Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

30. Juni 2011

Leserfrage: Kendal

Oliver hat mich - per Email - gefragt, ob der Kendal flach liegt.

Leider kann ich dazu nichts sagen, aber vielleicht weiss das von Euch jemand?

Almost Famous

Na ratet mal, wer heute Reader Under the Spotlight auf Philofaxy ist!
Das ist wirklich eine große Ehre - ich fühle mich sehr geschmeichelt, dass Steve mich ausgewählt hat!

Ja, ich bin wirklich Linkshänderin.

29. Juni 2011

Dabei sein ist alles*

Wie Ihr sicher wisst, finden die nächsten Olympischen Spiele vom 27. Juli bis 12. August 2012 in London statt.
Filofax UK gehört zu den Firmen, die offiziell lizensiert sind, Merchandising-Produkte zu verkaufen, und so gibt es ab sofort eine passende London 2012 Sonderedition mit diesen drei Modellen:
  • London 2012 Union Flag aus Nappaleder in Chocolate, mit einem Union Jack-Motiv zum Preis von 90 GBP (Personal). Laut Filofax UK hat dieser Filo eine 19 mm-Ringmechanik.
  • London 2012 Line Burst. Dieses Modell ist aus Kunstleder mit einem horizontal umlaufenden (doppelten) Gummiband als Verschluss, ähnlich wie der Domino. Den Line Burst gibt es wahlweise in Pink und Blue, für 32 GBP (Pocket) bzw. 37 GBP (Personal).
  • London 2012 Sporting Icons - ebenfalls aus Kunstleder -, der in der Form an den Mode erinnert, mit einem vertikalen Silikon-Verschluss, nur in Black; der Preis beträgt 27 GBP (Pocket) bzw 32 GBP (Personal).
Die Sonderedition ist

"[...] full of fun and informative sporting information, a unique diary, games facts and figures, maps, stickers and key London 2012 information".
Das heisst konkret:
  • Unique Olympic Diaries: 26/12/11-06/01/13 (Week on two pages) & 23/07/12-10/09/12 (Day per page)
  • Sports descriptions (Olympic & Paralympic)
  • Fitness Planner
  • Daily schedule/games planner
  • Historic Olympic facts & information
  • London Transport map/Greater London map
  • Olympic Park venue map/UK venue map
  • London guide
  • Ruled paper
  • Subject index tabs (Plan; Play; Events; My Games)
  • London 2012 page marker – frosted.

Hier seht Ihr ein paar ausgewählte Seiten.

Ich persönlich finde Sportübertragungen im TV - egal, in welche Sportart - ungefähr zu spannend wie Farbe beim Trocknen zuzusehen, aber so ein Filo-Sondermodell könnte mich schon reizen... Was meint Ihr?

Und falls Euch der Union Jack gefällt: Succes bietet Ringbücher im Design verschiedender Flaggen an - jedoch leider nur in der Größe Junior (Papierformat 80 x 125 m).

------------
*"Dabei sein ist alles" gilt als olympisches Motto, es wird Pierre de Coubertin zugeschrieben - obwohl dieser den Satz nie sagte. Es war bei den Olympischen Spielen 1908 in London, als britische und amerikanische Sprinter heftig diskutierten, wer denn nun den 400-Meter-Lauf gewonnen habe. Coubertin sagte an diesem Tag: "Das Wichtigste bei den Olympischen Spielen ist nicht zu Gewinnen, sondern daran teilzunehmen." (Quelle: SZ)

28. Juni 2011

Neuheiten 2011 (6): Enigma - Update

Erste Fotos des neues Enigma gibt es auf der amerikanischen Seite www.pensandleather.com:
"Stunning high-fashion organizer in soft snake print Italian full grain nubuck leather with a bold, multi-tonal colour. Italian calf leather with snake pattern and textured exterior. Combination of cover leather and plain leather interior."
--------------
Update 25.05.2011


Jetzt, wo ich den neuen Filofax Katalog habe, kann ich Euch ein bißchen mehr über die Neuheiten erzählen.

Der Enigma ist - neben dem Regency - das teuerste Modell im Sortiment; sieht man vom Deco ab, der ja discontinued wird. Filofax schreibt dazu:

"Der absolute Hingucker - perfekt geschaffen für diejenigen, die neue Trends setzen wollen. Innovative Mischung aus zweifarbigem Schlangenprint und hochwertigem Leder."

Der rätselhafte Enigma kommt in den Farben Brindle und Vermillion (Rot), und zwar als Pocket (179 Euro) oder Personal (199 Euro).

Der Enigma ist - wie alle neuen Modelle (mit Ausnahme des Apex) - als Sommerneuheit 2011 angekündigt.

Meine Meinung? Zumindest den Fotos nach ist der Enigma überhaupt nicht mein Geschmack! Da lob ich mir meinen Domino Snake! Was meint Ihr?

-------------
Update 28.06.2011
Der Enigma ist jetzt in Pocket und Personal (bisher nur Vermillion) bei Filofax UK erhältlich - wenn auch momentan noch out of stock.

Da legst di nieda!

Das Thema Flachliegen ist - auch in diesem Blog - immer wieder von großem Interesse. Klingt für Außenstehende etwas anrüchig, aber Filo-Fans wissen, was damit gemeint ist: die Frage, ob ein Filofax, wenn er aufgeschlagen wird, offen liegen bleibt.

Was das Flachliegen angeht, lassen sich die Filos grob in drei Kategorien einteilen:

1. Diejenigen, die out of the box, also direkt nach dem Kauf, flach liegen - wie eine Zeitschrift oder ein Buch. Dazu gehören:
  • Guildford
  • Urban
  • Domino/Domino Snake
  • Mode
  • Malden
  • Fresco
  • Finchley
  • Sketch Zip
2. Filos, die zwar nicht sofort flach, aber immerhin offen liegen bleiben, was sich in der Regel nach einigen Tagen/Wochen der Benutzung noch verbessert. Zum Beispiel:
  • Indie
  • Metropol
  • Chameleon
  • Sketch
  • Bond
3. Filos, die nicht offen bleiben, sondern mit einer Hand (oder einem Gegenstand) beschwert werden müssen; was das Schreiben und Nachschlagen eher beschwerlich macht - vor allem, wenn man nur eine Hand frei hat, etwa beim Telefonieren. Notorisch sind u.a.:
  • Classic
  • Finsbury
Wie Ihr seht, ist es keine Frage des Preises - gerade die preiswerten, nichtledernen Filos tun sich mit dem Flachliegen leichter als so manches teure Modell.

Ich kann allerdings nur für die Personal-Größe sprechen.
Welche Erfahrungen (auch mit anderen Größen) habt Ihr gemacht? Bitte gebt die jeweilige Kategorie (1-3) an, ich werde diese Liste dann sukzessive ergänzen.

26. Juni 2011

Linktipp (6): Stepcase Lifehack

Heute gibt's von mir mal wieder einen Linktipp.

Chris Smith schreibt auf Stepcase Lifehack über die Vorzüge des klassischen (d. h. Papier-) Planers im Gegensatz zu elektronischen Devices:
"There are a lot of things that paper doesn’t have that digital tools do including ubiquitous search, automated repeats, nesting of tasks, quickly changing lists and due dates, reminders, etc. But it does have one thing over digital tools that makes it one of the best ways to start being productive; unlimited flexibility."
Wie wahr!

Den kompletten Artikel lest Ihr hier.

Auf Stepcase Lifehack findet Ihr ausserdem jede Menge weitere interessante Artikel zu den Themen Produktivität, Kommunikation, Lifestyle u. a. - viel Spass beim Stöbern und "Festlesen".

25. Juni 2011

Speakers' Corner Saturday - 66

Hallo, liebe Filo-Fans!
Genießt Ihr ein weiteres langes Wochenende? Oder ist Fronleichnam bei Euch kein Feiertag?

Wie auch immer, ich hoffe, Ihr habt eine gute Zeit - auch wenn das Wetter einiges zu wünschen übrig lässt.

Und wie jeden Samstag freue ich mich darauf, zu erfahren, was es bei Euch Neues gibt!

24. Juni 2011

My name is Bond. Filofax Bond.


Letzten Samstag habe ich bei Thalia in Regensburg unverhofft einen Filofax Bond in Red ergattert - für 24,95 Euro (die UVP ist 55 Euro). Ich hatte den Bond eigentlich nie in die engere Wahl gezogen - aber für den Preis, 60 Prozent reduziert: Warum nicht?

Der Bond in Black war eine der Neuheiten 2009; letztes Jahr kam dann Red hinzu (übrigens nicht in UK). Im aktuellen Katalog ist der Bond nicht mehr abgebildet; er steht aber noch in der Preisliste.

Mister Bond - den es übrigens auch in den Größen Pocket, Slimline, A5 und A4 gibt - besteht aus Lederfaser (engl. bonded leather - daher der Name): dabei handelt es sich um "ein Material, das aus Chromfalzspänen und zerkleinerten, pflanzlich gegerbten Lederresten der lederverarbeitenden Industrie (Sohlenherstellung, Reitsport- und Orthopädielederherstellung), Naturlatex (Bindemittel), natürlichen Fetten und Gerbstoffen hergestellt wird". (Quelle: Wikipedia)


Der Einband hat eingeprägte horizontale Linien, die dem Bond das "gewisse Etwas" geben - und den Filofax-Schriftzug neben der Verschlusslasche (s. Foto oben). Ja, man sieht, dass es sich nicht um hochwertiges Leder handelt - das Rot ist allerdings sehr schön, etwas heller als der Finchley oder Domino.

