Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

26. Februar 2011

Speakers' Corner Saturday - 49

Kaum zu glauben, am Dienstag ist schon (meteorologischer) Frühlingsanfang... Liegt bei Euch Schnee?

Wie jeden Samstag habt Ihr heute wieder Gelegenheit, alles loszuwerden, was es zum Thema Filofax zu sagen gibt.

Na, dann mal los!

24. Februar 2011

Innere Werte

So unterschiedlich die Filofax-Ringbücher auch aussehen mögen - von ihrer Innenaufteilung ähneln sie einander:
Links gibt es, je nach Größe, ein paar Steckfächer für Kreditkarten oder ähnliches, mit einem großen Fach dahinter. Die Kreditkartenfächer können horizontal oder vertikal angeordnet sein; bei einigen Modellen (Urban, Guildford) ist das große Fach oben offen (die sogenannte secretary pocket) - was ich persönlich sehr angenehm finde, weil auch mal ein größerer Zettel hineinpasst. Einige günstige Modelle (Fresco, Heart) haben nur ein Steckfach über die ganze Länge. Der Malden hat vorne zusätzlich ein kleines Reißverschlussfach, das optimal ist für solche Dinge wie Verstärkungsringe, Korrekturetiketten oder Heftpflaster.

Was die rechte Seite angeht, so findet sich zumeist entweder ein einfaches Steckfach (z. B. Domino, Mode), ein Reißverschlussfach - mit (Guildford, Finchley) oder ohne (Classic) Mesh-Einsatz - oder ein Notizblockfach (Metropol, Indie). Manche Modelle (Malden, Sketch) haben hinter dem Notizblock- zusätzlich ein Steckfach.

Was ich persönlich in der Personal-Größe absolut vermisse, ist das Rückenfach über die ganze Breite, das viele Pocket-Modelle haben.

Welche Innenaufteilung mögt Ihr am liebsten? Habt Ihr lieber ein Notizblock- oder ein Reißverschlussfach? Ist die Innenaufteilung für Euch beim Kauf entscheidend?

22. Februar 2011

Sketch jetzt bei Filofax D erhältlich

Gute Nachrichten für alle, die keinen Filofax-Händler in der Umgebung haben: Filofax Deutschland hat den Sketch jetzt ins Sortiment aufgenommen - und zwar in Pocket, Personal und A5, in allen vier Farben! In A4 gibt es ihn in Granite (Schwarz).

Die Version mit Zip gibt es in Personal (nur Rot) und A5 (Rot und Granite). Außerdem sind aus der Sketch-Serie verschiedene Taschen und eine Konferenzmappe erhältlich.

Eine Übersicht über alle Sketch-Produkte findet Ihr hier.

21. Februar 2011

Leserfrage: Oldies but Goldies

Robert hat mir gestern nicht nur einen Linktipp, sondern auch diese Mail geschickt:
"Angeregt durch den Provinzler und seinen begeisterten Bericht über den Kauf eines "alten" Filos Dundee* habe ich folgende Idee für Filomaniac:
Wie wäre es denn mit einer Umfrage, wer welche/wieviele "alte" Filofaxmodelle sein eigen nennt? Möglichst mit Fotos und ungefährer Angabe des Kaufpreises/wo und wann erworben...

Ich denke das wäre bestimmt ein sehr interessantes Thema, oder?"
Das finde ich allerdings auch, lieber Robert!
Also, habt Ihr "alte" (d. h. im Handel nicht mehr erhältliche) Filos in Eurer Sammlung?Egal, ob sie Euch seit vielen Jahren treu durchs Leben begleiten, Ihr sie geerbt oder erst kürzlich gebraucht - z. B. auf eBay - erworben habt: erzählt uns davon!
--------------* Der Provinzler hat übrigens auch noch einen Ascot, den Ihr hier bewundern könnt.

20. Februar 2011

Linktipp (3): Sammlerglück

Für alle, die heute am Sonntag ein bißchen Zeit zum Surfen haben, kommt ein Linktipp von Robert:
"[...] das ist die Seite eines japanischen Filofax Sammlers, dort gibt es zahlreiche Modelle zu sehen, die wohl kaum jemand kennen dürfte, sehr interessant wie ich finde."
Die - optisch zugegebenermaßen etwas schlicht gehaltene - Website bietet eine Fülle von Filofax-Fotos zum Stöbern und Staunen.

Viel Spaß damit und danke an Robert für diesen Tipp!

Falls Ihr auch einen Linktipp zum Thema Filofax habt, schickt mir eine Mail an iris30606[at]yahoo[dot]de.

19. Februar 2011

Speakers' Corner Saturday - 48

War das nicht eine aufregende Woche, mit den ersten Bildern der Neuheiten? Ist ein Modell dabei, auf das Ihr "spart"? Mit Glück sind die ersten neuen Modelle schon im März im Handel... Oder ist bei den Modellen/Farben, die discontinued werden, etwas dabei, das Ihr unbedingt noch ergattern wollt?
Ich muß gestehen, dass ich ein Auge auf den Chameleon in Spring Green gworfen habe - der mir ja zunächst gar nicht so gefallen hatte.

Und was gibt es sonst so Neues bei Euch und Euren Filos?


18. Februar 2011

Gute Frage (2)

Es gibt keine "richtigen" oder "falschen" Antworten: hier nur Eure persönliche Meinung gefragt - so ähnlich wie bei den Umfragen, nur ohne vorgegebene Antworten.

Die heutige Gute Frage stellt der Provinzler:
Welches Notizpapier mögt Ihr am liebsten?
Weiß, cotton cream oder farbig? Liniert, kariert oder blanko?


Und falls Ihr auch einmal eine Gute Frage stellen wollt, schickt mir einfach eine Nachricht auf Facebook oder Twitter oder eine Mail an iris30606[at]yahoo[dot]de.

16. Februar 2011

Filofax-Filofax

Ich hatte schon mal erwähnt, dass ich für meinen Metropol Slimline (übrigens der einzige Slimline in meiner Sammlung) eine neue Verwendung gefunden habe. Wieder einmal. Und das kam so...

Wie Ihr ja wisst, gibt es in meinem "Alltags"-Filo eine Rubrik, die Filofax heißt. Hier notiere ich alles, was mit meinem Hobby (meiner Leidenschaft? Obsession? Sammelwut?) zu tun hat - so zum Beispiel:
  • Aktionen auf Filofax D oder UK (immer interessant, welche Modelle reduziert sind, zumal diese meist discontinued werden)
  • Informationen zu Modellen - all die Details, die man in Blogs, Kommentaren, auf Flickr usw. findet: welche Modelle flach liegen, wie strapazierfähig sie sind, ob das Leder weich oder hart ist...
  • meine eigenen Beobachtungen, wenn ich im Geschäft ein Modell in der Hand halte: Fühlt sich das Leder gut an? Entspricht die Farbe den Katalog-Fotos?
  • Notizen zu Geschäften, die ich besuche: wie groß ist die Auswahl an Modellen und Einlagen? Sind die Filos hinter Glas oder kann man sie anfassen? Gibt es ältere Modelle/Einlagen, die online nicht mehr angeboten werden? Sonderangebote?
Ich verwende hellblaues Notizpapier für diese Aufzeichnungen; ist ein Blatt vollgeschrieben, kommt es ins Archiv.

Nachdem ich Ende Januar wieder einmal irgendeine Information notiert hatte, dachte ich darüber nach, wie schade es ist, dass diese Notizen keine Suchfunktion haben. Wenn ich die Informationen zu irgendeinem Modell (das z. B. gerade reduziert ist) brauche, muss ich sämtliche Notizen durchgehen. Wenn sie doch nur alphabetisch nach Modellen sortiert wären...!

Ihr ahnt, worauf das hinausläuft, oder?

Ich habe also ein A-Z Register (von denen ich ja etliche besitze) in den Slimline eingelegt und für jedes Modell in Personal-Größe (die anderen sind für mich eh nicht interessant) ein Blatt Notizpapier (weiß) angelegt. Mein Mann hat mich für verrückt erklärt, aber Ihr könnt euch gar nicht vorstellen (oder vielleicht doch?), wieviel Spass ich hatte!

Zunächst habe ich die Informationen des aktuellen deutschen und englischen Kataloges erfasst: Material, Preis (D/UK), Farben, Varianten (Slimline bzw. Zip), Inhalt (cotton cream, contemporary usw.). Dann habe ich den Katalog von 2009 (ältere habe ich leider nicht aufgehoben) sowie die Onlineshops von Filofax D und UK durchforstet (Stichwort: Kundenbewertungen!) - und schließlich meine eigenen Notizen. Ein paar Tage später habe ich mir noch ein paar andere Filofax-Seiten (USA, Frankreich, Italien, BeNeLux, Skandinavien...) angesehen: gibt es andere Farben? Welche Modelle sind reduziert?
Zu jedem Modell habe ich auf diese Weise alle Informationen zusammengetragen, die ich finden konnte. Letzten Freitag habe ich die sechs neuen Modelle eingepflegt.

Wenn ich zukünftig im Internet auf interessante Infos stoße, notiere ich sie gleich in meinem Filofax-Filofax. Für unterwegs sowie für alle anderen Notizen - bezüglich Aktionen, Shops, Einkaufslisten von Einlagen, die ich besorgen will und dergleichen - habe ich nach wie vor hellblaues Papier in meinem Alltags-Filo.

Haltet Ihr mich jetzt für komplett durchgeknallt? Oder habe ich Euch gerade auf eine Idee gebracht?

Gern geschehen.

15. Februar 2011

Überraschung!

Heute hatte ich Pressematerial von Filofax Deutschland im Briefkasten:
"Unser neuer Katalog kommt zwar erst im Mai, aber wir hatten die Möglichkeit, einige Leaflets auf der Paperworld zu ergatten und übersenden Ihnen anbei eines der wenigen Exemplare zum Stöbern."


Auf den ersten Blick sieht es genauso aus wie der Katalog, den Steve uns auf Philofaxy letzte Woche schon gezeigt hat.
Bei näherem Hinsehen stellt sich allerdings heraus, dass in meinem Prospekt zwei zusätzliche Modelle abgebildet sind, nämlich ein Luxe und ein Dakota.


Außerdem abgebildet ist der Sketch in allen vier Farben. Nicht enthalten in meiner "Version" sind dagegen: Finchley (auch nicht in Imperial Purple), Kendal, Bond und Songbird.

Laut Prospekt handelt es sich um die "Filofax global range. Not all designs, colours and sizes are available in every market."

Welche Modelle dann im Frühjahr tatsächlich erhältlich sein werden? Lassen wir uns überraschen...

-------------------------------
Update: Ich habe gerade auf Facebook ein paar Fotos des Leaflets hochgeladen.

14. Februar 2011

Neue Umfrage: Welches Kalenderformat verwendet Ihr?

Diese Frage haben wir Euch im vergangenen Jahr schon einmal gestellt. Aber viele von uns (mich selbst eingeschlossen) probieren ja immer wieder gerne neue Kalenderformate aus - sei es, weil das gewählte Kalendarium nicht so "funktioniert", wie man es sich vorgestellt hatte, oder auch einfach aus Neugierde.

Bei meiner Umfrage im Dezember hatten immerhin 54 Prozent der Teilnehmer angegeben, dass sie dieses Jahr ein anderes Kalendarium verwenden als 2010; 40 Prozent wollten beim gleichen Format bleiben.

Um die Umfrage nicht zu kompliziert zu machen, konzentrieren wir uns dabei auf das Format (Woche auf 1 Seite, Woche auf 2 Seiten etc.) und lassen Dinge wie cotton cream/weiß, deutsch/englisch/mehrsprachig, Professional usw. ebenso wie die Größe (A5, Personal etc.) ausser Acht.

Da viele von uns mehrere Formate verwenden - z. B. Jahresplaner plus Wochenkalender - sind Mehrfachnennungen natürlich möglich!

Eine Übersicht sämtlicher bei Filofax Deutschland erhältlicher Kalender findet Ihr hier - es sind übrigens 55; wobei die Personal-Größe mit 20 Varianten vertreten ist, Pocket mit 15 und A5 nur mit neun. Was das Format angeht, gibt es die meiste Auswahl bei der Woche auf zwei Seiten (18) sowie den Jahresplanern (17).

13. Februar 2011

Happy ending

Neulich hatten wir ja eine Diskussion über den Kundenservice von Filofax. Thomas berichtete, dass seine Ringmechanik nicht mehr ordentlich schließt und man ihm bei Filofax in London nicht helfen konnte (oder wollte). Er hat sich daraufhin bei Filofax Deutschland nach Reparaturmöglichkeiten erkundigt - lest selbst, wie es ihm - und seinem Filo - ergangen ist...

------------------
Ich hab ihn wieder!

Seit nun fast 19 Jahren benutze ich Filofax, immer in der Größe Personal. Was mit dem ersten passiert ist, wurde in diesem Blog ja schon berichtet, ich habe das mit dem "Cream inside" etwas zu wörtlich genommen.

Mein aktueller Dauerliebling ist der Hamilton, braunes, gewachstes Rindleder, mit der für mich optimalen Aufteilung. Zuerst war es die Haptik und Optik, aber der zweite Blick offenbarte den für mich größten Vorteil: zwei Stiftlaschen, was Ende der Neunziger nicht so leicht zu finden war.

Da ich diesen nunmehr elf Jahre benutze, machten sich die ersten Abnutzungserscheinungen bemerkbar. Die oberen beiden Ringe schlossen nicht mehr richtig und beim Blättern habe ich diverse Einlagen einfach eingerissen - sehr unschön.

Bei meinem letztjährigen Ausflug nach London habe ich spontan nach einer Reparaturmöglichkeit gefragt. Leider war die Antwort, dass derlei Service gar nicht mehr angeboten würde. Eine Diskussion auf diesem Blog über den Serviceunterschied zwischen Filofax UK und D brachte mich auf die Idee, hier in Deutschland mal nachzufragen. Die Anfrage stellte ich Freitag Nachmittag per Mail, Montag Morgen hatte ich die Antwort, dass mein Problem in aller Regel zu reparieren sei.

Also habe ich - schweren Herzens - meinen Filofax leer geräumt, ihn gut verpackt und zur Post gegeben. Dann vergingen vier ungeduldige Tage, bis zumindestens die Nachricht kam, er sei gut angekommen und würde nun überprüft. Vier weitere Tage und eine unbeantwortete Nachfrage später, erhielt ich eine Mail, in der man sich freute mir mitzuteilen, dass mein Filofax für mich auf Kulanz repariert und bereits auf dem Rückweg zu mir sei. Das war die schönste Meldung dieses Tages.

Nun da ich ihn wieder habe, habe ich natürlich erstmal ein Foto von dem neuen Ringmechanismus gemacht und dann ganz, ganz schnell alles wieder eingeräumt...

Wenn das keine neuen Ringe sind...

Ich glaube Filofax - speziell Deutschland - hat nun keinen größeren Fan als mich. Ich weiß nicht, was ich ohne dieses Modell gemacht hätte, denn alle aktuellen Modelle gefallen mir dann doch nicht so gut wie mein geliebter Hamilton.

Also es scheint, auf Filofax Deutschland ist Verlass und wir brauchen uns auch um unsere älteren Modelle keine Sorgen zu machen!
-----
(Fotos mit freundlicher Genehmigung von Thomas)

Vielen Dank, liebe Thomas, für diesen Erfahrungsbericht!
Habt Ihr auch schon Erfahrungen - gute oder schlechte - mit dem Kundenservice von Filofax gemacht? Erzählt uns davon - hier in den Kommentaren, oder sendet Euren Bericht an iris30606[at]yahoo[dot]de.

12. Februar 2011

Speakers' Corner Saturday - 47

Ich weiß, ich weiß... Ihr wartet schon ungeduldig darauf, von Euren Filofax-Erlebnissen zu berichten. Wie gut, dass heute Samstag ist!

Doch zuvor noch schnell dies: habt Ihr schon gesehen, dass Philofaxy gestern die ersten Fotos der Neuheiten 2011 veröffentlicht hat? Ist das nicht aufregend? Was haltet Ihr von den neuen Modellen?

Okay, jetzt seid Ihr dran!

10. Februar 2011

Deco in Amethyst bei Filofax UK

Alle, die bisher vergeblich auf den für Sommer 2010 angekündigten Deco in Amethyst gewartet haben, können sich freuen! Filofax_UK twittert:
"Newsflash! Limited number of Amethyst Deco organisers now available at www.filofax.co.uk. When they're gone, they're gone!"
Erhältlich sind die Größen Pocket, Slimline (je 175 GBP) und Personal (195 GBP). Also, am besten gleich einen Termin bei der Bank vereinbaren und einen Kredit aufnehmen...

Ein paar hübsche Fotos vom Deco (allerdings in Ivory) gibt's in Jotjes Flickr-Stream.

9. Februar 2011

Rot wie die Liebe

Sowohl Filofax USA als auch Filofax UK haben zum bevorstehenden Valentinstag eine Auswahl von Gift Ideas zusammengestellt - Filos in allen Rot-, Pink- und Lilatönen. Sieht klasse aus, oder?

Filofax Deutschland hat keine Extraseite dafür - man kann sie sich aber über den Farbbereich-Filter anzeigen lassen.

Falls Ihr also noch ein Geschenk braucht...

Kalender (7): Woche/Seite mit Notizen

Ich habe ja mittlerweile etliche Kalenderformate ausprobiert und Euch hier vorgestellt. Eine Variante, die mir noch gefehlt hatte in meiner "Sammlung", war das Woche auf einer Seite mit Notizen-Kalendarium, das ich - wie berichtet - letzte Woche gekauft habe. Ich benutze es jetzt seit einer Woche und bin recht zufrieden damit.

Dieses Kalendarium ist in Deutschland anscheinend nur in Personal erhältlich - Filofax UK hat allerdings auch A5 und Pocket im Sortiment - und auch nur mehrsprachig; was ein bißchen schade ist, weil die fünfsprachige (!) Angabe der Wochentage viel Platz wegnimmt.
Die Bezeichnung Woche auf einer Seite ist ein wenig irreführend, denn tatsächlich handelt es sich um ein Woche auf zwei Seiten-Format - nur mit einem anderen Layout. Die linke Seite entspricht dem gewohnten Woche auf einer Seite-Kalendarium (unliniert) - die rechte Seite allerdings ist dezent liniert und steht komplett für Notizen zur Verfügung.

Dadurch ist der Platz für Kalendereinträge natürlich begrenzt - bei kleiner Handschrift passen (im Personal-Format) drei Einträge untereinander. Menschen mit vielen Terminen/Aufgaben pro Tag werden damit eher nicht glücklich werden.
Andererseits bietet das Format eben sehr viel Platz für Notizen - die nicht notwendigerweise einem Tag zugeordnet sind. Man kann ToDos dort notieren und hat sie neben den Terminen im Blick; man kann Post-Its aufkleben, ohne die Wochenübersicht zu verdecken. Wer mag, legt die jeweils aktuelle Seite des Tageskalenders ein.

Natürlich erzielt man den gleichen Effekt, wenn man ein herkömmliches Woche/Seite-Kalendarium verwendet und zwischen die Seiten jeweils ein Seite Notizpapier einlegt: bei einem Preis von 2,90 Euro für 30 Blatt kommt man damit etwas günstiger weg. (Und noch günstiger wird's, wenn man den Sparpack mit 100 Blatt für 5,90 Euro kauft!)

8. Februar 2011

Day Planner

Diese undatienten Tagespläne sind eine optimale Ergänzung für alle, denen ein Tageskalender zu groß ist, ein Wochenkalender aber gelegentlich - an besonders geschäftigen Tagen - zu wenig Raum bietet.

Die Vorderseite bietet Platz für Termine, To Dos und Don't Forget, die Rückseite steht komplett für Notizen zur Verfügung.

Dass der Day Planner nur in englischer Sprache erhältlich ist, stört dabei nicht weiter.

Mit einem Preis von 2,90 Euro für 20 Blatt ist er natürlich zu teuer, um ihn jeden Tag zu verwenden, aber als Ergänzung eines Wochenkalenders - oder auch zur Erweiterung des Tageskalenders an besonderen Tagen - leistet er recht gute Dienste.

6. Februar 2011

Gute Frage (1)

Dies ist eine neue Rubrik, die ich "erfunden" habe - anders als bei der Leserfrage, in der es ja eher um Information ("Welche Filos liegen flach?") oder Rat ("A5 oder Personal?") geht, ist hier nur Eure persönliche Meinung gefragt - so ähnlich wie bei den Umfragen, nur ohne vorgegebene Antworten.

Die erste Gute Frage stellt Ralf, der mich damit überhaupt auf diese Idee gebracht hat:
Welcher ist der nutzloseste/sinnloseste Artikel im Filofax-Sortiment?
Was meint Ihr? Der Locher zum Einheften? Der Spiegel? Oder etwas ganz anderes? Ich bin gespannt auf Eure Antworten!



Falls Ihr auch einmal eine Gute Frage stellen wollt, schickt mir eine Nachricht auf Facebook oder Twitter oder eine Mail an iris30606[at]yahoo[dot]de.

5. Februar 2011

Speakers' Corner Saturday - 46

Ist es nicht unglaublich, wie die Zeit vergeht? Schon ist der Januar vorbei.

Ich bin diese Woche mal wieder in den Malden "umgezogen" - hach, das weiche Leder und die Aufteilung innen: da kommt kein anderer Filo heran (obwohl ich sie alle liebe). Außerdem habe ich mir spaßeshalber das Woche auf einer Seite mit Notizen-Kalendarium gekauft und bin ziemlich angetan davon. (Bericht folgt)

Doch nun genug von mir - wie war Eure Woche?

3. Februar 2011

Preiserhöhung bei Filofax UK

Vermutlich aufgrund der Erhöhung der Mehrwertsteuer (VAT) in Großbritannien - diese stieg am 4. Januar 2011 von 17,5 auf 20 Prozent - hat auch Filofax UK die Preise erhöht.

Ich habe gerade mal die Preise für Ringbücher in Personal-Größe verglichen, sie sind um durchschnittlich zehn Prozent gestiegen, wenn auch (noch) nicht für alle Modelle. So kostet etwa der Malden statt 65 GBP (rund 76 Euro) nun 72 GBP (rund 84 Euro) - zum Vergleich: in Deutschland kostet er 95 Euro. Beim Chameleon hat sich der Preis von 58 auf 65 GBP erhöht, beim Finchley von 75 auf 83 GBP.

Das ist zwar immer noch billiger als in Deutschland, rechnet man allerdings noch die zehn Pfund Versandkosten (ab einem Warenwert von 50 GBP) hinzu, ist die Ersparnis im Vergleich zu Deutschland gar nicht mehr so riesig. Und wenn man dann noch liest, wie viel von Euch mit Bestellungen bei Filofax UK schlechte Erfahrungen gemacht haben...

2. Februar 2011

Leserfrage: Welche Filos liegen flach?

Marion hat mir auf Facebook folgende Frage gestellt:
"Hi, Iris! Kannst du mir einen Tip geben: suche einen neuen Filofax (Mini oder Pocket) der beim aufmachen offen liegen bleibt wie mein Slimline?"
Da ich selbst nur Personal/Slimline verwende, gebe ich die Frage einfach an Euch weiter.

1. Februar 2011

Größen-Wahn

Über dieses Thema - nämlich die Entscheidung, welche Filofax-Größe die richtige ist, haben wir ja schon öfter "diskutiert" - allerdings beschäftigt es viele von Euch, so dass ich es heute wieder einmal aufgreifen will.

Jede Größe hat ihre Vor- und Nachteile. Viele Filofax-Nutzer sind - wie die Kommentare auf Philofaxy (und auch hier) beweisen - hin und her gerissen und wechseln regelmäßig, weil ihnen ihr Filo zu groß oder zu klein erscheint. Nicht wenige kehren allerdings nach ein paar Tagen oder Wochen reumütig zur "alten" Größe zurück.
Andere verwenden verschiedene Größen für verschiedene Zwecke: Pocket für unterwegs, A5 für zuhause oder für den Job - allerdings um den Preis, alles "synchronisieren" bzw. doppelt schreiben zu müssen und Einlagen in verschiedenen Größen anzuschaffen.

Ich selbst sehe den Personal als best of both worlds: groß genug, um vernünftig damit zu arbeiten, trotzdem noch handlich genug für unterwegs. Seit ich Ringbuch-Kalender verwende, kam für mich stets nur diese Größe in Frage, ob sie nun Personal, kompakt, WT oder Junior heißt. Wenn ich wirklich einmal weniger Ballast haben will, packe ich die Einlagen, die ich brauche, in meinen Slimline - das erspart mir die Notwenigkeit, alles (Kalender, Adressen usw.) doppelt zu schreiben. Außerdem gibt es im Personal-Format die größte Auswahl. Vielen Nutzen ist allerdings Personal noch zu groß - oder eben zu klein.

Je kleiner der Filo, desto leichter und handlicher ist er. Ein Pocket passt perfekt in die Hand- oder Manteltasche; das Rückenfach macht ihn zu einer optimalen Geldbörse, mit reichlich Platz für (Kunden-)Karten und Coupons. Zusätzlich kann man jede Menge (Einkaufs-)Listen, Notizen, ein Kalendarium usw. darin aufbewahren. Der Platz für Termine und To Dos ist allerdings begrenzt; wer jeden Tag viel notieren möchte, stößt da schnell an seine Grenzen.

Im Gegensatz dazu bietet der A5 (auch bei ausladender Handschrift) Platz für viele Termine und To Dos; außerdem lassen sich für dieses Format leicht eigene Vorlagen erstellen und drucken. Allerdings ist der A5 auch recht groß und schwer - nicht unbedingt ein Format, das man den ganzen Tag in der Handtasche herumschleppen möchte oder abends ins Restaurant oder Theater mitnehmen.

Wie steht Ihr zum Thema "Größe"? Habt Ihr das optimale Format schon gefunden, verwendet Ihr mehrere Größen für verschiedene Zwecke - oder wechselt Ihr nach Lust und Laune?

Living in a box


Im vergangenen Jahr habe ich Euch bereits verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, Einlagen (Notizpapier, Adressblätter etc.) zu archivieren. Ein Kommentar von Uschi brachte mich darauf, dass die Kassett DVD-Boxen von IKEA perfekt geeignet sind - und wie man sieht, hat Uschi Recht:


Da passt eine Menge rein - sogar ein Filo. (Normalerweise bewahre ich ihn nicht darin auf; ich wollte Euch nur zeigen, wie groß die Box ist.) Und bei einem Preis von 5,99 Euro für zwei Boxen kann man auch nicht meckern, oder? (Es gibt sie übrigens in verschiedenen Farben.)

Prompt habe ich mir letzten Monat noch ein paar Notizblätter zugelegt:


Nämlich Steel Assorted, Bright Assorted und Contemporary Coloured Ruled Notepaper. (Weitere Bilder gibt's auf Flickr.)