Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

3. Oktober 2011

Leserfrage: Zwei Stifte unterbringen

Diese Leserfrage kommt von Angi - sie hatte sie in einem Kommentar hier gestellt, doch ich dachte, der besseren Übersicht halber mache ich daraus einen eigenen Artikel:

Es haben doch so viele Leute hier einen Malden, wie bringt ihr einen zweiten Stift unter? Oder bin nur ich "abhängig" von 2 Stiften? Momentan habe ich ihn in den Ringen, wobei mich das stört beim blättern und manchmal rutscht er dort hinaus. Hat jemand andere kreativere Ideen gehabt, oder irgendwie einen 2. Pen-loop intergriert? Würd mich über Tips freuen!

Eine Alternative wäre es, einen Multifunktionsstift zu verwenden, z. B. Kugelschreiber plus Druckbleistift, oder einen Vierfarbkuli (z. B. von BIC).

Also, wie macht Ihr das? Oder genügt Euch ein Stift? Ist die zweite Stiftlasche (die u. a.Metropol, Topaz, Sketch Zip haben) für Euch wichtig bei der Wahl eines neuen Filos?

Kommentare:

  1. Hallo Angi!

    Ich bin auch eine, die mehr Schreiber braucht, als es wirklich Platz dafür hat (Leuchtstifte)… ich hab mir kurzerhand in passender Farbe das lederne Filofax-Etui besorgt und da ich ja eh eine XXL Taschenträgerin bin, spielts mir keine Rolle, ob ich da noch ein Etui dabei habe. :-)
    Wäre das eine Alternative für Dich?

    Schöne Grüsse,
    UB aus S.

    AntwortenLöschen
  2. Ich benutze zwar nur einen Stift im Malden, hätte aber ein paar Vorschläge für Dich:
    1. Kauf Dir einen selbstklebenden Penloop von Leuchtturm. Die gibt's inzwischen in allen FArben des Regenbogens. Natürlich klebst Du den nicht auf's Leder, aber auf einem extra dicken (handgemachten?) Registerblatt, oder einer Plastiktasche mit Karton drin (zur Versteifung) könnte es auch gehen.

    2. Schieb einen Stift in die Notizblocktasche auf der rechten Umschlagseite.

    3. Leg Dir einen kürzeren Stift zu und bewahre in im Reißverschlussfach links (das habe ich mit einem Tintenlöscher gemacht, funktionierte prima).

    4. Wenn Du einen Stift in den Ringen trägst, solltest Du auf eine stabile Stiftklammer achten. Bei meinem Lamyfüller hat es hervorragend funktioniert, mit dem Frixion fand ich es nicht so erfolgreich ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte auch mal einen mehrfarbigen Kugelschreiber, aber so richtig glücklich hat er mich nicht gemacht...

    In meinem Filo benutze ich jetzt einen einfachen blauen Kugelschreiber, den ich aber selten benutze. Statt dessen habe ich immer ein kleines Stifteetui aus Baumwolle von Muji bei mir. Da habe ich dann mehrere Pilot Frixion in diversen Farben verstaut sowie einen Füller, Lineal, Bleistift und Radiergummi. Da die Tasche so klein ist, passt sie auch noch gut in die Handtasche und ich habe immer alles dabei, was ich brauche. Selbst wenn mein Filo zwei Stiftschlaufen hätte, mir würde es ja trotzdem nicht reichen...

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht nicht unbedingt die Antwort die du hören möchtest, aber in einem Planer benötigt man nur einen Bleistift, somit reicht eine Stiftschlaufe aus. Den Rest hat man entweder zuhause oder am Arbeitsplatz an Stiften.

    Falls man aber dennoch in die Verlegenheit kommt einen Kugelschreiber zu benötigen, weil man etwas unterschreiben muss, so bietet sich z.B. von Lamy die Twin-Serie an. Bleistift und Kugelschreiber in einem. http://www.lamy.com/ger/b2c/twin_pen

    Gruss
    Ingo (Minimalist)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angi,

    ich bin nach wie vor noch auf der Suche nach der einer Lösung für mich. ich benutze die Frixion Stifte und habe einen strengen Colourcode in Filo. Mir hat es dieses hier ja angetan http://philofaxy.blogspot.com/2011/03/guest-post-filofax-best-friend.html
    aber alle. die ich bei dawanda angechrieben habe, haben mir abgesagt. Muss mich die Tage mal wieder dransetzen und suchen.
    Andere Idee, wie ist es denn, wie Jotje sagt, mit einer einlegbaren Stiftschlaufe? Es gibt über den Flex doch Pen Loops zum nachkaufen. Je nachdem, welche Grösse Du benutzt, könnte ja das Plex-Slim in nen Filo Personal passen?

