Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

25. Oktober 2010

Leserreview (1): Kam ein Vöglein geflogen…

Wie beim SCS angedeutet, haben wir diese Woche eine Gastautorin: Unsere Leserin Maren (die mir ihren Classic verkauft hatte) hat sich bei Filofax UK einen Songbird und das Travel Journal Pack bestellt und ich freue mich sehr, dass sie sich bereit erklärt hat, eine Review für uns zu schreiben.

Heute lest Ihr, was Maren über ihren Songbird berichtet:
-------------------------------------------------------------



Mein Songbird ist da!!! Am Donnerstag war es endlich soweit und mein lang ersehntes Päckchen lag vor meiner Tür. Post aus England! 10 Tage habe ich gewartet und ganz aufgeregt war ich, als ich das Päckchen in den Händen hielt. Endlich mein Songbird Personal!
Eingeschlagen war er in Seidenpapier, leider gab es hier aber keinen Karton dazu. Mein allererster Eindruck: Die Farbe ist einfach wunderbar! Ich steh total auf Grün und der Songbird hat ein richtig angenehmes Grün, nicht zu grell, nicht zu hell – genau richtig also. Die weißen Blütenblätter heben sich toll von dem Grün ab. Die Frage ist allerdings, wie lange sie noch so schön weiß sind, denn ich denke, dass der Baumwollstoff doch recht schnell schmuddelig wird. Habe bereits überlegt, den Songbird einfach zu imprägnieren, damit er nicht so anfällig ist. Egal… So richtig goldig sind natürlich die kleinen pinken Vögelchen! Wie gesagt, farblich ist der Songbird also genau mein Ding. Herzallerliebst ist auch der Verschluss mit den Noten – Song und Bird eben! Allerdings will er noch nicht so richtig flach liegen. Er bleibt jedoch offen und ich denke auch, mit ein bisschen biegen wird das auch noch was mit dem Flachliegen.

Kommen wir nun zum Innenleben. Dort finden sich fünf Kreditkartenfächer sowie ein größeres Steckfach. Die Stiftschlaufe ist aus Gummiband und passt sich dadurch auch größeren Stiften gut an. Da der Songbird ja ein Engländer ist, kommt er mit einem 5-Sprachen-Kalender (eine Woche auf zwei Seiten, beginnend ab Juli 2010). Dieses Kalendarium gefällt mir nicht so gut, eben wg. der 5 Sprachen. Aber da der Songbird ja mein Reisefilo werden soll, werde ich das Kalendarium wohl eh nicht nutzen. Mit dabei ist auch ein Stundenplan – der Songbird ist wohl eher für die jüngere Generation gedacht…??!! Die Register (1-6 sowie A-Z) sind in den Songbirdfarben gehalten, also grün, rosa und hellblau. Passen also ganz wunderbar rein! Mit dabei ist hier auch eine Weltkarte, die ich ja in meinem Malden ein wenig vermisst hatte… und natürlich Notizpapier – hier auch in grün, rosa und hellblau. Adress- und To Do Seiten gibt’s auch und toll finde ich das Lineal in transparent. Das werde ich aber sicher für meinen Malden nutzen. Toll finde ich auch eine kleine Tasche aus PVC, schön zum Verstauen von kleinen Zettelchen. Auf der Rückseite ist eingeklemmt noch ein Notizblock in weiß liniert, diesen kann man auch einheften, ich finde den Block aber so wie er ist ziemlich praktisch.
Abschließend kann ich sagen, dass mir der Songbird optisch sehr gut gefällt, schön verspielt – so richtig was für Mädchen :) Ob er jedoch so praktisch und robust wie Malden ist, wird sich im Einsatz und auf meinen hoffentlich noch vielen Reisen zeigen!

-----------------------------------------------
Weitere Fotos gibt's auf Flickr. Der Bericht über das Travel Journal Pack folgt dann am Mittwoch. Seid gespannt...

Vielen Dank, liebe Maren, für diesen tollen Artikel!

Falls Ihr auch Lust habt, mal einen Artikel zum Thema Filofax hier im Blog zu veröffentlichen, schickt mir einfach eine Mal an: iris30606(at)yahoo(dot)de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen