Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

13. Februar 2016

Speakers' Corner Saturday - 308

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Habt Ihr tüchtig Karneval gefeiert? 
Dann müssen wir jetzt auch übers Fasten reden. Und ich meine nicht das Übliche, wie Zigaretten, Alkohol, Fleisch, Schokolade... Versucht sich jemand im Filo-Fasten? Also: sieben Wochen keinen Filofax kaufen, kein Washi oder anderen Dekokram? Und wenn ja: habt Ihr dann vor Aschermittwoch noch einmal ordentlich  "zugeschlagen", damit es nicht ganz so hart wird? So, wie man ja auch traditionell im Karneval über die Stränge schlägt, ehe das Fasten beginnt?

Fragen über Fragen! 
Doch wie jeden Samstag könnt Ihr natürlich über alles berichten, dass Euch in Sachen Filofax gerade bewegt.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! 

8. Februar 2016

Das 10. Meet up in Nürnberg oder: Die Kunst des Washi-Wickelns

Nein, ich habe mich nicht verzählt: das war tatsächlich schon das zehnte Meet up - beim neunten, das Ende November stattfand, war ich nicht dabei. 

Umso mehr habe ich mich auf dieses Treffen gefreut!

Schade nur, dass Laura nicht da war - ich hatte doch extra meinen grünen Dundee eingepackt, damit er ihren braunen "kennenlernen" kann.

Trotzdem war es eine nette Runde:





Außer mir hatten (fast) alle jede Menge Washis und anderen Dekokram zum Tauschen mitgebracht. Und so durfte ich den anderen anderthalb Stunden lang dabei zusehen, wie sie Washi-Samples gewickelt und getauscht haben. 
Versteht mich nicht falsch: ich mag Washi und habe selbst eine ganze Kiste davon zuhause. Und mir leuchtet auch ein, dass man nicht von jeder Rolle acht oder zehn Meter braucht, weshalb sich das Tauschen anbietet. 
Aber mir persönlich genügt es, zwei- oder dreimal im Jahr ein Set von Tchibo zu kaufen. Ich muss nicht in Asien bestellen, drei Wochen darauf warten und mein Washi dann beim Zoll auslösen, nur weil ich unbedingt ein bestimmtes Muster oder Motiv brauche... (Ja, es gibt Washi mit pastellfarbenen Quallen. Ich hatte ja keine Ahnung.)

Und so habe ich mich beim Meet up, ehrlich gesagt, ein bisschen gelangweilt. Nachdem wir - nach etwa anderthalb Stunden - das "Turm"-Foto gemacht haben, habe ich daher die Gelegenheit genutzt, mich zu verabschieden, um noch ein bisschen bummeln zu gehen - wenn ich denn schon mal in der Großstadt bin. 


Und der Pistachio & Rose Mocha bei Starbucks ist wirklich lecker. 



6. Februar 2016

Speakers' Corner Saturday - 307

Alaaf und Helau, liebe Filomaniacs - oder, wie man in meiner Heimatstadt Mönchengladbach (und nur dort) sagt: Halt Pohl! Welche Pläne habt Ihr für das Faschingswochenende?

Ich mache mich gleich auf den Weg nach Nürnberg, zu einem Meet up - darauf freu ich mich schon sehr! Nächste Woche erzähle ich Euch, wie es war. Begleiten werden mich der Dundee (DpP/Scrapbook) - der normalerweise zuhause bleibt -, und der Pennybridge (ja, das wieder!) als Kalender, Adress- und Notizbuch.

Was gibt es bei Euch Neues? Ob Karnevalsjeck oder Faschingsmuffel: ich wünsche Euch ein schönes und lustiges Wochenende!



