Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

28. Juli 2010

Filo auf Reisen (2): On the Road

Wie ich Reisen mit meinem treuen Filofax plane, darüber habe ich ja schon berichtet.

Unterwegs brauche ich auf jeden Fall einen robusten Filo, der es nicht übelnimmt, den ganzen Tag mit Sonnencreme, Kamera, Wasserflasche usw. in der Handtasche herumgeschleppt und immer wieder hervorgeholt zu werden, um etwas nachzuschauen oder zu notieren. Meine Wahl fiel dieses Jahr auf den Indie. Er ist leicht und schmal und erstaunlich unempfindlich. (Was ich neulich unfreiwillig getestet habe, als ich meine Kaffeetasse umgeworfen habe: einmal abgetupft mit Küchenkrepp und der Indie war wie neu! Doch ich schweife ab...) Außerdem hat er ein Fach für den Notizblock - ganz praktisch unterwegs.

Ich habe also meinen Filo gepackt und mitgenommen:
  • den Wochenkalender + die entsprechenden Seiten des Tageskalenders
  • ausreichend Notizpapier (in verschiedenen Farben)
  • alle Reiseinfos, Adressen und Karten für unterwegs*
  • "Finanzen"-Formulare für's Reisebudget
  • Klarsichthüllen für Belege usw.
  • Visitenkartenhüllen für V. von Hotels, Restaurants, Shops etc.
* siehe dazu meinen Artikel zur Reiseplanung

Mein "Alltags"-Filofax enthält all meine Adressen. Da ich im Urlaub aber weder die Telefonnummer meines Friseurs noch die Öffnungszeiten des Lieblingscafés brauche, habe ich nur ein "abgespecktes" Adressregister mitgenommen, das die wichtigsten Kontakte enthält - das spart Platz und ich laufe nicht Gefahr, meine gesamten Adressen zu verlieren, falls - Gott bewahre - mein Filo abhanden kommt.

Nachdem ich all das für drei Wochen und vier Länder zusammengetragen hatte, schien es eine gute Idee zu sein, einen zweiten Filo als "Archiv" mitzunehmen, so dass ich alle erledigten bzw. noch nicht relevanten Infos dort ablegen konnte. Ich habe also zusätzlich den Mode eingepackt, was sich als gute Idee erwiesen hat. Im Indie hatte ich so jeweils nur die aktuellen Karten, Adressen usw. - alle anderen Sachen habe ich im Mode aufbewahrt. Nützlicher Nebeneffekt: ich konnte nach Belieben zwischen beiden Modellen switchen... was ich auch getan habe - wie Ihr auf meinen Fotos sehen könnt.

Natürlich nehme ich auch immer Reiseführer in den Urlaub mit, sie dienen aber eher zum Schmökern im Hotel. Die relevanten Infos hatte ich alle im Filo - so konnte ich sie auch direkt ergänzen bzw. korrigieren, was geänderte Öffnungszeiten, Wartezeiten, Preise etc. angeht. Neue Adressen, z. B. von Shops oder Restaurants, habe ich ebenfalls gleich notiert, Visitenkarten und Belege verstaut; Tickets von Museen etc. als Souvenirs in den Tageskalender geklebt. Auch die Keycard des Hotels sowie die Oyster Card (für Bus & Underground in London) fanden im Filo ihren Platz.

Wie immer habe ich natürlich nach kostenlosen Stadtplänen und Karten Ausschau gehalten, die ich für den Filo zurechtschneiden/falten kann. (Eine kleine Schere und einen Einlochlocher habe ich deshalb immer im Reisegepäck!) Zu meiner großen Freude gab es in Holland sogar echte Filofax-Karten von Amsterdam, BeNeLux und London - nicht kostenlos zwar, dafür aber im optimalen Foramt und passend gelocht.

Jetzt, wo ich wieder daheim bin, sind all diese Infos ins Reise-Archiv für die nächste Reise gewandert. (Inzwischen habe ich so viele Karten, Notizen etc. zusammengetragen, dass ich den Domino zum Travel-Filo ernannt habe.)

Ich weiß, dass es - z. B. von Moleskine - wunderbare City Notebooks für verschiedene Städte gibt, die neben Stadt- und U-Bahnplänen jede Menge Vordrucke bieten, um genau diese Informationen (Hotels, Restaurants etc.) zu erfassen. Ein "offenes" System wie der Filo ermöglicht es mir aber, genau die Infos zu notieren, die für mich relevant sind - und das auf so vielen Seiten, wie ich will. Ich kann einzelne Seiten entfernen und meine Infos für den nächsten Trip nach Belieben neu zusammenstellen.

Erzählt doch mal von Euren Reisen mit dem Filo!

Kommentare:

  1. Iris, du machst dir ja echt super viel Mühe. Wow. Ich bin da meist zu faul zu *schäm*.
    Habe übrigens im Speakers Corner eine Frage an dich gepostet. Wäre super, wenn du mir antworten könntest. Würde gerne morgen früh bei Filofax UK bestellen.
    Daaankeee.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. @wolfwalkerin
    Sorry, war so beschäftigt mit dem nächsten Artikel! Durch die Reise ist sooo viel liegengeblieben.

    AntwortenLöschen