Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

12. November 2010

Register (3): Das Monatsregister

Leider nur in der Größe Personal (die ja eh die meiste Auswahl bietet), gibt es neben Sach-, Nummern-, Blanko- und Adressregistern auch ein 12-teiliges Monatsregister (Jan - Dec) - die Bezeichnungen sind englisch, aber das fällt ja bei den Monatsnamen kaum auf.

Was fängt man damit an?

Das Nächstliegende wäre, es als Register im Tageskalender verwenden - das geht zwar nicht ganz exakt auf, da der Erste des Monats ja manchmal auch auf der linken Seite ist, aber doch eingermaßen. Bei den Wochenkalendern ist es schon schwieriger, taugt allenfalls für eine grobe Orientierung. Leider bietet Filofax ja - mit Ausnahme des Monatskalenders - keine Kalender mit Registerschnitt an.

Wer gerne langfristig plant und viele Projekte etc. im Filofax dabei hat hat, könnte das Registerblatt Projects/Projekte durch das Monatsregister ersetzen, um dem Ganzen mehr System zu geben.

Man kann das Monatsregister auch als Archiv verwenden, um Projekte, Notizen etc. zu sortieren. Auch ToDo-Listen, Finanzen, Geburtstage usw. lassen sich dem jeweiligen Monat zuordnen. Filofax UK bietet ein Formular Birthdays, Anniversaries and Special Occasions, das dafür optimal ist - ich habe es im Urlaub in Amsterdam gekauft -, aber natürlich genügt auch normales Notizpapier. Man könnte Geburtstage und ähnliche wiederkehrende Infos/Ereignisse auch direkt auf die Tabs schreiben - oder auf ein Post-It, das man auf das jeweilige Tab klebt.

Ich habe es bisher als Register in meinem Tageskalender verwendet, den ich in einem extra Filo aufbewahre. Nach dem jeweiligen Monats-Tab habe ich die entsprechende Seite des Monatskalenders Month per Page eingelegt - der einzige, der sich teilen läßt, ohne die Monate zu "zerreißen"; dann die Occasions und das Finanzen-Blatt. Auch Projekte/Notizen habe ich ihrem jeweiligen Monat zugeordnet. Allerdings wird der Tageskalender dann zu umfangreich, um noch komplett in ein Ringbuch zu passen - weshalb ich ihn auf zwei Filos verteilt hatte. Davon hatte ich Euch im August berichtet.
(Erinnert sich noch irgendwer?)

Letzte Woche nun habe ich - wie berichtet - alles wieder umsortiert. Der Tageskalender ist wieder in einem Ringbuch; alle anderen Seiten habe ich herausgenommen. Erledigte Listen, Projekte usw. sind in den Archivordner gewandert; aktuelle und zukünftige in den Household Planner, in dem ich alles aufbewahre, was ich nicht jeden Tag dabei haben will.

Das Monatsregister verwende ich jetzt, um aktuelle/zukünftige Projekte, Notizen usw. zu sortieren: Alles, was in diesem Monat fällig ist, kommt in meinen Alltags-Filo, hinter das Tab November: ToDo-Liste, Leihzettel der Bücherei, eine Liste mit Neuerscheinungen (Bücher), sowie ein paar andere Sachen, z. B. eine kurze Reise. Das Monats-Tab lege ich hinter dem Wochenkalender (Diary) ein, hier kann ich nach Bedarf - zum Beispiel auf Reisen - auch die aktuellen Seiten des Tageskalenders einlegen.
Alle Dinge, die erst später dran sind, bleiben im Monatsregister (Dec - Oct) im Household Planner. Wenn der Monat vorbei ist, nehme ich November heraus und lege December ein. (Ha! Darauf wärt Ihr nie gekommen!)

Jetzt seid Ihr dran: Welche Verwendung fällt Euch für das Monatsregister ein? Wußtet Ihr überhaupt, dass es so etwas gibt?

Kommentare:

  1. Ich finde Deine Idee gar nicht so schlecht, Iris! Werde mir das mal merken. Im Moment verwende ich das Monatsregister zwischen den Wochenseiten. Manchmal stehen dann die ersten Tage des Monats links vom Tab, und der Rest dahinter, aber im Großen und Ganzen kann ich damit gut leben. Es erübrigt sich nun viel Herumblättern, wenn ich zum Beispiel einen Termin im April notieren möchte. Ich habe immer 12 Monate als Wochenkalender im Filo (d.h. am Ende des Monats wird 1 Monat archiviert und der nächste (des nächsten Jahres) wieder eingelegt).
    Von meinem Tageskalender (1 Tag auf 2 Seiten) habe ich immer nur den laufende Monat im Filo. Die täglichen Termine und (vor allem) Todos werden 1 - 2 Tage vor dem betreffenden Tag eingetragen, darum ist es nicht nötig, zuviel Tagesseiten dabei zu haben.
    Ich habe mir aus ungenutzten Adressregistern auch noch Monatsregister gemacht (einfach mit Brother-Etiketten den Monat über die Buchstaben geklebt). Dieses DIY-Register ist für mein Archiv-Filo und dahinter kommen dann die entsprechenden Wochen- UND Tagesseiten.

    Ich benutze auch noch die Monatsseiten (1 Monat auf 2 Seiten, in Kästchen) hinter Tab Nr. 6. Hier steht das Arbeitsschema meines Mannes drauf, da er unregelmäßige Arbeitszeiten hat und ich zudem für seine Terminplanung verantwortlich bin, kann ich so immer alles im Überblick behalten.

    Klingt vielleicht alles kompliziert, aber kristallisiert sich im Laufe der Zeit immer mehr als perfektes Setup heraus!

    AntwortenLöschen
  2. Ich benutze jetzt in meinem Alltagsfilo (Malden) die Monatsregister von Daytimer, die ich sehr schön finde zum Sortieren meines Tageskalenders, wobei ich da z.Z. meine selbstgedruckten noch verwende. Für 2011 habe ich ja den schönen Wochenkalender von Daytimer, der zu dem Organizer gehörte und da werde ich es dann ähnlich wie Jotje machen, d.h. den Wochenkalender für 12 Monate und Tagespläne für einen Monat hinter den jeweiligen MonatsTab. Für die monatliche Übersicht habe ich von Daytimer auch sehr schöne "Monat auf 2 Seiten" pläne, die ebenfalls mit Tabs versehen sind. So sieht meine derzeitige Einteilung aus, werde bei meinem Review über Daytimer Einlagen auch Bilder von den Seiten machen, damit man davon auch einen Eindruck bekommt.
    @ Jotje: Die Kosten für den Versand von DT-USA waren wirklich enorm hoch und ich hätte das auch nicht gemacht, wenn in UK das Set auch zu bekommen gewesen wäre. Sollte ich jetzt noch etwas nachkaufen wollen, werde ich sehr wahrscheinlich in UK bestellen.

    AntwortenLöschen