Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

20. Mai 2011

Sssssssnake!


Ich habe eine Schlangenphobie - die so ausgeprägt ist, dass ich es nicht einmal ertrage, Bilder von Schlangen anzuschauen. Ist Euch übrigens schon einmal aufgefallen, wie oft die Süddeutsche Zeitung auf ihrer Wissen-Seite über Schlangen berichtet? Als gäbe es auf der Welt keine anderen Tiere, die interessante Ding tun. Doch ich schweife ab...

Also, meine Schlangenphobie. Was wäre wohl als Konfrontationstherapie besser geignet als - ein Domino Snake?

Der Snake ist letztes Jahr als Special Edition des Domino erschienen, allerdings nur in den Größen Personal und A5. Leider wird er nun auch schon wieder discontinued, weshalb ich mir schnell noch ein Exemplar gesichert habe. Eigentlich wollte ich ja einen Apex kaufen - aber als ich dann den Domino Snake in der Hand hatte.... Schaut ihn Euch an:


Das Kunstleder - in den Farben Dark Brown und Bronze (in UK gab es auch noch Natural, scheint leider vergriffen zu sein) - hat eine Schlangenprägung; dadurch ist es unempfindlich gegen Kratzer. Anders als der "normale" Domino ist der Inneneinband aus schwarzem Kunststoff mit weißen Ziernähten; auch das umlaufende Verschlußband ist schwarz.


Links hat der Snake - wie alle Dominos - fünf Steckfächer, vier davon für Kreditkarten und ein etwas größeres. Da die Fächer vertikal angeordnet sind, mit Öffnung nach oben, passt auch mal ein etwas größerer Zettel hinein. Dahinter ist noch ein großes Fach über die ganze Länge, ebenso wie hinten. Die Stiftschaufe ist groß genug für meine Lieblingsstifte.
Mitgebracht hat der Snake (der ja ein Auslaufmodell ist) das deutsche Woche auf zwei Seiten-Kalendarium für 2011, Sach- und Adressregister cotton cream, sowie die üblichen Adressblätter, To Do-Listen, Finanzen, Internetadressen und farbiges Notizpapier (fünf Farben).
Außerdem enthalten: ein schwarzes Lineal, eine Weltkarte und eine Kreditkartenhülle.

Laut Filofax-Homepage sollte der Snake eigentlich - wie die anderen Domino-Modelle - das Nummernregister, weißes Notizpapier und eine Klarsichthülle mitbringen. Der Inhalt, den ich bekommen habe, ist hingegen derselbe, den man auch in Leder-Filos findet. Möglich, dass sie im Laden (ich habe ihn bei Thalia gekauft) ausgetauscht wurde - was mich aber nicht weiter stört.

Nachdem ich meine Beute nach Hause geschleppt und ein paar Fotos gemacht hatte, bin ich gleich eingezogen.

Das Design des Domino - mit dem praktischen Verschlußband, unter das man auch mal einen losen Zettel klemmen kann - mochte ich schon immer. Er ist leicht und schmal, ideal also für jeden Tag; außerdem liegt er flach, und er ist strapazierfähig: Da ich meinen Alltags-Filo jeden Tag in der Handtasche herumtrage, ist das für mich immer ein Kriterium.
Der Snake hat alle Vorzüge, die ich schon am Domino schätze - und das schwarze Innenleben gefällt mir sehr viel besser als das helle Veloursimitat; es wird auch nicht so leicht schmuddelig. Auch die Stiftschlaufe ist größer! (Die neuen Domino-Modelle haben, wie ich hörte, eine elastische Stiftschlaufe.)

Und der Apex? Naja, das Modell ist noch ganz neu; der läuft mir ja nicht weg...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen