Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

2. September 2010

Leder oder kein Leder, das ist hier die Frage

Vielleicht habt Ihr es schon gesehen: der Onlineshop von Filofax bietet neuerdings die Möglichkeit, das Angebot an Terminplanern nicht nur nach "Größe", "Farbe" und "Preis", sondern auch nach"Leder" bzw. "kein Leder" zu filtern. Wer also, aus welchen Gründen auch immer, keinen ledernen Filo kaufen möchte, tut sich nun leichter, entsprechende Modelle zu finden.

Dazu Filofax UK auf Facebook:
"Just made a small update to the website that has been requested by many of you - a Material filter for Personal Organisers so you can view Leather or Non-Leather items."
Es gibt übrigens auf der deutschen Filofax-Seite insgesamt (alle Größen und Farben) 284 Modelle in Leder sowie 99 aus anderen Materialien: Kunstleder, Nylon, Canvas, Mikrofaser... Bei den ledernen Exemplaren handelt es sich in der Regel um Rind-, Kalb- oder Buffalo-Leder. Der günstigste lederne Filo - sieht man einmal von Modellen aus Lederfaser (Bond, Strata) ab - ist der Finsbury, gefolgt vom Chameleon; der teuerste (in Europa erhältliche) ist der Deco. Filofax USA bietet Organiser aus Alligator, Ostrich (Strauß) und Lizard (Eidechse) an, mit Preisen zwischen 400 und 2.300 (!) US-Dollar. Dazu Laurie auf www.philofaxy.com:
"Lisa from Filofax US told me the ostrich, alligator and lizard binders are not available in the UK due to export restrictions on certain types of animal skins."
Das gilt natürlich auch für Deutschland.

Die Auswahl nichtlederner Filos reicht vom Domino bis zum Graphic, die Preisunterschiede sind hier also deutlich kleiner.

Ich selbst besitze drei lederne Filos: den Guildford, den neuen Classic (beides Rindleder) und den Malden (Buffalo) sowie sieben aus anderen Materialien. Grundsätzlich gefällt mir beides: Leder sieht edel aus, riecht wunderbar und ist langlebig; Gebrauchsspuren geben ihm "Charakter".
Kunstleder/Canvas dagegen ist meist unempfindlicher, der Preis ist deutlich günstiger und es gibt besonders originelle Modelle wie etwa den Fresco. Die ledernen Filos haben alle die klassische Druckknopflasche (oder einen Reißverschluß), während es bei den nichtledernen viele alternative Verschlußlösungen gibt, die mir gut gefallen - z. B. beim Indie, Mode oder Domino.

Wie haltet Ihr es mit der Frage "Leder oder kein Leder?" Ist das für Euch eine Gewissensfrage oder "nur" eine Geschmacks- bzw. Preissache? Was würdet Ihr kaufen, wenn Geld keine Rolle spielte?


1 Kommentar:

  1. Für mich keine Frage, vor einer Woche einen Metropol bestellt, d.h. kein Leder. Geld hat dabei keine Rolle gespielt, ich würde für nicht-Leder-Modelle auch das doppelte wie für Leder-Modelle bezahlen, ist eine Erkenntnisfrage ;-)

    AntwortenLöschen