Bond, Domino, Finchley

Ausgekleidet ist der Bond innen mit schwarzem Stoff - die roten Nähte ergeben dazu einen hübschen Kontrast.


Links gibt es vier (sehr enge) Kreditkartenfächer plus ein großes Steckfach dahinter; rechts ein Notizblockfach. Die Stiftschlaufe ist elastisch, so dass all meine Lieblingsstifte problemlos hineinpassen.


Mitgebracht hat er die contemporary Einlagen: Woche auf zwei Seiten-Kalendarium (für 2011, aber da ich ihn 30 Euro reduziert gekriegt habe, will ich nicht meckern); Register (1-6 und A-Z), transparentes Lineal, Klarsichthülle, Notizblock, farbiges Notizpapier, Adressblätter und To Do-Listen.


Der Bond liegt (noch) nicht perfekt flach, bleibt aber nach ein paar Tagen Benutzung prima offen liegen - ich bin sicher, dass er mit der Zeit noch etwas geschmeidiger wird.

Mein Fazit: es gibt sicher chicere Modelle. Aber wer einen seriösen (und strapazierfähigen) Filo für jeden Tag sucht, der sich auch im Büro sehen lassen kann - und dabei nicht zuviel Geld ausgeben will -, ist mit dem Bond (den es ja auch in Black gibt) auf jeden Fall gut bedient. Ideal z. B. für (Berufs-)Einsteiger, denen die nichtledernern Modelle (Mode, Apex, Domino...) zu poppig, die ledernen aber zu teuer (oder zu feminin) sind.

Als Sommerneuheit (und vermutlich als Nachfolger des Bond im mittleren Preissegment) erscheint in diesem Jahr der Dakota - ebenfalls aus Lederfaser - zum Preis von 59 Euro (Personal); den Bildern nach zu urteilen ist er aber eher sportlich und casual gehalten.

23. Juni 2011

Wenn ich ein Vöglein wär...

Ganz neu auf Filofax UK: den Songbird gibt es jetzt in Purple - aber leider nicht in Deutschland.

Maren hat sich im vergangenen Jahr einen grünen Songbird gekauft; ihre Review lest Ihr hier.

22. Juni 2011

Neuheiten 2011 (9): Osterley - Update


Der Osterley - aus "exquisitem Kalbleder mit raffiniertem Krokomuster" - wird erhältlich sein in den Größen Pocket (129 Euro), Compact (149 Euro, 15 mm Ringmechanik), Personal (ebenfalls 149 Euro) sowie A5 (199 Euro) - und in den Farben Brown, Plum und Grey.

Er ist - wie alle neuen Modelle (mit Ausnahme des Apex) - als Sommerneuheit 2011 angekündigt.

Der Osterley wird offenbar der Nachfolger des Amazona. Nicht unbedingt mein Geschmack - aber ich habe ihn natürlich noch nicht "live" gesehen. Was meint Ihr?

------
Update
Pünktlich zum Sommeranfang hat Filofax UK den Osterley jetzt im Sortiment.

21. Juni 2011

Flex by Filofax jetzt auch bei Filofax Deutschland

Es ist soweit: endlich gibt es die neuen Flex by Filofax Produkte auch bei Filofax Deutschland:
Filofax, berühmt für den Original Filofax Organiser, ist sehr stolz nun ein revolutionäres neues Konzept zu präsentieren – Flex by Filofax – ein flexibles, modulares System.
Mehr Details findet Ihr hier.

Ich habe das Flex-Sortiment übrigens letzten Samstag in Regensburg gesehen und war nicht sehr beeindruckt. Die Idee ist ja ganz originell und wird sicher auch ihre Fans finden - aber ich bleibe doch lieber beim Ringbuchsystem. Und als Notizbuch/Tagebuch ist mir das Flex-System zu teuer.

Was meint Ihr? Werdet Ihr "umsteigen" - oder einen Flex zusätzlich zum Filofax verwenden?

20. Juni 2011

Filo auf Reisen (5): Travellin' Filofax

Wie schon beim SCS erwähnt, bereite ich gerade unseren Sommerurlaub vor, wobei mir meine Filos wie immer eine grosse Hilfe sind.
Wie jedes Jahr führt uns die Reise zunächst nach NRW zu unseren Verwandten. Dann geht es weiter über Hamburg nach Kopenhagen, Göteborg und Malmö - und wieder zurück.
Den Filofax-Stadtplan von Hamburg habe ich mir bereits besorgt; Karten von Skandinavien kaufe ich dann vor Ort.

Darüber, wie ich meine Reise mit dem Filo plane, habe ich mich bereits letztes Jahr ausführlich verbreitet - den Artikel findet Ihr hier. Ich habe bereits im Frühjahr einen extra Filo (Indie) angelegt, in dem ich sämtliche Adressen, Infos, Karten usw. sammle. Für jede Stadt verwende ich andersfarbiges Notizpapier - ich habe ja genügend zur Auswahl. Dieses Jahr habe ich ausserdem die Adressen - mit Hilfe der FriXion Pens - zusätzlich mit einem Colour Code versehen (Restaurants, Museen, Shops, Sehenswürdigkeiten...) zur besseren Übersicht.
Auch Listen von Filofax-Händlern habe ich mir ausgedruckt - sowie Notizen zu Produkten, die ich eventuell kaufen will. Wusstet Ihr, dass Filofax in Dänemark und Schweden deutlich billiger ist? Den Dreierpack Jot Pads gibt's für 19,95 DKK (etwa 2,60 Euro), der Finsbury Personal kostet 499,95 DKK (etwa 67 Euro). Und es gibt auch ganz andere Kalendarien und Einlagen - u. a. schwarze Register - und sogar komplette Jahres-Nachfüllungen. Ich gebe zu, dass ein Blick auf das dänische Filofax-Angebot mich überhaupt erst auf die Idee gebracht hat, nach Skandinavien zu reisen...

Den kompletten schwedischen Katalog (der ganz anders aussieht als der deutsche) könnt Ihr hier durchblättern.

Welche Filos ich auf die Reise mitnehme, habe ich naoch nicht entschieden. Auf jeden Fall werden es zwei sein - einer für unterwegs, der andere bleibt als Archiv im Hotel. In den Filo to go lege ich dann jeweils nur die Infos der Stadt ein, in der wir uns gerade aufhalten.
Ich denke, ich werde den Sketch Zip als Archiv mitnehmen - optimal, um all die kleinen Souvenirs, Visitenkarten, usw. aufzubewahren. Der Filo für unterwegs muss leicht sein, strapazierfähig - letztes Jahr hatte ich Mode und Indie mit, dieses Jahr könnte es ein Domino sein oder der Metropol... Mal sehen.
Was sonst noch mit muss, lest Ihr hier: Natürlich ein Wochenkalendarium, der D2P für den entsprechenden Zeitraum, genügend Notizpapier, Klarsicht- und Visitenkartenhüllen, wichtige Telefonnummern sowie die Reiseinfos.

Habt Ihr auch einen Urlaub geplant? Wie hilft Euch Euer Filo dabei?

18. Juni 2011

Speakers' Corner Saturday - 65

Na, dann erzählt mal... Was gibt's diese Woche bei Euch Neues?

Ich bin vom Domino Snake in den Indie umgezogen - mir stand der Sinn nach ein bisschen Farbe. Und ich habe mal wieder das gute, alte Woche auf zwei Seiten-Kalendarium eingelegt (statt der Woche auf einer Seite mit Notizen-Variante). Ich mag die Linierung - und dass ich pro Tag mehr Platz habe. Platz für Notizen habe ich ja im D2P-Kalender mehr als reichlich.

Ausserdem rückt unser Urlaub näher und mein treuer Filo hilft mir, ToDos, Listen, Adressen, Infos, Karten usw. zu sammeln. (Mehr zum Thema Reiseplanung findet Ihr hier.)

Schmiedet Ihr auch schon Reisepläne?

Aber wie jeden Samstag könnt Ihr heute natürlich alles loswerden, was Euch zum Thema Filofax einfällt!

16. Juni 2011

Filo als Zeitkapsel

Etwas, dass ich am Filofax besonders liebe - und ich vermute, Ihr auch -, ist die Flexibilität: die Möglichkeit, jederzeit Seiten herausnehmen, einlegen oder ihre Reihenfolge ändern zu können; ein einzelnes Blatt aus dem Adressverzeichnis neu zu schreiben, wenn die Korrekturen überhandnehmen; am Ende des Jahres das Kalendarium durch ein aktuelles zu ersetzen - und den Rest (Adressen, Infos usw.) weiterzuverwenden. Und wer mitten im Jahr umzieht, den Arbeitsplatz wechselt oder sonst eine größere Veränderung vornimmt, kann jederzeit z. B. ein anderes Kalendarium (mit mehr Platz für Termine) oder ein neues Adressverzeichnis einlegen.

Man entnimmt einfach die überflüssigen Seiten, - das "alte" Kalendarium, erledigte Projekte und Notizen, Listen - die man dann archivieren kann oder auch wegwerfen. Alles, was relevant ist, bleibt im Filo.

Was man beim Filofax allerdings nicht hat: einen (gebundenen) Kalender, den man nach Ablauf des Jahres ins Regal stellen (oder in eine Kiste packen) kann, um später darin zu blättern - oder ihn für die Kinder bzw. Enkel aufzuheben.

Habt Ihr jemals in einem alten Kalender geblättert und in Erinnerungen geschwelgt? Der komplett verregnete Urlaub (der trotzdem irgendwie lustig war)... das Ticket des Konzertes, auf das man sich so lange gefreut hatte... das Rendezvous, das eine große Pleite war - oder aber der Beginn einer großen Liebe? Adressen von Menschen, die man (vielleicht) längst aus den Augen verloren hat... Fotos von besonderen Momenten. Projekte, Ziele, Pläne. Listen von Dingen, die einem einmal wichtig waren. Ein Kalender ist immer auch eine Zeitkapsel.

