Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

5. April 2010

Creating Templates - Guest Article by Steve Morton / Vorlagen erstellen - Gastartikel von Steve Morton

We are very pleased that Steve Morton of Philofaxy has agreed to write a guest article for our blog.
Thanks a lot, Steve!
I've tried to translate the article for you - of course you also get the original article written by Steve.

Wir sind sehr erfreut darüber, dass Steve Morton von Philofaxy sich bereit erklärt hat, einen Gastartikel für unseren Blog zu schreiben.
Vielen Dank, Steve!
Ich habe mich bemüht euch den Artikel zu übersetzen - natürlich erhaltet ihr auch den originalen Artikel von Steve.

"Creating Filofax Templates
I started creating my own templates for my A5 Filofax organiser about five years ago. Prior to owning this organiser, I had been using a Winchester personal size organiser that I had bought back about 1985, I still have it today. Back in the 1980's Filofax sold a far bigger range of specialist pages- Some of these pages still appear on Ebay and in US stores occasionally.

I still had some blanks of my favourite pages for my personal Filofax, so I thought why not recreate them for my new A5 organiser.

So what do you need to create your own templates?
  • A  PC or Mac with a word procressor application (Word or Open Office Writer)
  • A printer, one that can print duplex is an advantage
  • A rotary trimmer or a large pair of scissors
  • Filofax hole punch
To get set up with a new template you need to set up the page margins for your document, I recommend the following settings as a good starting point:
  • Left margin 19mm (to allow for punching the holes for the rings)
  • Right, top and bottom margins 6mm or wider depending on your printer
I would recommend using say Arial font at about 11pt, but again you can vary this depending on the template you are creating.

I normally use tables to format my templates and create nested tables with in the main table; this helps you control the overall look and feel of the document.

Once you have completed your new template on the first page, copy and paste it until you have the same design on four pages. If your printer can do 'booklet print' when you print the document you will end up with four pages on one sheet of paper, which once you have cut it in half and punched it up have two A5 sheets printed front and back. If it allows it set the booklet print to 'right hand binding', this will then maintain your desired margins.

Once you have printed and cut the pages in two, all that is then required is to punch the pages and insert them in your binder.

For those of you that wish to create pages for other sizes of Filofax (Personal, Pocket, Mini) the process is similar although I've personally found it difficult to achieve very good alignment on a laser printer to be able to print double-sided, but pages are sometimes ok single sided.

If you are creating personal size pages, set your page orientation to landscape and on an A4 sheet you can get three portrait personal size pages on one page. The easiest way to set them out is to create a three cell table with the cell size the exact size of the pages 95 x 171 mm set the borders to be grey in as thin a line or dotted line as possible.

Within each cell set your cell margins left to 12mm, right, top and bottom to 6 mm. Then create your template within each cell.

Once again print, cut out and punch and you should have three pages per sheet. You can use a similar technique for pocket size which you would be able to fit 4 pages per side on standard A4 portrait page.

You will find my own collection of page templates on the Philofaxy site in the files area. Feel free to download any of these and modify them to your own requirements. You may use any of these files for your own personal use.
Steve Morton"

Erstellen von Filofax-Vorlagen

Ich begann vor etwa fünf Jahren damit meine eigenen Vorlagen für meinen A5 Filofax-Organizer zu machen. Früher, vor diesem Organizer, besaß ich einen Winchester in der Größe Personal, den ich etwa 1985 gekauft habe, den habe ich heute noch. Damals in den 1980er Jahren vertrieb Filofax ein weitaus größeres Spektrum an spezialisierten Seiten. Einige von diesen Seiten erscheinen immer noch gelegentlich bei Ebay und in US-Läden.

Ich hatte noch einige Blanko-Seiten meiner Lieblings-Seiten für meinen Personal Filofax, so dass ich dachte, warum nicht neu herstellen für meinen neuen A5 Organizer.

Also, was braucht ihr, um eure eigenen Vorlagen herzustellen?
  • Einen PC oder Mac mit einem Textverarbeitungsprogramm (Word oder Open Office Writer)
  • Einen Drucker, einer, der Duplex drucken kann, ist von Vorteil
  • Ein Rollenschneider oder eine große Schere
  • Filofax Locher
Um eine neue Vorlage zu erstellen, müsst ihr die Seitenränder für das Dokument einstellen, ich empfehle die folgenden Einstellungen als einen guten Ausgangspunkt:
  • Linker Rand 19mm (um das Stanzen der Löcher für die Ringe zu ermöglichen)
  • Rechter, oberer und unterer Rand 6mm oder breiter, abhängig von eurem Durcker
Ich würde die Schriftart Arial bei einer Größe von 11pt empfehlen, aber auch hier könnt ihr die Schriftart je nach Vorlage, die ihr erstellt, variieren.