    Liebe Grüsse
    Laurina 79

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Angi,
    Das mit dem Filofax Flex Pen Loop ist auch meine Lösung. Ich habe eine oben offene Filofax - Plastikhülle genommen, seitlich eine Öffnung für die Schlaufe geschnitten und die Pappkarte dann einfach hinein geschoben - Schlaufe nach aussen ziehen und schon hast Du Deine 2. Stiftschlaufe. Ich hefte das ganz nach vorne, damit die Stifte bei geschlossenem Timer nebeneinander liegen. Die Slim Einlage ist etwas schmaler als Personal, wenn Du sie einfach nur lochst und einheftest, liegt der 2. Stift oben auf und macht den Filo recht dick.
    Grüße, Sari

    AntwortenLöschen
  7. Hey gleich ein extra Thema, vielen Dank für die vielen Vorschläge!
    Ich benutze bereits Kombinatiosstifte, das eine ist ein schwarzer Kuli, der auch Pointer und LED Leuchte dabei hat und einen Kombistift der Marker, roter und blauer Kuli und Bleistift ist. Ich brauche irgendwie beide ;)
    Besonders gut gefallen mir die Ideen mit dem extra Pen-Loop über Leuchtturm oder Filofax Flex, diese Varianten werde ich mir mal ansehen und ausprobieren. Ein Stiftetui wollte ich vermeiden, da meine Tasche schon so voll ist und Den Vorschlag es neben den Notizblock noch zu klemmen hab ich irgendwie nicht hinbekommen ohne den Block zu zerfleddern, schade, hatte die Idee bei Jotie schon auf Flickr Bildern gesehen, weiß also das es eigentlich gehen müsste... ;)

    AntwortenLöschen
  8. Lustig dass das Thema jetzt aufkommt, ich mache mir seit Tagen dazu Gedanken. In meinem Graphic hatte ich 2 Stiftschlaufen, für Druckbleistift und Kulli (Marker hab ich in der Handtasche).
    Aber jetzt beim neuen Strata ist nur eine Schlaufe vorhanden und dauernd fehlt mir einer der Stifte.... werd mir das mit der extra Schlaufe mal anschauen.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. sorry für da oben...

    ich habe auch immer 2 stifte dabei. meinen druckbleistift und meinen kuli. mit der elastischen Stiftschlaufe lassen sich die recht gut unterbringen. Der Bleistift steckt normal drin, und der Kuli wird noch in die Lasche gehakt.
    Im Bond habe ich den Kuli auch immer hinten in die Notizblocktasche gehängt, die fehlt mir nun aber leider.

    Die Idee mit dem Duo-Stift ist jedoch wirklich eine Überlegung wert.

    Meine bunten Filzstifte fürs Colour coding liegen zuhause im Filofax Special Edition Swarovski Etui. Dadurch bin ich gezwungen meine Bleistift Einträge jeden Abend noch einmal durchzugehen und in der jeweiligen Farbe zu schreiben.

    Wer gerne mehrfarbige Kugelschreiber nutzt: bei Modes4U gibt es momentan wieder welche mit kitschig bunten Motiven ^^
    Sind immer recht schnell vergriffen, also wer welche möchte:

    http://www.modes4u.com/de/cute/c140_Stifte.html

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Angi,
    also ich nutze auch gerne 2 Stifte, im Metropol den ich vorübergehend nutzen konnte war das auch toll, der hatte ja 2 Laschen, also habe ich auch nicht weiter darüber nachgedacht. Bei der "90-Jahre"-Aktion habe ich dann (diesem Blog sei DANK, sonst hätte ich es nicht gewusst...) einen Tropic ergattert und musste überrascht feststellen, dass der ja nur eine Stiftlasche hat. Zum Glück hat niemand mein dummes Gesicht gesehen, als ich mit 2 Stiften vor einer Lasche saß, da hatte ich überhaupt nicht dran gedacht, klar, da passt kein Block rein, aber wer zählt als Filonutzer, der wegen vorübergehender Handyunzurechnungsfähigkeit einfach aus der Übung ist, schon Stiftlaschen.... Aber meine Frixion haben zum Glück eine Kappe, mit der man beide Stifte statt sie in die Lasche zu stecken einfach in die Lasche einhakt, dass passt besser als ich gedacht hatte, stört überhaupt am Register...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    Nach langem Hin und Her und einem Besuch in einem gut sortierten Papiergeschäft habe ich das Problem mit der 2. Stiftlasche lösen können.
    Ich habe tatsächlich für 2,50€ einen PenLoop von Leuchtturm in schwarz gekauft.
    Aus dem City Dweller Pack habe ich das schicke "Black Book" mit dem herzförmigen Schloss drauf. Das habe ich zusammengeklebt, daraufhin ist es quasi eine hübsch bedruckte feste Pappkarte in Personal-Größe. Da habe ich den PenLoop, der selbstklebend ist, auf die Rückseite geklebt, damit man das hübsche Motiv auch noch geniessen kann. Es geht mit jeder anderen stabileren Karte auch ;)
    Diese Karte mit dem PenLoop habe ich so in meinen Filo geheftet, dass der dort reingesteckte Stift nicht mit den RegisterTabs kollidiert. In meinem Fall zwischen dem Kalender und dem Notizen-Tab, da hier durch den dicken Kalender ausreichend Platz zwischen den Tabs ist.
    Das klappt wunderbar, klar muss man beim Stift rausholen und wieder reinstecken etwas vorsichtiger sein als mit der fest integrierten Stiftschlaufe um da nicht die Karte rauszureissen oder ähnliches, aber das ist kein Problem und wird sicher auch noch besser werden wenn die Stiftschlaufe noch etwas weicher und "ausgeleierter" wird. Der Filo geht gut zu und ich habe beide Stifte gut untergebracht ohne dass sie rausrutschen können oder beim Blättern oder schreiben stören.
    Vielen Dank für die vielen Tips!

    AntwortenLöschen