5. Februar 2016

Zu verkaufen: Classic Pocket

Mona hat mich gebeten, folgendes Angebot zu veröffentlichen: 
  • Filofax Modell: Classic 
  • Größe: Pocket
  • Farbe: Chocolate
  • Kaufdatum: ca. Mitte 2015
  • Zustand: kaum benutzt, dennoch stellenweise rissige Oberfläche (s. Bilder)
  • 4 Kreditkartenfächer, 1Reißverschlussfach
  • Register: "Kalender", "Notizen", "Informationen", "Finanzen", "Adressen", Trennblatt transparent, Lineal/Lesezeichen, Klarsichthülle oben offen
  • Preisvorstellung: 30€ (Neupreis weiß ich leider nicht mehr - glaube, es waren zwischen 80 und 100€ ... ??)
  • Versicherter Versand innerhalb von Deutschland: 6,99€ (lasse mich aber auch gern über günstigere Alternativen belehren) 
Bitte wendet Euch bei Interesse - oder mit Frsgen direkt an: monaschmitz at gmx dot de. 









4. Februar 2016

Wunschdenken und Wahrsagen

Wollen wir mal ein bisschen herumspinnen, liebe Filomaniacs?

In der Facebookgruppe kam heute die Frage auf, welche neuen Farben und/oder Modelle Filofax wohl in diesem Jahr noch präsentieren wird. Spannend!!

Vier Neuheiten - zweimal Stoff und zweimal Kunstleder - hat Filofax ja schon kurz vor Weihnachten vorgestellt: den Tweet, den Denim Dots, den Geometric und den Butterflies. Alle vier sind mittlerweile auch bei Filofax DE erhältlich.

Reduziert sind aktuell Boston, Enigma und Regency: diese Modelle fliegen also raus. Auch von Aston (Pocket) und Petal gibt es noch Restposten; ebenso: The Purse, Classic (Compact), Guildford (Personal).

Tja, Hellsehen kann ich natürlich nicht, und ich habe leider auch keine Insiderinformationen. Wenn ich aber raten müsste, dann würde ich vermuten, dass Clipbook und Notebook uns erhalten bleiben, vermutlich kommen neue Farben/Texturen hinzu bzw. ersetzen vorhandene. Die Flex-Reihe hat Filofax ja zuletzt etwas stiefmüterlich behandelt; da wird in Sachen Cover vermutlich nur noch abverkauft, was auf Lager ist. Die Einlagen werden aber wohl noch eine Weile erhältlich sein; das gilt ja auch für die Ringbuch-Größe Mini, die - wie Slimline - als Organiser eingestellt wurde. Auch die Größe A4 scheint kein Renner zu sein und wird wohl wieder verschwinden. 

Tablet Organiser (mit Ringmechanik) und Cases (ohne Ringe) sind dagegen sicher auch weiterhin ein großes Thema.

Was nun die Organiser angeht... ich nehme an, dass - im Bereich Kunstleder - der Saffiano in neuen Farben präsentiert wird, wahrscheinlich ersetzt er die Pennybridge-Reihe (der Pocket ist bereits verschwunden, wie ich sehe) - und wohl auch den Metropol, von dem es schon länger keine neuen Farben gab. Vielleicht kommt im Sommer oder Herbst auch wieder eine Special Edition in limitierter Auflage. Persönlich hoffe ich auf einen Saffiano Compact Zip in Black.

Auch beim Patent halte ich neue Farben für denkbar - weitere Pastelltöne wie die Pantone Farben des Jahres, Rose Quartz und Serenity (Hellblau) liegen ja nahe und passen auch gut zu diesem Modell.

Ziemlich wahrscheinlich sind neue Muster bzw. Farben auch beim Domino Patent.

Was die Echtledermodelle betrifft, erwarte ich neue Farben - und vielleicht auch weitere Limited Editions - beim Original, der sich ja nach wie vor gut verkauft. Auch hier wären Pastellfarben denkbar - und sicher auch sehr gefragt. Was allerdings bedeutet, dass dafür einige "alte" Farben aus dem Sortiment verschwinden - und dann zu Mondpreisen gehandelt werden, wie jetzt bereits Standard Green oder Yellow. Denkbar wäre hier auch die Größe Pocket, auf die sicher viele warten.

Der Malden hat seit 2013 keine neuen Farben bekommen, und so sehr ich es mir wünsche, glaube ich nicht, dass da in diesem Jahr etwas zu erwarten ist. Auch hier wird wohl nur noch das verkauft, was auf Lager ist - das Gleiche gilt, wie ich befürchte, für den Holborn: Wine und Grey sowie die Zip-Modelle sind ja bereits verschwunden. Schade! Beim Finsbury halte ich neue Farben für denkbar; ziemlich wahrscheinlich sind sie beim Nappa sowie beim Lockwood. Die beiden Letztgenannten könnte ich mir auch gut als Compact und/oder Compact Zip vorstellen, eventuell auch als Pocket.

Vielleicht gibt es ja in diesem Jahr auch endlich mal wieder ein ganz neues Ledermodell! Wünschen würde ich mir außerdem einen ledernen Compact Zip in Black - vergleichbar mit dem Malden Zip (der ja leider nie in Black erhältlich war).

Was, zu guter Letzt, die Einlagen angeht: ich rechne damit, dass - nach dem D2P - auch weitere, weniger beliebte Einlagen aus dem Sortiment verschwinden. Die Tatsache, dass viele Kunden mittlerweile ihre eigenen Einlagen drucken bzw. von Drittanbietern (über Dawanda etc) kaufen - wenn man sich die Facebookgruppe anschaut, möchte man meinen, ich sei die einzige, die überhaupt noch die originale Einlagen verwendet -, spielt hier natürlich eine große Rolle. Möglich, dass das (online bereits vergriffene) illustirerte Designkalendarium für 2017 in einem neuen Design oder auch iun weiteren Größen (Pocket, A5) erscheint.

Um es noch einmal ganz klar zu sagen: das alles sind nur Spekulationen meinerseits; ich habe - leider - keinen "heissen Draht" zu Filofax. (Wie es aussieht, haben sie die PR bzw. die Zusammenarbeit mit Bloggern bereits 2014 komplett eingestellt.)

Was erwartet Ihr für dieses Jahr - und was wünscht Ihr Euch?


30. Januar 2016

Speakers' Corner Saturday - 306

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Was gibt's Neues von Euch und Euren Filos? 

Ich bin gestern Abend spontan in den Pennybridge zurück "gezogen". Ja, ich weiß auch nicht... immer, wenn ich auf Instagram all diese Midoris und TNs sehe, so schlank und handlich... Dann habe ich Sehnsucht nach meinem Pennybridge. (Auf die Ringmechanik könnte ich nicht verzichten, weshalb ein - wie auch immer gearteter - "Dori" auch keine Alternative wäre.)
Im Richmond habe ich jetzt meine "Referenz"-Infos; der Dundee behauptet sich nach wie vor als Scrapbook. 

Aber das ist ja das Schöne am Ringbuch - da ich immer das gleiche Papierformat verwende, sind die Einlagen mit zwei Handgriffen umgezogen, ich muss nichts neu schreiben oder nachtragen...

Genug davon! Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? 


Update 18:22 Uhr
Vergesst, was ich geschrieben habe. Zurück im Richmond. Hach...

27. Januar 2016

Aller guten Filos sind... drei

Nun ist der Januar schon fast wieder vorbei, meine Lieben - ist es nicht unglaublich, wie die Zeit vergeht? Ein Blinzeln, und schon ist wieder Weihnachten...

Zeit, Euch mein Setup für dieses Jahr zu zeigen. 
Ich werde oft gefragt, was ich mit "sooo vielen" Filos mache. Nun ja, die naheliegende Antwort ist: Sammeln. Etwa die Hälfte (vor allem die nichtledernen und/oder weniger geliebten Modelle) dient mir als Archiv für Kalender vergangener Jahre - da ich zusätzlich zum Monats- und Wochenkalender das DpP (bzw. D2P) verwende, komme ich pro Jahr locker auf drei bis vier Filos! Andere enthalten zum Beispiel Passwörter, Adressen oder Reiseinfos, die ich nur gelegentlich brauche. Und natürlich gibt es auch ein paar Modelle, meine Lieblinge - hauptsächlich Vintage-Schätzchen - , die zum "Wechseln" da sind - oder auch einfach zum Haben.

Täglich in Benutzung habe ich aktuell diese drei Musketiere:


Von links nach rechts: Finsbury Grey, Dundee Green und Richmond Black.

