persönlichkeit verbindest Du mit diesen Elementen?
25. Wenn Dein Leben verfilmt würde: wer sollte Dich und die wichtigsten Personen in Deinem Leben darstellen?
26. Welche Songs singst Du gerne laut?
27. Deine fünf liebsten Filmzitate
28. Welches Buch sollte jeder in der Schule lesen?
29. Drei Songs, die Du gerne nie wieder hören würdest
30. Was sollte niemand jemals zu Dir sagen, wenn er sich bei Dir nicht unbeliebt machen möchte?
31. Monats-Rückblick


Schon wieder keine Filofax-Themen in diesem Monat. Schade! Ich wünsche Euch trotzdem viel Spaß mit dieser sehr interessanten Liste! Zu gerne würde ich Eure Antworten auf Nr. 20 lesen... 








Speakers' Corner Saturday - 267

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Na, wie war Eure Woche? Seid Ihr in den Mai getanzt?

Ich erwarte heute sehnsüchtig den DHL-Mann, der mir mein neuestes Schätzchen bringt: einen Lockwood, den ich sehr günstig auf ebay ergattert habe. Am Montag stelle ich Euch das gute Stück dann vor. 

Und Ihr so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Maiwochenende?

27. April 2015

Das 6. Meet up in Nürnberg

Am vergangenen Samstag war es mal wieder soweit: wir haben uns zum Meet up in Nürnberg getroffen, naturlich wieder an "unserem" Tisch im Starbucks. Leider haben einige Teilnehmer kurzfristig abgesagt, aber dass jemamd krank wird, arbeiten muss oder etwas anderes dazwischen kommt, ist ja nun einmal nicht zu vermeiden. So waren wir dann "nur" zu acht - Jenny hatte ihre jüngere Schwester mitgebracht, um sie an das Thema Filofax heranzuführen.

Wie immer war es ein grosser Spass, und wir haben viel gelacht.


 Natürlich durfte auch getauscht werden:


Ein Dokibook voller Sticky Notes

Tatsächlich kamen wir diesmal im Gespräch auch auf ernste Themen, die nichts mit Filofax zu tun hatten - doch das werde ich jetzt hier nicht weiter vertiefen: was in Nürnberg passiert, bleibt in Nürnberg.

Dann war es Zeit für den Turm...


Die Frau mit der helfenden Hand
 .. und die Reihe:

Nicht soo viele Planer, wie Ihr seht - wir waren ja auch nicht soo viele Leute. Darunter waren: ein kikki k., ein Dokibook, eine Kate Spade und ein Webster's Pages - aber auch ein Enigma, den sieht man auch nicht so oft in freier Wildbahn.

Danach ging's noch zu Karstadt zum Shoppen - mittlerweile der einzige Laden in der Fußgängerzone, der eine grössere Auswahl an Filofaxes bietet. Mit 15 Prozent Rabatt durfte dann auch noch ein Malden in Purple mit nach Hause... (Nein, nicht zu mir, ich habe ja schon einen.)



25. April 2015

Speakers' Corner Saturday - 266

Guten Morgen, liebe Filomaniacs!

Der April geht zuende... Und damit das erste Drittel des Jahres. Zeit, Bilanz zu ziehen: wieviele Filos habt Ihr dieses Jahr schon gekauft? Wie oft die Größe, das Kalenderformat, das Setup gewechselt? 

Was mich betrifft: ich habe in diesem Jahr bis jetzt zwei Filos gekauft (Knightsbridge und Domino), beide zu einem Bruchteil des Originalpreises, und einen Daisies "ertauscht" (gegen den Fusion). Mit meinem Setup (M2P plus D2P) bin ich nach wie vor sehr zufrieden. 

Und sonst so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Ich fahre heute mal wieder nach Nürnberg, zum 6. Meet up - davon werde ich Euch dann am Montag berichten. 



Lasst es Euch gutgehen und habt ein schönes Wochenende!

20. April 2015

Ich dekoriere, also...

... bin ich zu doof zum Planen?

Immer wieder kommt im Forum, in unserer Facebook-Gruppe, aber z. B. auch in der Filofax for Philofaxy Fans Gruppe, dieses Thema auf: das Für und Wider des Dekorierens der Kalenderseiten, neudeutsch Filofaxing genannt.

Einige sagen, dass sie die dekorierten Seiten anderer Leute schön finden, aber für sie selbst sei das nichts: für sie ist der Filofax einfach ein Terminplaner, ein "Werkzeug": einen Hammer dekoriert man ja auch nicht. Sie wollen vielleicht nicht, dass Kollegen oder Geschäftspartner sie für kindisch oder inkompetent halten. Ihnen fehlt schlicht die Zeit zum Dekorieren. Oder sie haben so viele Termine und Todos, dass für Sticker etc. kein Platz ist. Manche entsorgen ihre abgelegten Kalenderseiten, so dass es in der Tat unsinnig wäre, diese vorher aufwändig zu dekorieren. Und manche Menschen finden dekorierte Planer einfach nur doof. 

Das ist alles völlig in Ordnung, dafür muss sich niemand rechtfertigen. 

Ebensowenig müssen sich aber diejenigen rechtfertigen, die ihre Einlagen dekorieren - sei es mit (Kalender-)Stickern, Washi Tape, bunten Post-Its, Project Life Cards, mit selbstgebastelten Dividern, oder mit persönlichen Erinnerungen wie z. B. Tickets. Manche zeichnen auch in ihren Kalender, z. B. Sheng Chen aka DIYFish.

