Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

24. Mai 2010

Dodo Acad-Pad



Als Leser von www.philofaxy.com kennt Ihr sicher auch Lauries sehr empfehlenswertes Blog Plannerisms. Über das Dodo Pad hat sie dort ja schon öfter berichtet - und mich mit ihrer Begeisterung so neugierig gemacht, dass ich mir ein Acad-Pad für meinen Filo bestellt habe! (Mehr Bilder könnt Ihr auf Flickr sehen.)

Dodo Pad gibt es in England tatsächlich schon seit 1966 - nicht ganz so lange wie Filofax, aber immerhin... Laut Eigenwerbung handelt es sich dabei um "a combined memo-doodle-engagement-weekly-planner-diary-organizer-message-ment book" - konzipiert als Family Organiser mit fünf Spalten für die verschiedenen Familienmitglieder; so wie man es von Wandkalendern kennt.
Die liebevoll gemachte Homepage www.dodopad.com solltet Ihr Euch unbedingt anschauen! Neben Kalendern in verschiedenen Größen gibt es eine große Auswahl an Planern für Garten, Haushalt, Urlaub, Umzug, Küche, Hochzeit, Schwangerschaft, Haustiere, Weihnachten...

Die (spiralgebundenen) Wochenkalender sind in zwei Größen erhältlich: als Desk Diary (9.5" x 7.5" bzw. 24 x 19 cm) oder als Pocket Diary (4.25" x 5.25", bzw. 11 x 13.5 cm), sowie als Wall Calendar (ebenfalls 9.5" x 7.5" bzw. 24 x 19 cm) und - "especially for people in love with or already wedded to their Filofax" - dieses Jahr eben zum ersten Mal auch als Loseblattsammlung im Format Personal oder A5, zum Einheften in den Filofax!
Und zwar wahlweise als "klassischer" (Familien-)Wochenkalender für 2011 (lieferbar ab Juni) oder als sog. Acad-Pad für das akademische Jahr (Aug. 2010 - Aug. 2011) - gedacht z. B. für Schüler, Studenten, Lehrer. Ich habe eigentlich nur deswegen das Acad-Pad bestellt, weil ich nicht bis Januar 2011 warten wollte, um es auszuprobieren.


Das Besondere am Dodo Pad: jede Doppelseite ist anders gestaltet, mit Zeichnungen, Rätseln, Zitaten, Anekdoten usw. Die rechte Seite enthält das Kalendarium mit fünf Spalten und einem breiten Rand zum Kritzeln und/oder Notieren. Jedes einzelne Feld ist nur 1,2 x 1,2 cm groß. Feiertage für UK, USA, Australien und Kanada (sowie jüdische und islamische Festtage) sind eingedruckt, außerdem jede Woche ein (oft kurioser) Gedenk- oder Geburtstag, auf den die Illustration links Bezug nimmt.
Die linke Seite steht für Notizen, Listen, Kritzeleien und so weiter zur Verfügung. Leider ist die Schrift ist im Personal-Format sehr klein und teilweise schlecht zu lesen - finde ich jedenfalls.
Zusätzlich gibt es Jahresübersichten für das aktuelle und das kommende Jahr, einen Forward Planner für die Monate September 2011 - Februar 2012 und eine Seite, um Indodispensable Data einzutragen, etwa wichtige Telefonnummern oder Geburtstage.

Und, nicht zu vergessen, das Dodo Pad verleiht Instant Invisibility:
"The ACAD-PAD can be held up to head height and is made to
measure (one size fits all) for immediate concealment of the holder
at any given moment, particularly useful in cafés, library,
and/or middle of the street for the avoidance of any number of tricky
situations. It is a perfect hand held disguise for those unwanted/
unexpected encounters."

Wie Ihr seht, strotzt dieser Kalender nur so vor skurriler Einfälle! Eine nette Alternative zu den eher "sachlichen" Filofax-Einlagen. Um Spaß daran zu haben, sollte man allerdings über gute Englischkenntnisse verfügen und den schrägen, typisch "britischen" Humor mögen.

Wer - wie ich - keine fünf Familienmitglieder zu "managen" hat (die Katzen haben wenige gesellschaftliche Verpflichtungen, nur ab und zu ein Date mit dem Tierarzt...) kann die Spalten anders nutzen, etwa als Zeitleiste (morgens/vormittags/mittags...) - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Wie Laurie ihr Pad (allerdings A5) nutzt, lest Ihr hier.

Leider beginnt das Kalendarium ja erst Mitte August - ich kann's gar nicht erwarten, es auszuprobieren! Ich hatte eigentlich geplant, es in den Slimline einzuheften, als Filo to go. Das wäre perfekt, denn mehr als Termine und Platz für Notizen brauche ich unterwegs ja nicht. Allerdings ist das Papier dicker als das von Filofax, so dass es in den Slimline zwar reinpasst, die Seiten sich dann aber nicht wirklich komfortabel umblättern lassen...
In meinem Metropol sieht das Dodo Pad klasse aus. Ob es den Filofax-Wochenkalender ersetzen kann, werde ich dann herausfinden. Wenn es soweit ist, werde ich Euch natürlich berichten, wie ich damit zurecht komme!

Ab Juli soll es auch übrigens auch einen Dodo Pad personal-pod© geben, "a specially designed six hole ring-binder with pouches; for your Personal sized Filofax compatible Dodo Pad or Acad-Pad diary refill" - das könnte interessant sein, doch darüber weiß ich leider auch noch nichts Genaueres.

Kommentare:

  1. Ich hatte auch überlegt, mir das Dodo Acad-Pad zuzulegen, aber war dann doch etwas skeptisch, was die Personal Größe angeht. Ich glaube ich hätte lieber größere Kästchen anstatt so große Ränder oben und unten und habe mich dann entschlossen, keins zu bestellen. Bin aber schon gespannt auf Nutzungsberichte. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch schon gespannt auf den Alltagstest. mich persönlich stören die verschiedenen Kästchen, ich habe lieber Linien.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich bin selbst auch gespannt, ob sich das Pad im Alltag bewährt!
    Ich werde dann berichten - leider dauert es ja noch fast 12 Wochen...

    AntwortenLöschen
  5. Uh August ist vorbei, hast du es ausprobieren können? *neugier*

    AntwortenLöschen