Letzterer ist mein "Alltags"-Filo, der mich überallhin begleitet. Hier habe ich das W1PN für Termine und Notizen, dazu meine Monats-Todoliste mit all den Todos, die in diesem Monat fällig sind, aber (noch) keinen festen Termin haben. Alles, was am Ende des Monats nicht erledigt ist, kommt auf die Februarliste. Außerdem ein paar weitere Listen: z. B. Bücher, die ich lesen will (sie werden später in meine iReaditnow App übertragen); eine Einkaufsliste für Shops in Nürnberg; Notizen zum Yogakurs (mache ich immer gleich nach der Stunde, solange der Eindruck noch "frisch" ist)... solche Dinge halt. Dazu Notizpapier und die wichtigsten Adressen. Und ein paar Visitenkarten von Lieblingslokalen, Briefmarken, Post-Its, Fotos von meinem Schatz (falls ich plötzlich vergesse, wie er aussieht)... was man unterwegs halt so braucht.

Wie Ihr wisst, habe ich im letzten Jahr permanent zwischen dem Pennybridge Compact als "Alltags-Filo" und einem (beliebigen) Personal hin und her geschwankt. Keine Sorge, ich werde das nicht wieder ausbreiten - wenn es Euch interessiert, könnt Ihr hier mehr darüber lesen.
Momentan bevorzuge ich den Richmond, da ich darin mehr Platz habe, und mir die Aufteilung besonders gut gefällt. Er liegt flach wie ein Pfannkuchen. Das Leder ist angenehm unempfindlich - und anders als beim Pennybridge ist es vor allem Leder! -, und er wiegt auch nur 40 Gramm (!) mehr als dieser. (Als ob ich den Unterschied - bei meiner Riesentasche - überhaupt bemerken würde!)


Dann ist da der Dundee, der mir schon sehr ans Herz gewachsen ist. Hier habe ich zur Zeit die ersten drei Monate des DpP, in dem ich mich scrapbookmäßig austobe. Da das D2P ja nicht mehr erhältlich ist, lege ich jeweils eine Seite Notizpapier zwischen die Seiten.



Der A Year of Tiny Pleasures Calendar von Flow eignet sich wunderbar zum Scrappen - ich liebe die Illustrationen!


Mehr als drei Monate (plus Notizpapier) werden, wenn sie erst dekoriert sind, in den Dundee (oder jeden anderen Personal) wohl nicht reinpassen. Wenn das erste Quartal vorbei ist, wird es daher ausgelagert in einen der anderen Filos, und das nächste Quartal zieht ein. 

Der dritte im Bunde ist der Finsbury: ich nenne ihn meinen "Referenz-Filo". Hier habe ich all die Notizen, Listen und Infos, die ich nicht ständig mit mir herumtragen muss oder will: u. a. eine Liste der Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe (ich nehme wieder an der Goodreads Challenge teil und habe vor, 50 Bücher zu lesen). Mein Blogplaner. Die Liste meiner Filos - incl. Kaufdatum und Referenznummer. Eine Liste des Gewichts etlicher Modelle. (Kurios, ja. Die brauche ich gelegentlich fürs Blog. Daher weiß ich auch, dass der Richmond 40 Gramm schwerer ist als der Pennybridge.) Notizen zu Beschwerden und Wehwehchen - so dass ich gegebenfalls beim Arztbesuch genau angeben kann, wann was wo und wie wehgetan hat. Notizen zu Kater Mikesch, der mit fast 18 Jahren auch schon allerlei Zipperlein hat. Infos zu Finanzen und Verträgen. Produktnummern von Lampen, Druckerpatronen, Staubsaugerbeuteln etc. fürs Nachbestellen. Alle erledigten Projekte und Listen des Jahres (z. B. vom Yogakurs) werden ebenfalls hier archiviert. Das M2P ist auch hier drin - ich "synchronisiere" es etwa einmal wöchentlich mit dem W1PN. Da ich ins M2P nur Termine schreibe, ist das schnell gemacht.

Das Cover hat mir Anne übrigens neulich mit den Filos geschickt, die ich von ihr gekauft habe, und die Katzen-Divider hat Andrea letztes Jahr für mich gemacht: