Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

16. April 2010

Do you speak Multilanguage?

Jeder Filofax kommt standardmäßig mit einem 1 Woche auf 2 Seiten-Kalendarium (#6842710*; Slimline: 1 Woche auf einer Seite), meist "multilingual", d. h., in fünf Sprachen (English, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch).**
Das passt gut zu einer internationalen Marke wie Filofax und auch zum Sach- (#131678) bzw. Monatsregister (#131693). Ich nehme an, die meisten von uns hätten auch mit einen englischen Kalendarium keine Probleme - so unterschiedlich sind die Tages- und Monatsnamen ja nicht.

Trotzdem verwende ich lieber das deutsche Kalendarium.

Als ich im Oktober 2009 meinen ersten Filo gekauft habe, einen Guildford Personal (#024803), war nur das 2009er Kalendarium (multilingual) enthalten, also bat ich die Verkäuferin um eines für 2010. Zuhause habe ich dann entdeckt, dass sie mir das deutsche Kalendarium (#6844610) eingepackt hatte. So konnte ich also beide Varianten vergleichen:

  • Da das einsprachige Kalendarium weniger Platz für die Bezeichnung des Monats und der Wochentage benötigt, hat man Samstag eine Zeile mehr Platz - was ganz praktisch ist, das dieser Tag eh etwas knapp bemessen ist. Die Monatsübersicht ist auf der linken Seite (Mittwoch), was auch dem Sonntag mehr Raum verschafft.
  • Das deutsche Kalendarium ist (blassgrau) liniert, was ich ganz hilfreich finde.
  • Im mehrsprachigen Kalendarium sind die Feiertage für UK, Australien, Kanada und die USA eingetragen, die übrigen nur durch die Staatenkürzel markiert. Das ist zwar interessant - auch hierzulande kennt man ja Halloween oder Thanksgiving inzwischen - macht es allerdings schwieriger, auf den ersten Blick zu erkennen, wann in Deutschland ein Feiertag ansteht; was ja bei der Terminplanung durchaus von Interesse ist.
Beide Varianten unterscheiden sich interessanterweise auch in ihrem Infoteil.

mehrsprachig:
  • je eine Seite "Persönliche Informationen" pro Sprache
  • je 2 Seiten "European Union Members" und "International Information"
  • (Hauptstadt, Währung, GMT, Vorwahl, Nationalfeiertage, Staatenkürzel)
  • "Notable Dates" für UK/Australien/Kanada/USA
  • "Religious Festivals" der Weltreligionen
  • 2 Seiten "Weights & Measures"
  • "World and Time"
  • World Temperature Guide"
deutsch:
  • "Persönliche Informationen"
  • "Wichtige Telefonnummern" - praktisch, wenn man nicht das ganze Adressregister mitnehmen möchte
  • Ferientermine Deutschand/Österreich
  • Langfristige Sommerferienplanung für 3 Jahre
  • Feiertage der Weltreligionen
  • 3 Seiten "Messen und Ausstellungen"
  • je 2 Seiten "Mitglieder der EU"/"Internationale Informationen" (s.o.)
  • 3 Seiten "Europäische Flughäfen"
  • Metrische Umrechnungen + Kleidergrößen
Wie man sieht, sind die Informationen im deutschen Kalender stärker auf Deutschland zugeschnitten. Die Ferien- und Messeübersichten finde ich sehr praktisch. Auf die Flughäfen hätte ich persönlich verzichten können - ich bin kein Vielflieger - dafür hätte ich gerne die Seiten "Weights and Measures", "World Time" und "Temperature" gehabt... nun ja, man kann nicht alles haben. Insgesamt finde ich das deutsche Kalendarium aber praktischer als das mehrsprachige.

Neben dem Wochenkalendarien 1 W./S. (#6844410) bzw. 1W./2 S. (#6844010) sind auch der Jahresplaner (#6840310), der Monatskalender (6845610) und der Tageskalender 1 Tag/S. (#6844610) in der deutschen Version erhältlich; nicht jedoch der 4-Jahresplaner, der Wochenkalender mit Notizseite sowie die Varianten 2 Tage/S. und 2 S./Tag.

Ich hoffe, diese Übersicht war hilfreich.
Berichtet doch mal, welchen Kalender Ihr verwendet und ob Ihr damit zufrieden seid!


* alle Angaben beziehen sich auf das Personal-Format; die beiden letzten Ziffern bezeichnen das Kalenderjahr: -10 ist ein Kalender für 2010, das nächste Jahr hat dann die Endziffer -11, also z. B. #6842711 für das mehrsprachige Wochenkalendarium.
** Die Modelle Deco, Classic, Finchley, Bloomsbury, Kendal und Piazza haben laut Onlineshop eine deutsche Füllung.

Kommentare:

  1. Da ich sowohl die englische als auch die italienische Sprache liebe, hatte ich eigentlich immer das multilanguage-Kalendarium (1 Woche auf 2 Seiten).

    Für 2010 habe ich jedoch "aus Versehen" das einsprachige englische, dass mit mir einem Filofax geliefert worden war, den ich in UK bestellt hatte. Ich hatte schon einige Termine eingetragen und wollte dann nicht mehr wechseln.

    Für 2011 habe ich mir ein italienisches in Italien bestellt! :-))) Die sind ganz witzig, denn da sind die Namenstage mit eingetragen.

    Der Vorteil der einsprachigen Einlagen ist natürlich, dass man mehr Platz hat. Und speziell von den deutschen Einlagen, dass man die wirklich relevanten Feiertage drin hat.

    Aber für mich als Sprachenliebhaberin ist das mit dem etwas geringerem Platz dann doch nicht so tragisch.

    AntwortenLöschen
  2. @Hibernia
    Schade, man kann das Kalendarium auf filofax.it nicht gut erkennen...

    Hab gerade gesehen, dass die auch super viele reduzierte Filos haben, u. a. den Domino in der italienischen Variante (andere Verschluss).

    AntwortenLöschen
  3. @Iris, hier kannst du das Kalendarium eigentlich ganz gut erkennen: http://www.filofax.it/images/products/refills/line/68260x.jpg

    Ich kann aber auch noch mal versuchen, ein aussagekräftiges Foto zu schießen und dann bei Flickr hochladen.

    Jaaaa, die Angebote sind echt verführerisch! Der grüne Piazza gefällt mir auch ziemlich gut.

    AntwortenLöschen