Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

2. August 2010

Liebe auf den ersten Blick



Der Malden hat mir schon gefallen, seit ich ihn das erste Mal im Katalog gesehen habe. Ich hatte ohnehin mit dem Gedanken gespielt, mir - nach ein paar preiswerten bunten Filos - mal wieder einen eher "klassischen" aus Leder zuzulegen. Den Guildford in Schwarz habe ich ja schon... also sollte es diesmal ein brauner sein. Allerdings kein Schokoladenbraun (Classic, Domino, Kendal...), sondern lieber ein hellerer, eher rotbrauner Ton. (Der Siena allerdings gefällt mir nicht.)

Vor unserem Trip nach London habe ich den Malden in Düsseldorf (ja, wir sind diesen Monat viel herumgekommen!) zum ersten Mal "live" gesehen... und mich spontan verliebt! Erster Eindruck: die Farbe ist viel schöner als im Katalog, für mein Empfinden weniger "ocker" als vielmehr "cognac"- oder "kastanien"- braun. (Meine Fotos kommen der Farbe ziemlich nahe.) Es gibt ihn auch in Schwarz und in einem satten Kirschrot, da ich aber beides schon habe (Guildford bzw. Domino) habe ich diese Farben keines weiteren Blickes gewürdigt.

Noch wichtiger: Der Malden kann flach liegen; das Büffelleder ist wunderbar weich und biegsam - und der Vintage Look (Filofax) gibt ihm "Charakter". Ich glaube, dass er mit dem Alter immer schöner wird. Außerdem er hat diese wunderbare Innenaufteilung, mit einem zusätzlichen kleinen Reißverschlußfach vorne und einem Notizbuchfach plus Steckfach hinten.

In Deutschland kostet das gute Stück allerdings stolze 95 Euro. Ich hätte ihn wahrscheinlich einfach nur schweren Herzens ins Regal zurückgestellt... Aber da der Trip nach London ja bereits gebucht war, wußte ich sofort, dass der Malden mein Reise-Souvenir werden würde! Nicht nur ist er in London mit 65 GBP deutlich billiger, das Filofax Centre bietet ja die Möglichkeit, leere Ringbücher zu kaufen.

An unserem ersten Tag in London (einen ausführlichen Reisebericht lest Ihr nächste Woche) hat es mich dann auch sofort ins Filofax Centre (Conduit Street) gezogen: Und da war er! Ich war ganz hin und weg... Kommentar meines Mannes: "Du kaufst ihn ja sowieso, also können wir ihn auch gleich mitnehmen." (Will sagen: "Dann müssen wir nicht noch mal herkommen.")

Ohne Einlagen sollte der Malden 15 Prozent billiger sein, also 55 GBP (etwa 66 €) kosten - also fast 30 € billiger als in Deutschland. Die Filos sind tatsächlich mit beiden Preisen ausgezeichnet, man wird also gar nicht komisch angeguckt, wenn man einen "leeren" Filo verlangt. Er bringt ohnehin "nur" die Standardeinlagen mit (18 Monate Kalendarium, Sachregister, Adressen usw.) - das alles besitze ich ohnehin schon mehr als reichlich. (Wenn er die cotton cream Einlagen gehabt hätte, hätte ich sie vermutlich genommen).
Die freundliche Verkäuferin hat mir ein Exemplar aus dem Lager geholt (im Regal stehen nur die Ansichtsexemplare) - allerdings gefiel mir daran die Struktur des Leders nicht, also habe ich mir noch einen zweiten zeigen lassen -und schließlich darum gebeten, doch das Ansichtsexemplar kaufen zu dürfen. Ich bin richtig froh, dass ich den Malden selbst ausgesucht und nicht im Versand bestellt habe, denn durch den "Antiqued Leather"-Look sieht jedes Exemplar etwas unterschiedlich aus.

Stolz bin ich danach mit meiner Filofax-Plastiktüte durch London spaziert. Zurück im Hotel, bin ich direkt "eingezogen", mit den Einlagen aus meinem Mode.


Inzwischen habe ich meinen heißgeliebten Malden knapp zwei Wochen und er hat den "Alltagstest" bestanden. Das Leder fühlt sich wunderbar an, er liegt gut in der Hand. Vorne hat er besagtes kleines Reißverschlußfach, das optimal ist z. B. für Briefmarken, Korrekturetiketten, Verstärkungsringe und ähnlichen Kleimkram. Dahinter befindet sich ein offenes Fach über die ganze Länge, außerdem vier vertikale Kreditkartenfächer und ein großes Steckfach. Da das Leder so geschmeidig ist, lassen sich Karten, Zettel etc. auch leicht hineinstecken bzw. entnehmen. (Das hat mich beim Metropol immer sehr gestört: er ist so hart und die Fächer dermaßen eng, dass man kaum etwas einstecken kann, ohne es zu verknicken.)
Hinten hat der Malden ein Notizblockfach und zusätzlich ein Steckfach dahinter - bei allen anderen Modellen, die ich besitze, hatte ich entweder das eine oder das andere.
Die Stiftschlaufe - ebenfalls aus Leder - ist groß genug für meinen geliebten Lamy safari: am Anfang saß er etwas stramm darin, aber mittlerweile passt er perfekt.

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht. Der Malden ist zwar nciht mein Modell, aber man merkt, dass es bei dir Liebe auf den ersten Blick war.
    Ich warte schon ungeduldig auf den Mode. Passt da eigentlich der Lamy rein? Ich habe doch auch einen Safari ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Iris,
    kann man die leeren Filos eigentlich auch online in England bestellen oder geht das nur vor Ort? Denn da ich mittlerweile auch genügend Einlagen gesammelt habe, bzw. meine Kalendereinlagen selbst drucke, brauche ich die Einlagen nicht. Werde mich übrigens bald mal in Eurer Flickr-Gruppe anmelden und meine Fotos hochladen, da sich bereits in relativ kurzer Zeit so einige Filos angesammelt haben.
    lg
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. @wolfwalkerin
    Die Stiftschlaufe im Mode hat ungefähr 1 cm Durchmesser. Mein Lamy safari 2in1 (Bleistift + Kugelschreiber, s. Foto) passt gut rein; falls Du allerdings den Lamy Füllhalter meinst: nein, der ist zu dick.
    In welcher Farbe hast Du den Mode eigentlich bestellt?

    @Uschi
    Nein, leere Filos gibt es leider nur direkt im Filofax Centre auf der Conduit Street.
    Auf Dein Fotos freuen wir uns schon.

    Hier auch noch mal der Aufruf an alle anderen Leser: falls Ihr Fotos von Euren Filos auf Flickr hochgeladen habt, seid doch so lieb, sie zu unserer Filomaniac-Gruppe hinzuzufügen, so dass auch andere Leser sie finden können!
    Danke!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich find deinen Bericht super.
    Irgendwann will ich mir auch einen "grossen" Leder-Filo gönnen. Hab bisher einen Mode Personal und einen Guildford Mini. Ein Guildford ein Personalgröße würd mich schon reizen …
    Bin schon gespannt auf deinen Reisebericht. Ich les Alltags-Filo-Berichte sehr gern.

    AntwortenLöschen
  5. @iris: ich habe den Mode in mint/green bestellt. Dann haben wir demnächst zwei gleiche Filos ;-).
    Ich meinte den Lamy Kuli. Ich habe einmal den Safari und dann den AL-Star. Das ist ja quasi der Gleiche nur in Alu.

    AntwortenLöschen
  6. mal eine ganz dumme frage: wie druckt ihr euch die kalendereinlagen selber? ich steige da ehrlich gesagt (noch) nicht so ganz durch und wäre für hilfe dankbar.

    AntwortenLöschen
  7. @Karin
    Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen; da ich keine Einlagen drucke. Das ist mir, ehrlich gesagt, zu umständlich... und Druckertinte ist ja auch nicht gerade umsonst!
    Aber Steve von Philofaxy hat für uns freundlicherweise eine Anleitung geschrieben.
    Auf www.philofaxy.com findest Du außerdem jede Menge Vorlagen; auch DIY ist einen Blick wert.

    Ich hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen.

    Vieleicht ist ja unter unseren Lesern jemand, der seine eigenen Einlagen druckt?

    AntwortenLöschen
  8. @Katrin
    Hallo Katrin. Ich drucke mir ab und zu Einlagen selber. Die drucke ich direkt auf weisses Filofaxpapier in Personalgröße. Dazu hab ich mir einfach ein Dokument in der Größe von Personal angelegt und dort dann die entsprechenden Linien und Raster gezeichnet. Je nach Drucker muss man auf die Ränder achten. Nicht jeder Drucker kann randlos drucken. Eine Vorlage anzulegen ist etwas Spielerei, aber die kann man ja danach für all seine Druckeinlagen verwenden.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katrin,
    ich drucke mir meine Einlagen auch auf das blanko Notizpapier von Filofax. Ich habe z.Z. Drucke im Gebrauch von Outlook, da ich dort meine Termine durch Synch mit meinem Google-Kalender auf dem laufenden halte und Drucke die ich mir mit Dynamic Templates, welches ich mir von der DIY Seite runtergeladen habe und welches ich super finde. Um das passgenau auszudrucken mache ich allerdings einen kleinen Umweg über "Microsoft Office Document Imaging" welches ich bei dem Befehl drucken als Drucker angebe und wo ich die Maße der Notizblätter genau eingeben kann und auch sogar in die Kalenderseiten Termine einfügen mit Textfeldern. Dann klappt das Drucken super, auch in Word habe ich mir eine Blankovorlage gebastelt, worin ich dann Texte, Listen oder ähnliches reinkopiere und dann ebenfalls auf den Blankonotizblättern ausdrucken kann. Das mit dem Umweg beim Drucken mache ich nur deshalb, weil mein Drucker Probleme mit dem passgenauen Ausdruck hatte, wenn ich die Kalender in Outlook oder Dynamic Templates direkt ausdrucken wollte.
    So ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen, ansonsten kannst du auch gerne nochmal fragen.
    lg
    Uschi (die bald, hoffentlich am WE maql dazu kommt Fotos von den Filos und auch den selbstgebastelten Vorlagen bei Flickr einzustellen)

