Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

25. Juli 2010

Speakers' Corner Saturday - 18 (etwas verspätet)

Sorry, dass ich etwas zu spät bin. Aber ich hatte 0 Zeit.

Hier nun Platz, um alles über Filos etc. zu posten

Kommentare:

  1. Ich habe diese Woche meinen Personal Domino in einen Reiseplaner umgewandelt. Und hatte abnormal viel Spaß dabei! Da ich jetzt auch einen Multilocher besitze, konnte ich auch den Lageplan des Campingplatzes, und ein paar Freizeitideen lochen und abheften. Und die Broschüren, die ich noch vom letzten Jahr hatte.

    Wenn jetzt das Wetter noch mal mitspielt, wird's bestimmt ein Superurlaub ... ;-)

    Außerdem habe ich einen Personal Cherry über's Internet erstanden. Da soll dann mein Finanzplaner rein (die sind jetzt in einem uralten nicht-Filofax, nachdem sie ja aus dem Domino vertrieben wurden ...).

    Und dann hab ich diese Woche aus Versehen einen A5 Domino in Bronze gesehen ..... SCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖN ...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Jotje,
    vor einiger Zeit hast du mal einen philofaxy-Eintrag zum Thema Locher kommentiert.
    Da ich dich somit als "deutschsprachige Expertin" betrachte, möchte ich dich gern etwas fragen:
    Ich suche nach einem Locher, der nach Möglichkeit Personal- und besonders Mini-Formate lochen kann. Kennst du so etwas? Den Multifit-Locher von Filofax find ich viel zu teuer und auf der Filofax-UK-Seite gibt es den gar nicht mehr zu kaufen (wo er ja etwas billiger wäre).
    Vielen Dank!
    Grüße
    Justus

    AntwortenLöschen
  3. @Jotje
    Du hast "aus Versehen" einen A5 Domino gesehen??

    AntwortenLöschen
  4. @Justus: auf ebay.de kannst Du mal nach "bsb locher" suchen. Beiz.de bietet den auch an, liegt um die 12 euro (zzgl Versandkosten). Laut Beiz passt er zu den bsb Opbacher Einlagen, und die haben die gleiche Abmessung wie Filofax A5, Personal und Pocket. Wäre auch für Mini geeignet, da der Lochabstand der gleiche ist und sofern Du das Papier gut einlegst (so dass es die 6. Stanze unberührt lässt).

    @Iris: Also mit "aus Versehen" meinte ich, dass ich gar nicht auf der Suche war, und dann sah ich ihn auf einer Webseite und gleich hat mich der Floh gebissen ... (Du kennst das ja bestimmt ... ;-)).

    AntwortenLöschen
  5. Klasse, vielen Dank!
    Justus

    AntwortenLöschen
  6. @Jotje:
    Vielen Dank für Deine Infos über die Locher!
    Ich selbst benutze einen "no name"-Locher in Personal-Größe, den ich vor vielen Jahren in irgendeinem Kaufhaus gekauft habe - damals noch für mein tempus-Ringbuch. Leider ist er inzwischen ziemlich hakelig und hängt regelmäßig fest, weshalb ich dann doch meistens die Löcher vorzeichne und mit dem Einloch-Locher loche. Bei 1-2 Blättern ist das ja kein Problem.
    Ich hatte den Locher zum Einheften von Filofax ins Auge gefasst, habe jetzt aber schon öfter gelesen, der tauge nicht viel...

    Das mit dem "Floh" kenne ich auch... aber A5 bzw. Pocket haben mich noch nie gelockt.

    AntwortenLöschen
  7. @iris: ich hätte da mal eine Frage an dich: du hast doch den Indie und Mode. Ich überlege gerade, mir den Songbird oder den Mode zu bestellen.
    Du hast geschrieben, dass der Mode schön flach ist. Wie sieht es mit dem Indie aus (er müsste dem Songbird ja ähnlich sein)
    Mir gefällt der Verschluss vom Songbird so gut, aber ich möchte nicht so einen dicken Filo. Wie dick ist der Indie im Vergleich zum Metropol?
    Fragen über Fragen :-)
    Danke schonmal für deine Antworten.

    AntwortenLöschen
  8. @wolfwalkerin
    Alle Filos mit Gummiverschluss, die ich kenne (Indie, Domino, Mode, Fresco) sind geschlossen schön flach - was natürlich auch davon abhängt, wieviel man hineinstopft...
    Die Filos mit Druckknopflasche sind immer etwas "dicker", weil die Höhe ja sozusagen durch die Lasche bestimmt wird; selbst wenn nicht besonders viele Einlagen drin sind. (Falls Du verstehst, was ich meine...)
    Den Metropol finde ich im Vergleich besonders "dick" und auch schwer und unflexibel (aber die Farbe ist soooo schön!) - weshalb ich ihn lieber "stationär" (= zu Hause) benutze.

    Den Songbird (offenbar der Nachfolger des Indie) hatte ich in London in der Hand, weil er mir online auch so gut gefallen hatte. Ich fand ihn allerdings ziemlich hart und steif, der Einband biegt sich an den Seiten sogar leicht nach außen (ander als der Indie). Ob das aber immer so ist oder nur daran liegt, dass ihn schon so viele Leute im Shop angefasst haben, vermag ich nicht zu sagen.

    Über den Mode kann ich sagen, dass er auch schön flach und leicht ist; im Gegensatz zum Indie kann er auch aufgeschlagen flachliegen.
    Der Mode in Vinyl ist natürlich unempfindlicher gegen Flecken als die stoffbezogenen Filos. Der Indie ist imprägniert; der Songbird, soweit ich weiß, nicht.
    Hast Du die Songbird Review auf philofaxy gelesen?

    Sowohl Songbird als auch Mode (in mint/pink und pink/green) haben diese neuen pastellfarbenen Register.
    Der Songbird hat ein Notizblockfach hinten; der Mode nicht.
    Der Verschluß des Indie/Songbird läßt sich noch schneller auf- und zumachen; in den Silikonverschluß des Mode kann man einen losen Zettel o. ä. einklemmen.

    Hoffe, ich konnte Dir bei Deiner Entscheidung helfen!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Iris,

    danke für deine ausführliche Antwort. Habe mir auch mal den Review durchgelesen. Aufgrund dessen und deinen Angaben habe ich mich dann doch für den Mode entschieden, da der Indie mir vom Muster her nicht gefällt. Aber vielleicht kommt ja demnächst mal ein anderer Filo mit so einem Verschluss.
    Jetzt freue ich mich erstmal auf den Mode und diverse Einlagen.

    AntwortenLöschen
  10. Das ist auch der Grund, dass mir der italienische Domino so gut gefällt: er hat auch so einen kleinen Verschlussknopf. Ist glaub ich auch gerade im Angebot mit 50% Rabatt auf filofax.it.
    Blöd, dass es den nur in Italien gibt ...!

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. @Jotje:
    Ja, der Domino hat in Italien einen anderen Verschluß... seltsam! Mir gefällt allerdings dieses "horizontale" Gummiband recht gut, es ist auch optimal, um einen losen Zettel o. ä. zu halten.

    @wolfwalkerin
    Es freut mich, dass ich helfen konnte. Ich hoffe, dass Du mit Deinem Mode genauso viel Spass hast wie ich mit meinem.

    Es scheint, dass diese preiswerten, bunten Modelle jedes Jahr in neuen Farben/Mustern erscheinen: der Songbird ersetzt den Indie (der 2009 neu war), außerdem gab es da mal den Botanic - der übrigens gerade in Frankreich reduziert ist. Und der Heart ist sozusagen der Nachfolger des Fresco.
    Richtige Sammlerstücke also!

    AntwortenLöschen
  13. Das mit den Raritäten wußte ich gar nicht. Dann hoffe ich auf ein schönes Muster (also eins was mir gefällt) im nächsten Jahr.

    Ich bin gerade total erstaunt. Habe bereits eine Mai von Filofax UK dass meine Bestellung auf dem Weg ist. Dabei habe ich erst heut mogen bestellt.

    AntwortenLöschen
  14. Und dann gab's/gibt's doch noch den Mistral, in weiß/türkis/rosa? Und ich hab seit heute meinen Cherry! Fühlt sich ganz anders an als der Domino! Aber das Kirschendesign ist echt total witzig und macht sich richtig gut in meiner Küche mit Rotakzenten ... ;-)

    AntwortenLöschen
  15. @Jotje
    Ja, genau... Ich weiß gar nicht, ob es den Mistral in D gab oder ob der eine französische "Variante" des Indies war...

    Ja, der Cherry ist (wie mein Fresco) aus Stoff, der Domino aus Kunstleder. Welchen magst Du lieber? Der Domino ist vermutlich unempfindlicher.
    Ein bißchen schade finde ich, dass der Fresco - wie der neue Heart - gar keine KK-Fächer innen hat.

    AntwortenLöschen