Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

13. April 2011

Serendipity: Vom Glück, etwas zu finden...

... das man nicht gesucht hatte.

Kneift mich mal. - AUTSCH!! Nicht gleich alle auf einmal! Okay - ich träume also nicht. Diese Geschichte ist so unglaublich...

Vielleicht habt Ihr am Donnerstag meinen Artikel über den Adelphi gelesen: wie ich so durch den Onlineshop von Filofax Deutschland browse, auf der Suche nach Neuheiten oder Schnäppchen, über die ich berichten könnte, springt mir aus irgendeinem Grund der Adelphi A5 ins Auge. Und was sehe ich? Er kostet in Red 129 Euro - und in Black: 4,90 Euro! Das muss doch ein Irrtum sein...? Ich habe ihn spaßeshalber in den Warenkorb gelegt: 4,90 Euro plus 3 Euro Versandkosten - unglaublich!

Also habe ich ihn bestellt und eine Bestellbestätigung erhalten. Ich habe dann ja hier im Blog darüber berichtet und kurze Zeit später hatte Filofax den Preis (leider) korrigiert. Ehrlich gesagt habe ich erwartet, dass sie vom Kaufvertrag zurücktreten unter Berufung auf einen (offensichtlichen!) Irrtum - und ich kann mich wohl kaum darauf berufen, dass dieser Irrtum für mich nicht erkennbar war, oder?

Am nächsten Tag kam jedenfalls die Versandbestätigung - und am Samstag stand dann tatsächlich der DHL-Mann mit meinem Paket vor der Tür. Filofax Deutschland hat mir tatsächlich nur 4,90 Euro (plus VK) berechnet!! Ist das zu glauben?


Und das ist übrigens keine Vorzugsbehandlung, die ich als Bloggerin gekriegt habe - Leserin Jenny, die - aufgrund meines Artikels - schnell genug "zugeschlagen" hat, hat ihn ebenfalls zu diesem Preis erhalten.

Nun aber zum Adelphi...
Er war übrigens eine der Neuheiten 2009; letztes Jahr kamen die A5-Größe (als Slimline mit 20 mm Ringdurchmesser) sowie die Farbe Magenta hinzu. Passend dazu gibt es auch eine Tasche sowie verschiedene Accessoires. Allerdings wird die komplette Adelphi-Serie nun leider discontinued...

Das leicht glänzende, glatte Rindleder ähnelt dem des Classic, hat allerdings eine spezielle Rauten-Prägung innen und außen, die sehr edel aussieht. Ähnlich wie der Classic ist der Adelphi eher steif und bleibt (noch) nicht flach liegen - die mitgelieferten Einlagen sind nicht schwer genug, ihn auch nur offen zu halten. Mit ein bißchen behutsamem (!) Training müßte das allerdings zu schaffen sein...


Ein Detail, das im Onlineshop seltsamerweise nicht erwähnt wird, ist das Steckfach auf der Rückseite, das mit einem Druckknopf geschlossen wird - gerade das finde ich besonders attraktiv!


Innen hat der Adelphi links eine Klappe mit Druckknopf, darunter befinden sich sechs Kreditkartenfächer, zwei etwas größere Fächer sowie ein Steckfach über die ganze Länge - da das Leder wie erwähnt recht steif ist, sind auch die Fächer eher eng und wenig dehnbar.


Auf der rechten Seite findet sich ein Einschubfach für einen Notizblock, darüber waagerecht (!) ein Stifthalter mit elastischem Einsatz - "normal" große Stifte passen problemlos hinein, allerdings hängt die Schlaufe (genauer gesagt: die Naht, wo Leder auf Gummi trifft) beim Umblättern leicht an den Einlagen fest.


Mitgebracht hat der Adelphi die typische Slimline-Ausstattung: das Woche auf einer Seite-Kalendarium 2011, ein paar Blatt To Do und Finanzen, farbiges Notizpapier sowie ein Slimline-Adressverzeichnis, bei dem man direkt auf die Tabs schreibt.


Dieses Layout mit nur zwei Spalten (Name + Nummer) statt der üblichen Felder für Fax, Email, Handy usw. gefällt mir recht gut.
Ein Blankoregister war nicht dabei; aber das lässt sich ja bei Bedarf nachkaufen.

Nicht enhalten waren, entgegen der Beschreibung, ein Lineal sowie eine Kreditkartenhülle. Da ich den Adelphi zu einem solchen Spottpreis gekriegt habe, werde ich mich nicht beschweren - allerdings erscheint es mir kurios, dass Lineal und Kreditkartenhülle mit 4,50 Euro jeweils fast soviel kosten, wie ich für den Adelphi bezahlt habe...

Als Slimline hat der Adelphi keinen Verschluss; die Ringmechanik (20 mm) würde problemlos auch ein Woche auf zwei Seiten-Kalendarium fassen.


Die Klappe trägt natürlich etwas auf - trotzdem ist der Adelphi angenehm schmal und handlich - zumindest, solange man ihn nicht allzusehr vollstopft. Mit den beschriebenen Einlagen wiegt er (auf meiner Küchenwaage) 543 Gramm. Zum Vergleich: mein Chameleon, den ich ständig mit mir herumtrage, wiegt - komplett mit W2P-Kalender, Register, Notizen, PostIts, Klarsichthüllen usw. (aber ohne Stift) - 406 Gramm.
Für jemanden, dem das Personal-Format zu klein, das "normale" A5 aber zu groß und schwer ist, ist der Adelphi sicher eine interessante Alternative - solange es ihn noch gibt.
Unter den Neuheiten 2011 ist übrigens der Luxe als Slimline angekündigt (Pocket und Personal mit 15 mm; A5 mit 20 mm).

Was ich denn nun damit anfangen werde, höre ich Euch fragen. Nun ja...

Eigentlich brauche ich ja keinen Filo in A5, ich bin absolut zufrieden mit der Personal-Größe und habe mittlerweile auch zuviel Geld in Filos, Einlagen und Zubehör investiert, um jetzt zu A5 zu wechseln... Aber andererseits: für den Preis konnte ich mir die Chance einfach nicht entgehen lassen - und sei es nur aus quasi "professionellem" Interesse, um hier im Blog darüber zu berichten. Mir wird schon eine Verwendung einfallen...

Und nein, auch wenn die Gewinnspanne verlockend wäre - ich werde den Adelphi nicht verkaufen! So einen billigen A5 Filo kriege ich doch nie wieder!

(Alle Fotos findet Ihr auch auch auf Flickr.)

Kommentare:

  1. Ich hatte ja Dank Iris Post das Glück auch schnell reagieren zu können.
    Ich habe den Adelphi auch für 7,90 erhlaten.
    Ich finde Ihn wunderbar. Er ist seit 2 Tagen mein Work-Filo, er sieht seriös aus und macht sich gut auf meinem Schreibtisch....
    Und mein kleiner Pocket ist ganz erleichtert undkümmert sich jetzt nur noch um meine privaten Termine.

    Viele Liebe Grüße
    Jenny
    und danke an Iris, sondern wäre ich nie auch nur auf die Idee gekommen einen A5 zu kaufen :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Jenny
    Es freut mich, dass Du dieses Schnäppchen auch nutzen konntest!

    Hast Du Dir noch zusätzliche Einlagen gekauft oder kommst Du mit den vorhandenen aus? War bei Dir ein Lineal dabei?

    AntwortenLöschen
  3. Nein bei mir war auch kein Lineal und auch kein Hülle.
    Mir reichen die Einlagen nicht, gekauft habe ich : Lineal, Notipapier in bunt und Notizblock.
    Aber ich denke er wird mich lange begleiten,also werde ich noch ein bisschen Papier kaufen müssen, was in A5 natürlich ziemlich kostspielig ist :-(
    Aber selberdrucken wäre ja auch eine Option, aber mir ist der Locher zu überteuert. Gibt es da Alternativen für A5?

    lg Jenny

    AntwortenLöschen