Ich verwende normalerweise Tabellen um meine Vorlagen zu formatieren und erstelle verschachtelte Tabletten in der Haupttabelle; das hilft euch den ganzen "Look und Feel" des Dokuments zu kontrollieren.

Sobald ihr fertig mit der ersten Seite eurer neuen Vorlage seid, kopieren und einfügen, bis ihr das gleiche Design auf vor Seiten habt. Wenn eurer Drucker "Broschürendruck" kann und wenn ihr das Dokument druckt, dann habt ihr vier Seiten auf einem Blatt Papier, solltet ihr es in der Hälfte schneiden und lochen, dann habt ihr zwei A5-Bögen mit bedruckter Vorder- und Rückseite. Wenn es geht, dann druckt das Booklet "right hand binding", das wird dann eure gewünschten Margen unterstützen.

Sobald ihr gedruckt und zwei Seiten geschnitten habt, ist es nur noch erforderlich die Seiten zu lochen und in euren Binder einzuheften.

Für diejeniger unter euch, die sich Seiten für andere Größen der Filofax-Organizer (Personal, Pocket, Mini) wünschen, ist der Prozess ähnlich, obwohl ich es persönlich schwer fand, eine gute Justierung mit einem Laserdrucker bei doppelseiten Drucken erreichen zu können, aber manchmal sind Seiten einseitig ok.

Beim Erstellen von Seiten in der Personal-Größe, stellt eure Seite auf Querformat und auf ein A4-Blatt könnt ihr drei Perosnal-Porträt-große Seiten auf eine Seite bekommen. Der einfachste Weg, um das einzustellen, ist eine Drei-Zell-Tabelle bei der eine Zelle genau die Größe der Personal-Seiten, 95 x 171mm, hat und die Grenzen könne grau sein als dünne Linie oder gepunktete Linie, wie es euch möglich ist.

Innerhalb jeder Zelle setzt man die Zellränder links 12mm, rechts, oben und unten 6mm. Dann erstellt eure Vorlage in jeder Zelle.

Wieder einmal ausdrucken, ausschneiden und lochen und ihr solltet drei Seiten pro Blatt haben. Ihr könnt eine ähnliche Technik für die Pocket-Größe nutzen, wo 4 Seiten im Pocket-Format auf eine Standard-A4-Hochformat-Seite passen würden.

Ihr könnt meine eigene Sammlung von Seiten-Vorlagen auf der Philofaxy Site in dem "files"-Bereich finden. Fühlt euch frei, diese herunterzulanden und sie an eure eigenen Anforderungen anzupassen. Ihr könnt jede dieser Dateien für den persönlichen Gebrauch nutzen.
Steve Morton

Kommentare:

  1. Hi!
    Ich hatte mir letzten Herbst das City Dweller Pack für meinen Personal Filofax bestellt. Da ist man irgendwann praktisch gezwungen, sich Seiten zum Nachfüllen selber zu basteln, da einzelne Seiten aus dem Pack ja nicht nachbestellt werden können.
    Es ist auch nicht besonders schwierig. Ich verwende dazu das Programm Pages. Allerdings drucke ich nicht auf A4 und schneide dann aus, sondern drucke direkt auf leere Filofax-Seiten der Größe Personal.

    AntwortenLöschen
  2. Das hat mich an den Lifestyle Packs auch gestört - von manchen Seiten hat man zu wenige, andere nutzt man nicht. Wie bist Du denn insgesamt damit zufrieden? Hättest Du Lust, für uns 'n kleinen Testbericht zu schreiben?

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das City Dweller Pack vorerst wieder zur Seite gelegt. Ich bin nicht so recht warm geworden damit. Ich will aber noch mal einen neuen Versuch damit starten. Ich kann dann gern versuchen einen Testbericht drüber zu schreiben.

    AntwortenLöschen
  4. @markus: Ja, das wäre schön! Wir freuen uns über jeden "Gast-Beitrag", gerne auch zu anderen (Filofax-)Themen!!

    AntwortenLöschen