Laurie hat sich (auf Philofaxy) ebenfalls mit diesem Problem beschäftigt:
"[...] A bound-book planner doesn't have that problem; everything that's in it stays in it. I was thinking about how I could re-create that with my Filofax. How could I keep all the little newspaper clippings I tuck into the pockets, keep my diary and notes pages intact and in order, and archive all my contacts for that year in a way that I can find everything again? I want to preserve my entire year encapsulated within my Filofax.
Then it occurred to me: the perfect way to do this is to treat my Filofax like a bound book. Everything that goes into it STAYS in it. Then at the end of the year, the entire book goes on the shelf."
Klingt erst mal verrückt - und teuer.

Wenn man aber mal darüber nachdenkt: der preiswerteste Filo, der Domino, kostet (in Personal) 33 Euro - inclusive eines Woche auf zwei Seiten-Kalendariums (11,90 Euro), zweier Register (je 6,90 Euro), Adresseinlagen (20 Blatt 3,50 Euro), eines Lineals (3,50 Euro), einer Klarsichthülle (2,90 Euro) und einiger Blätter ToDo-Listen, Notizpapier usw. Allein die Einlagen würden also einzeln über 35 Euro kosten. Zum Vergleich: der von Filofax angebotene Archivordner kostet 10,90 Euro - und hat den Nachteil, dass man weder gescheit darin blättern kann noch einzelne Seiten aufschlagen oder entnehmen.
Zudem erscheint der Domino jedes Jahr in hübschen neuen Farben, so dass man tatsächlich daran denken könnte, ihn komplett zu archivieren - was, nebenbei bemerkt, auch eine super Ausrede ist, einen neuen Filo zu kaufen... (Als ob wir eine Ausrede bräuchten!)

Natürlich muss es nicht der Domino sein - jeder Filo, der aktuell nicht benutzt wird, lässt sich zum Archiv umfunktionieren. Und wer plötzlich Lust verspürt, ihn (wieder) zum Alltags-Filo zu machen, tauscht einfach die Einlagen aus...

Der Nachteil an der Sache ist natürlich, dass alle anderen Informationen (z. B. Adressen) dann - wie bei einem gebundenenen Kalender - jedes Jahr abgeschrieben werden müssen. Allerdings haben viele Listen, ToDos, Projekte usw. ja tatsächlich ein "Verfallsdatum". Die Adressen verwalten viele von uns ohnehin im Smartphone/PC und haben im Filo nur eine Liste relevanter "Notfall"-Nummern für unterwegs. Ich selbst habe im Frühjahr für meine Adressen einen separaten Adress-Filo angelegt; in meinem "Alltags-Filo" habe ich jeweils nur die Adressen, die ich aktuell brauche - die Stadt, in der ich lebe bzw., auf Reisen, die jeweiligen Adressen der Städte, die ich besuche.

Was denkt Ihr darüber?
Archiviert Ihr Eure Filos komplett - oder nehmt Ihr nur das Kalendarium etc. heraus? Und wenn ja: werft Ihr die Seiten weg oder hebt Ihr sie auf?

14. Juni 2011

Neuheiten 2011 (4): Dakota - Update

Erste Fotos des neues Dakota zeigt die amerikanische Seite www.pensandleather.com.
"Dakota’s leather has a heavily embossed grain to create a ‘cracked earth’ texture for a striking cover design. Nubuck touch large grain bonded leather exterior. Combination of cover material and lining interior."
-----------------------
Update 25.05.2011



Jetzt, wo ich den neuen Filofax Katalog habe, kann ich Euch ein bißchen mehr über die Neuheiten erzählen.

Den Dakota gibt es in den Farben Black, Sand and Maroon; und zwar in Pocket (55 Euro), Personal (59 Euro), A5 (25 mm Ringe, 79 Euro) und A4 (129 Euro, nur Black); Er ist - wie der Bond - aus Lederfaser gefertigt, mit besagter cracked earth-Maserung und farblich abgestimmten Ziernähten. Vorne hat er, wie aus der Abbildung im Katalog hervorgeht, vertikal angeordnete Kreditkartenfächer, hinten ein Fach für den Notizblock.

Der Dakota ist - wie alle neuen Modelle (mit Ausnahme des Apex) - als Sommerneuheit 2011 angekündigt.

Was haltet Ihr davon? Das ist mal eines der wenigen neuen Modelle, auf die ich wirklich gespannt bin - mal schauen, wie Sand dann "in echt" aussieht.

Update 14.07.2011
Den Dakota gibt's jetzt auch bei Filofax Deutschland.