Leider stelle ich in diesen Diskussionen immer wieder fest, dass diejenigen, die nicht dekorieren - oder jedenfalls die, die sich zu diesem Thema äußern, auf die andere "Fraktion" herabsehen: als ob nur sie selbst den Filofax "richtig" benutzten, während die anderen lediglich bunte Bildchen einkleben. (Das Kuriose ist: ich habe es umgekehrt noch nie erlebt, dass die Deko-Liebhaber die Deko-Verächter z. B. als "fantasielos", "langweilig" oder "unkreativ" bezeichnet hätten.)

Versteht mich nicht falsch: ich will niemanden gegeneinander aufhetzen. Alles, was ich sagen will, ist: es gibt keine richtige oder falsche Art, einen Filofax zu benutzen. Entscheidend ist, dass er für seinen Besitzer funktioniert: whatever works!

Ich selbst dekoriere meinen Kalender, das ist kein Geheimnis. Ich habe das übrigens schon getan, lange bevor es Washi bei Tchibo gab. 

1989 - 1994 - 2010
Und dennoch weiß ich jederzeit, wo ich wann zu sein, oder was ich zu tun habe. Wann ich zuletzt beim Zahnarzt war, wann mein Mann auf Geschäftsreise ist und wann die Katze geimpft werden muss. Ich habe sämtliche Geburtstage und wichtige Kontaktdaten zur Hand, habe einen Überblick über unsere Finanzen, plane meine Blogposts und den Sommerurlaub in meinem "kindisch-bunten" Filofax. Ich finde eine Info schneller wieder, weil ich weiss, dass ich sie auf einem orangen Post-It mit Blumen notiert habe. Das ist mein System: es ist nicht besser, aber auch nicht schlechter als das anderer Leute. 



Ich habe es immer mal wieder ausprobiert: das Scrapbook zuhause zu lassen und nur Termine etc. in den Filo zu schreiben, ohne Deko - ich komme damit nicht zurecht; es langweilt mich, ich kann so nicht arbeiten. Es ist nunmal einfach so, dass es mich glücklich macht, meinen Tageskalender zu dekorieren - und später darin zu blättern und mich daran zu erinnern, was ich an einem bestimmten Tag erlebt/gelesen/ gekauft/gegessen/im TV oder Kino gesehen habe. Ich liebe es, beim Durchblättern einer Zeitschrift nach Bildern und Texten Ausschau zu halten, die ich "scrappen" kann.

Wenn das Dekorieren einen allerdings nicht glücklich macht; wenn man es nur macht, weil es gerade "in" ist; wenn es zu einer weiteren lästigen Pflicht wird (Fenster putzen! Zahnseide benutzen! Mehr Sport treiben! Mutti öfter anrufen! Nächste Kalenderwoche dekorieren!) - oder man stundenlang wie besessen auf Pinterest, Instagram, YouTube... nach Ideen sucht, wie man dekorieren "soll", und mit dem Ergebnis doch nie zufrieden ist: dann, und nur dann, läuft etwas falsch. 

18. April 2015

Speaker' Corner Saturday - 265

Guten Morgen, liebe Filomaniacs!

Na, welche Pläne habt Ihr für dieses sonnige - wenngleich eher kühle - Wochenende? Mein Mann geht seinem Hobby (Fallschirmspringen) nach, Kater Mikesch ist nach dem Fressen wieder ins Bett zurückgekehrt - und ich habe den Tag für mich. 

Nächste Woche Samstag findet dann (wenn uns die GDL nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht) das nächste Meet up in Nürnberg statt. Ich hoffe, dass es im Mai oder Anfang Juni auch noch ein Meet up in Regensburg gibt. 

Ich wünsche Euch eine gute Zeit, genießt das Wochenende!

13. April 2015

Einen Fitsch gemacht*

Vergangenen Samstag habe ich Euch ja schon erzählt, dass ich auf dem Facebook Marktplatz einen Domino in Black ergattert habe, zu einem Drittel des Neupreises.

Mr Holborn und ich haben uns bei einem Latte macchiato mit ihm bekannt gemacht:


Den Domino habe ich Euch schon ausführlich vorgestellt, unter anderem hier im "Duell" mit dem Saffiano. An diesem Modell gefällt mir, dass es leicht ist (142 Gramm leer), strapazierfähig, mühelos flach liegt - und durch den elastischen Verschluss passt sehr viel rein. Das macht ihn zum idealen Reisebegleiter, außerdem kann man unterwegs auch mal einen Zettel  oder Ähnliches unter das Verschlussband klemmen für den schnellen Zugriff.

Der Kontrast zum hellen Verschlussband und Stitching ist in Black besonders schön, wie ich finde:


Ich mag auch die horizontalen Kartenfächer; weniger angetan bin ich, ehrlich gesagt, von dem hellen Wildlederimitat innen, das leicht schmuddelig wird.

Aktuell ist der Domino nur noch in Black und Red erhältlich, und das in Pocket (33 Euro), Personal (35 Euro) und A5 (53 Euro) sowie als Domino Patent.


Er ist schon lange im Filofax-Sortiment und war im Laufe der Jahre in vielen Farben - darunter z. B. Gooseberry, Grape und Ultra Violet - erhältlich.

Ich selbst besitze ihn bereits in mehreren Farben, mein "erster" war der Domino in Red, den ich Weihnachten 2009 in Essen erstanden habe:


Im Juni 2011 kam der Domino in Slate hinzu, den Thalia günstig angeboten hat. Er hat mich in den Urlaub nach Hamburg und Skandinavien (Foto: Kopenhagen) begleitet.


2012 hat mir Filofax UK für eine Challenge den Domino in Violet zur Verfügung gestellt:


Wie Ihr seht, fügt sich der neue schwarze wunderbar in die Domino-Familie ein (zu der auch noch zwei Snakes und ein Patent gehören). Sie "arbeiten" - bis auf den neuen - alle als Archivordner.





______
* Fitsch nennt man im Ruhrpott ein Schnäppchen