Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

7. März 2011

Wie locht ihr?

Vor ca. einem Jahr habe ich mir den "einheftbaren Filofax-Locher" aus Plastik gekauft. Wer ihn hat, weiß, dass er sich wirklich nur für ein Blatt eignet.
So habe ich mir mitten letzten Jahres einen System-Locher gekauft - einen von Bind-System.
Der ist jetzt leider schon total stumpf und franzt die Löcher ziemlich aus. Außerdem kann ich mittlerweile nicht mehr als 2-3 Blätter lochen, selbst da macht er schon Probleme. Deshalb wollte ich euch mal fragen:

Was nutzt ihr, um die selbst gefertigten Einlagen "filogerecht" zu lochen?
Habt ihr euch den original Filofax-Locher geleistet?
Wie sind eure Erfahrungen mit sog. "System-Lochern"?
Wie ist die Haltbarkeit bei euren Exemplaren?

Kommentare:

  1. Ich habe mich ja über dieses Thema im Dezember schon mal verbreitet: mein Locher ist von Karstadt und hat 10 Euro gekostet; bislang bin ich damit sehr zufrieden. Der original Filofax-Locher ist mir schlicht zu teuer!
    Für unterwegs habe ich außerdem einen Einlochlocher; der ist völlig ausreichend, wenn man nur gelegentlich mal ein, zwei Blatt zu lochen hat.

    AntwortenLöschen
  2. Magst Du evtl. mal ein Foto von diesem Einheft-Locher hochladen? Das auf der Filofax-Seite ist so klein und lässt sich nicht vergrößern und ich überlege immer, ob ich den brauchen könnte.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte mir letztes Jahr den originalen Filo Locher zusammen mit meinem Finchley (Personal) über die UK-Seite bestellt. Ich glaube, zusammen mit Porto hat das ganze dann ungefähr soviel gekostet, wie ich für den Finchley in Deutschland hätte zahlen müssen. Allerdings habe ich den Locher so gut wie überhaupt nicht genutzt. Vielleicht sollte ich ihn verkaufen, besonders falls ich mich entscheiden sollte auf die Pocket-Größe umzusteigen. :-)

    AntwortenLöschen
  4. @JuliaG
    Falls Du den Locher verkaufen willst, kannst Du ihn gerne hier im Blog anbieten (siehe dazu Verkaufe/Tausche)!

    AntwortenLöschen
  5. Steffi,
    ich habe mal eben schnell Fotos mitm Handy gemacht und bei Flickr hochgeladen. Ich hab sie in die Filomaniac-Gruppe gestellt.
    Ich hoffe, das reicht dir erstmal so?

    Zur Zeit geht bei mir alles etwas drunter und drüber. Müsste eh mal "Neueinzüge" fotografieren, bei der Gelegenheit werde ich dann auch nochmal bessere Fotos von dem Locher machen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich nutze einen normalen Locher ohne Bodenplatte... ^^

    Der ist aus Metall, hat nur ein paar Eruo gekostet, kommt mühelos durch mehrere Seiten auch stabileres Papier bzw. kommt auch durch Pappe.

    Ich nehme eine Originalseite als Vorlage, male meine Kreise auf und nutze den Locher umgedreht, damit ich die Stelle zum lochen sehen.

    Klar, das ist Aufwand, aber wenn man nur ab und an ein paar Seiten lochte, reicht das aus und das Ergebnis ist richtig gut. Außerdem kann ich mehrere Seiten auf einmal lochen. :)

    AntwortenLöschen