Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

28. August 2010

Speakers' Corner Saturday - 23

Hallo, alle miteinander!
Na, wartet Ihr schon sehnsüchtig auf den SCS, damit Ihr Eure Filofax-Erlebnisse und Gedanken loswerden könnt?

Wir sind wie immer gespannt auf Eure Kommentare!BlogBooster-The most productive way for mobile blogging. BlogBooster is a multi-service blog editor for iPhone, Android, WebOs and your desktop

Kommentare:

  1. Na, dann mache ich mal den Anfang.

    Diese Woche habe ich meiner Filofax-Sammlung ein neues Exemplar hinzugefügt... den ausführlichen Bericht lest Ihr demnächst hier. Seid gespannt!

    Enttäuscht bin ich von diesem beschriftbaren Telefonnummern-Blatt aus Vinyl: die Idee ist super, aber die Schrift verwischt viel zu leicht - und Bleistift ist zu blass. Ich werde mein Glück vielleicht noch einmal mit einem anderen Folienstift versuchen, aber für den Moment habe ich mein normales Adressregister wieder eingelegt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo zusammen!

    Dann werde ich auch mal von meiner Filo-Woche berichten… Ich habe mir am letzten Wochenende auf eBay den bsb-Locher bestellt. Die Lieferung ging ganz fix und am Dienstag war der Locher bereits bei mir. Anfangs dachte ich, dass der ja gar nicht passt und die Löcher viel zu weit auseinander stehen, bis mir dann aufgefallen ist, dass man die ja passend einstellen kann. Funktioniert also super und gezahlt habe ich 18 Euro – was im Gegensatz zum Originallocher natürlich echt ein Knallerpreis ist.

    Als nächstes hatte ich mir dann noch überlegt, dass ich irgendwie was mit meinem Adressbuch machen muss. Da ich eine recht große Schrift habe und somit so meine Probleme Anschriften etc. vernünftig in das Adressfeld zu bekommen, habe ich entdeckt, dass es auf filofax.de ja eine Adressbuchsoftware gibt. Ich habe mir also Testversion runter geladen und da ich mein Handy sowieso mit Outlook synchronisiere, passte die Verbindung Outlook/Adressbuch auch ganz wunderbar. Die Testausdrucke waren auch nach meinen Wünschen und so hab ich mir die Software für 9,90 Euro bestellt. Passend dazu hab ich mir noch dickeres Druckerpapier zugelegt und schwups – ich habe ein neues Adressbuch. Die Software ist wirklich ganz einfach, man kann viel rumprobieren und es gibt einige Möglichkeiten für den Ausdruck der Adressen. Da ich zu geizig war, mir auch noch das Personal-Papier zu kaufen, musste ich zwar die Blätter einzeln ausschneiden, aber mit einem Cutter ging auch das ganz wunderbar. Ich finde 9,90 Euro für die Software zwar nicht ganz billig, aber nun hab ich alles schön übersichtlich und farblich genau so gestaltet, wie ich es ganz gerne mag (grüne Schrift… :))

    Das war also meine „aufregende“ Filo-Woche. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche!

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Maren :)

    AntwortenLöschen
  3. @Maren
    Sehr interessant, was Du über die Adress-Software schreibst!
    Ich glaube, über das Thema "Adressen" ist mal ein Artikel fällig...

    AntwortenLöschen