Neue Umfrage: Wo kauft Ihr Euren Filofax-Bedarf?

Zeit für eine neue Umfrage!

Diesmal möchte ich von Euch wissen, wo Ihr üblicherweise Eure Filos, Einlagen, Zubehör usw. kauft: Bestellt Ihr bequem von zuhause aus (z. B. bei Filofax Deutschland) - oder zieht Ihr es vor, die Sachen im Laden selbst angucken/anfassen zu können? Gibt es überhaupt Filofax-Händler in Eurer Umgebung? Habt Ihr schon mal bei Ebay einen (gebrauchten) Filo erstanden?

Die Ergebnisse der Umfrage vom vergangenen Jahr findet Ihr hier.

12. Juni 2011

Leserfrage: Filo mit doppeltem Boden

Steffi schreibt (beim SCS):
"ich habe nochmal eine Frage, weil mein Finsbury partout nicht offen liegen bleiben will: Gibt es eigentlich Filofaxe, die als Pocket nicht diese blöde doppelte Rückwand haben? Ich denke nämlich, dass es an ihr liegt. Domino wahrscheinlich, oder? Und sonst?"
Ich selbst - als erklärter Personal-Fan - bin nun keine Expertin, was die Pocket-Größe angeht.

Den Angaben des Kataloges zufolge haben folgende Pocket-Modelle ein Rückenfach ("full width wallet pocket") über die ganze Breite:
  • Amazona
  • Breast Cancer Campaign Leather
  • Butterfly
  • Chameleon
  • Cuban
  • Finsbury
  • Guildford
  • Holborn
  • Malden
  • Osterley
  • Siena

In der Größe Mini stehen zur Auswahl:
  • Amazona
  • Chameleon
  • Classic
  • Finchley
  • Finsbury
  • Guildford
  • Kendal
  • Luxe
  • Malden
  • Metropol

In den Größen Personal, A5 und A4 gibt es keine Modelle mit Rückenfach, was ich persönlich sehr bedauere.

Ich glaube übrigens nicht, dass das Rückenfach alleine ausschlaggebend ist: Der Finsbury beispielsweise - oder auch der Classic - liegt auch in Personal nicht flach; bzw. erst nach hartem "Training".

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

11. Juni 2011

Speakers' Corner Saturday - 64

Guten Morgen, liebe Filo-Freunde!

Na, was habt Ihr für Pläne geschmiedet für dieses lange Pfingstwochenende? Gibt es bei Euch besondere Pfingstbräuche?

Wußtet Ihr übrigens, dass der 13. Juni das spätestmögliche Datum für einen Pfingstmontag ist? (Das frühestmögliche ist der 10. Mai). So spät wie in diesem Jahr liegt Pfingsten erst wieder 2038.

Genug des nutzlosen Wissens - erzählt doch mal, was es bei Euch (und Euren Filos) so Neues gibt! Hat jemand das Angebot genutzt und ein Kalendarium für 2012 bestellt?


10. Juni 2011

Filomaniac goes mobile!

Falls Ihr unser Blog gelegentlich mit einem iPhone/iPod touch oder einem anderen "mobilen" Gerät besucht, habt Ihr es sicher schon bemerkt: seit Mittwoch gibt es Filomaniac auch als sogenannte mobile Version - optimiert für die Darstellung auf iPhone und Co.: kürzere Ladezeit, weniger Schnickschnack (Header, Tag Cloud usw.) Wer mag, kann natürlich jederzeit zur Web-Version wechseln.

Auf dem iPad - und natürlich am PC - seht Ihr weiterhin die "klassische" Website; die mobile Version findet Ihr unter http://filomaniac.blogspot.com/?m=1.

Wir hätten Euch diesen Service gerne schon früher geboten, allerdings war diese Option für unser Blog bisher nicht verfügbar.


9. Juni 2011

Werde ich mich jemals entscheiden können?

Viele Leser verwenden für ihre privaten Kalender die Größe "Personal". Einige verwenden auch die Pocket-Größe.
Wie ihr wisst, habe ich lange Personal genutzt. Doch irgendwie wurde mir das - dieses Jahr wieder - zu groß, um ihn immer mitzunehmen. Ich berichtete.
Nun bin ich ja wieder auf Pocket umgestiegen.
Ich habe mich auch schon ziemlich "auf Pocket eingerichtet". Aber bleibt es auch so?
Oder komme ich - wie immer letzten Jahr - doch wieder auf Personal zurück?
Ich würde mir gern noch einen Malden in Pocket kaufen. Aber ich überlege halt, ob sich die "Investition" lohnt.
Kennt ihr diese Zwiespalte? Geht es euch auch so?
Nehmt ihr euren Filofax wirklich überall mit hin?
Beratet mich doch mal bitte ;)

8. Juni 2011

Flex by Filofax jetzt bei Filofax UK

Vielleicht habt Ihr es bereits auf Philofaxy gelesen - Flex by Filofax ist jetzt über Filofax UK bestellbar:
"[...] Combining innovative design with intuitive functionality, the Flex by Filofax Cover features a unique structure and arrangement of pockets allowing you to slot in your choice of Notebooks, Diaries, Contacts, Jot Pads and more. With over a million combinations, it's up to you.

Designed to fall open flat, your Flex Cover is simple, portable and ready to fit into your life and includes a Notebook and Jot Pad on cream coloured paper with tonal grey print."

Zur Wahl stehen drei verschiedene Cover aus Kunstleder in den Größen

  • A5 (210 x 148 mm)
  • Slim (150 x 85 mm)
  • Pocket (120 x 81 mm)

  • und in den drei Farben (Black, Magenta und Grey).

    Wie Ihr seht, entsprechen die Größen Pocket und A5 dem Filofax-Papierformat, während Slim etwas kleiner ist als Personal (171 x 95 mm).

    Die Cover enthalten jeweils ein liniertes Notizbuch, einen Notizblock sowie einen Stifthalter.

    Separat erhältlich sind außerdem:

  • Notizbücher, wahlweise liniert oder blanko, mit 64 oder 272 Seiten
  • Kalender (Woche auf 2 Seiten), entweder für 2012 oder - als akademische Variante - für Juli 2011 bis Juli 2012
  • Jahresplaner
  • Adressverzeichnis
  • Stifthalter
  • Notizblöcke im Dreierpack


  • Wie das Flex-System funktioniert, zeigt Euch Steve in einem Video auf Philofaxy.

    Filofax Deutschland hat den Flex noch nicht im Sortiment, er ist aber z. B. über Schacht & Westerich bestellbar.

    7. Juni 2011

    Leserfrage: Wer tauscht Belmont gegen Guildford?

    Folgende Mail aus Österreich hat mich eben erreicht:

    ----------------
    Hello!

    Würde gerne den wunderschönen untenstehenden Filofax Belmont pocket, gewachstes italienisches Kalbsleder, Farbe mittel-braun (Fotos haben etwas Rotstich), ca. 3 jahre alt, sehr selten verwendet, ohne Einlagen, Neupreis: 150 EUR (die zwei Ösen habe ich machen lassen, für ein Gummiringerl zum durchziehen: um zusätzlich Marker, oder einen 2. Stift befestigen zu können)





    gegen einen Guildford Extra Slim pocket size (Farbe am liebsten schwarz) tauschen, wenn der noch in gutem Zustand ist, sonst müßten wir reden, der hat ja zumindest in Wien nur die Hälfte gekostet.

    Grund: Der ist nur ein paar Millimeter größer als die pocket-Einlagen und hat keine Schlaufe. Ich brauche eigentlich nur mehr ein kleines Ringbuch mit Notizblock für die Telefonate zum mitschreiben und archivieren, und den Jahreskalender-Überblick, weil ich alles andere schon auf dem iPhone habe. Und ich stopfe alles immer in die Jacke.

    Ich würde das Teil überall hin senden, wenn das umgekehrt auch der Fall ist.

    liebe Grüße aus Wien
    Didi Fischer
    ---------------

    Falls Ihr Interesse habt, setzt Euch bitte direkt mit Didi in Verbindung:
    didifischer(at)gmx(dot)at

    Auswertung der Umfrage: Wieviele Filos besitzt Ihr?

    Im Mai wollte ich von Euch wissen, wieviele Filos Ihr Euer Eigen nennt. Diesmal haben 46 Leute an der Umfrage teilgenommen - vielen Dank Euch allen!

    Das Ergebnis sieht so aus:
    (Noch) keinen: 3 (6%)
    1 Filo: 16 (34%)
    2-3 Filos: 11 (23%)
    3-5 Filos: 5 (10%)
    5-10 Filos: 5 (10%)
    mehr als 10 Filos: 6 (13%)
    (Vielleicht habt Ihr gemerkt, dass mir beim Formulieren der Umfrage ein Fehler unterlaufen ist: statt "3-5" hätte es natürlich heißen müssen: "4-5" und "6-10". Als ich meinen Irrtum bemerkt habe, hatten allerdings schon die ersten Leser abgestimmt, deshalb konnte ich die Antworten nicht mehr ändern. Nun ja, wir werden es verschmerzen.)

    Immerhin 3 Teilnehmer (sechs Prozent) haben also noch gar keinen Filo. Vielleicht verwenden sie andere Marken, oder sie ziehen den Kauf in Erwägung und suchen nach weiteren Informationen - wie auch immer: jede/r, der/die sich für das Thema Filofax interessiert, ist uns herzlich willkommen!

    Ein Drittel der Leser besitzt "nur" einen Filo; das bedeutet im Umkehrschluss, dass 60 Prozent mehrere Filos haben.

    Exakt ein weiteres Drittel der Befragten (33 Prozent) hat demnach mindestens drei Filos - und 13 Prozent (dazu zähle ich auch) sogar mehr als zehn!

    Überrascht Euch das Ergebnis?

    Übrigens: das Ergebnis der entsprechenden Umfrage vom letzten Jahr findet Ihr hier.

    Kalender versandkostenfrei bei Filofax D

    Für alle, die bereits jetzt ein Kalendarium für das kommende Jahr brauchen, hat Filofax Deutschland heute ein verlockendes Angebot:
    "Es ist soweit - die meisten Kalender für das Jahr 2012 sind am Lager!

    Um Sie in Ihrer Vorfreude auf viele neue Termine zu unterstützen, SCHENKEN wir Ihnen bei Bestellung von Kalendereinlagen in der Zeit vom 07. bis einschließlich 10. Juni die Versandkosten."
    Der Gutscheincode lautet: KA2012.

    4. Juni 2011

    Speakers' Corner Saturday - 63

    Na, meine Lieben - genießt Ihr das Himmelfahrts-Wochenende?
    Und das nächste Wochenende ist auch wieder ein langes, nämlich Pfingsten! Einige von uns haben dann am 23. Juni (Fronleichnam) sogar noch einen Feiertag bzw. ein langes Wochenende.

    Irgendwelche besonderen Pläne in Eurem Filofax - vielleicht sogar eine kurze Reise?

    Was mich betrifft, hatte ich jetzt zwei Wochen lang hauptsächlich Tierarzt-Termine in meinem Filo (Domino Snake)... und Notizen zu den Symptomen meiner Katze.
    Gestern mußten wir sie leider einschläfern lassen - der Krebs hatte bereits ihre Organe befallen; sie hat fast nichts mehr gefressen und wäre ansonsten langsam verhungert.

    3. Juni 2011

    Filofax UK: Father's Day Special Offers

    Filofax UK bietet zum Vatertag - der in UK, den USA und Kanada am dritten Sonntag im Juni (dieses Jahr also am 19. Juni) stattfindet - 50 Prozent Rabatt auf ausgewählte Taschen und 25 Prozent auf diverse Folder und Brieftaschen.

    Bei uns ist der Vatertag zwar schon vorüber - aber falls Ihr noch ein hübsches Geschenk für Euren Vater (bzw. Eure bessere Hälfte) sucht... oder Euch selbst eine Freude machen wollt, schaut doch mal rein!

    Filofax Meet up in Rotterdam - Update

    Das Interesse an einem Filofax-Treffen in Deutschland hat sich ja bisher in engen Grenzen gehalten. Aber vielleicht habt Ihr schon auf Philofaxy gelesen, dass Judith (Jotje), Rene und Alice nun ein Treffen in Rotterdam planen.

    Jotje schreibt:
    "Am ersten Juli-Wochenende (ist noch nicht klar, ob es der 2. oder 3. Juli sein wird) findet ein Filofax-Treffen in Rotterdam statt. Treffpunkt ist in der Nähe von Rotterdam Centraal, also eventuell auch mit dem Zug super erreichbar.
    Wer auch kommen will schickt bitte eine Mail an judith_lang (at) yahoo (dot) com. Ich werde die Mails dann wieder an die Organisatorin weiterleiten ;-)"
    Für mich ist Rotterdam leider zu weit entfernt für einen Tagestrip. Aber für einige von Euch - zumal, wenn Ihr in NRW lebt - ist es bestimmt interessant?

    ------------------
    Update: der Termin steht nun fest: Samstag, der 2. Juli 2011, 12 Uhr, im
    Cafe Restaurant FLOOR
    Schouwburgplein 28
    3012 CL Rotterdam
    010-4045288

    Zusagen und/oder Fragen bitte per Mail an Jotje (siehe oben).

    P. S.: "Nicht-Holländer" sind ausdrücklich eingeladen!

    1. Juni 2011

    Neuheiten 2011 (3): Luxe - Update

    Filofax France verkauft bereits den neuen Luxe, der im Sommer auch in Deutschland erhältlich sein wird.


    Der Luxe - aus Rindleder mit Eidechsenprint - wird angeboten in den Farben Black, Crimson (Rot) und Ebony (Dunkelbraun).

    Das Besondere ist, dass der Luxe einen kleineren Ringdurchmesser hat: in Pocket (99 Euro) sowie der neuen Größe Compact (129 Euro) sind es 15 mm und in A5 20 mm (vergleichbar mit dem Adelphi, der bekanntlich discontinued wird). Attraktiv für alle, die einen "schlanken" Filo suchen. Der Mini (85 Euro) kommt (wie üblich) mit 13 mm Ringmechanik.

    Mein Eindruck? Sieht ganz gut aus (soweit man das von den Fotos her sagen kann) - aber Compact ist mir zu schmal, und die Farben sind auch nicht besonders spektakulär. Was meint Ihr?