    AntwortenLöschen
  10. Und falls Ihr zum Malden noch eine zweite Meinung hören (bzw. lesen) wollt, sei Euch Yvotchkas großartiges Blog wärmstens empfohlen!

    AntwortenLöschen
  11. Liegt der Malden wirklich so schön flach?? Ich hab den Classic Personal und bin ein wenig enttäuscht, weil mich das "nichtflache" ziemlich annervt. Und der Malden gefällt mir ausgesprochen gut... :)

    LG Maren

    AntwortenLöschen
  12. @Maren
    Willkommen bei den Filomaniacs!

    Ja, der Malden liegt flach; das Leder ist super weich. Ich kenne nur Personal, vermute aber, dass Pocket genauso ist. Andere Modelle, die flach liegen können: Domino, Guildford, Mode. Mich stört das auch immer sehr, wenn Filos nicht flach liegen, weshalb zum Beispiel der (sehr beliebte) Finsbury für mich nicht in Frage kommt.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Iris,

    Danke für deine Info! Ich glaube, dann muß der Malden wohl auch für mich her :) Wunderschön sieht der aus! Ich berichte, sobald ich ihn auch mein nennen kann :)

    LG Maren (die niemals gedacht hätte, dass ein Filofax so viel Freude machen kann...!)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo nochmal,

    nun habe auch ich den Malden bestellt... jetzt bin ich ganz aufgeregt und warte sehnsüchtig!

    Schönen Abend euch noch!

    Maren :)

    AntwortenLöschen
  15. @Maren
    Du wirst den Malden lieben!
    Welche Größe/Farbe hast Du bestellt?
    Hast Du bei Filofax D bestellt, Filofax UK - oder ganz woanders?

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Iris!

    Ach, ich kanns kaum erwarten, mein Päckchen zu bekommen. Habe mir den Personal in braun direkt bei Filofax DE bestellt, da ich auch noch einen Stadtplan/S-Bahn-Plan von HH brauchte :) Bei Filofax UK gibts den momentan in braun nicht und ich wollte unbedingt den braunen :)

    Werde meinen Classic dann sicher wieder verkaufen... der ist ja so gut wie unbenutzt. Und zwei werde ich sicher - vorerst - nicht brauchen. Aber die Idee mit dem Reisefilo finde ich ja auch super! Ich denke, da werde ich mir dann mal noch einen aus Stoff zulegen...

    LG Maren

    AntwortenLöschen
  17. @Katrin
    Du hattest wegen des Druckens von Einlagen gefragt. Steve hat heute auf www.philofaxy.com ein Anleitung gepostet, die Dich vielleicht interessiert.

    AntwortenLöschen
  18. Er ist da! Und ich bin jetzt schon ganz verliebt :) mein Malden! Ach, ist der schön... Habe auch ein paar Fotos auf Flickr hochgeladen.

    LG Maren

    AntwortenLöschen
  19. @Maren
    Glückwunsch zum neuen Malden! Er ist traumhaft, oder? Bin auch sooo froh, dass ich ihn gekauft habe.

    AntwortenLöschen
  20. Auch wenn das Posting hier etwas älter ist - gerade eben habe ich meinen neuen Malden Personal ausgepackt. Wow... das fühlt sich richtig gut an.

    Die schwarz-glänzende Oberfläche ist noch etwas ungewohnt. Ich hätte ihn lieber in matt oder in einer anderen Farbe gehabt. Nur... Rot geht als Mann eher nicht so gut und matt gibbet nicht.

    Super Ding bisher, ich probiere den die nächste Tage mal etwas intensiver aus.

    Übrigens. Er kam mit den kostenlosen Einlagen für 2012.

    AntwortenLöschen
  21. @Mirko
    Glückwunsch zum neuen Malden - der ist wohl zur Zeit das beliebteste Filofax-Modell. Es gibt sogar eine eigene Flickr-Group...

    Was die Farben angeht: mir persönlich sind Rot und Schwarz zu glänzend, und das "Pink" (mehr die Farbe von Heidekraut) geht gar nicht! Vielleicht hätte Dir noch der graue gefallen können, oder Ochre?

    AntwortenLöschen