Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

5. Januar 2012

Ich will keine Schokolade...

ich will lieber einen Filofax.

Was rede ich da, ich liebe Schokolade! Aber ein (schokoladenbrauner) Filo hat deutlich weniger Kalorien... von wegen "Neujahrsvorsätze" und so.

Diese Woche waren wir wieder einmal in Nürnberg bummeln... Und da ist mir der Graphic Zip in Brown aufgefallen, von 45 auf 19,99 Euro reduziert (Karstadt):


Die komplette Graphic-Linie (Organiser und Folder) wird ja discontinued, weshalb man ganz gute Schnäppchen findet; sie  war im letzten Herbst auch in einigen 90 Jahre-Aktionen dabei. (Filofax Schweden hat den Graphic Zip z. B. noch im Angebot, mit 50 Prozent Rabatt.)

Ich habe ja schon den Graphic mit Druckknopflasche in Burnt Orange, den ich Euch hier vorgestellt habe und den Folder in Black. Was mir an den Graphic-Modellen besonders gefällt, ist der Mesh-Einsatz vorne und das praktische Außenfach.


Filofax Deutschland beschreibt ihn (in A5) so:
"Eine frische und gelungene Kombination zwischen Kunstleder und Mikrofaser machen aus diesem Modell den idealen Begleiter für unterwegs. Ein zusätzliches Fach auf dem Außeneinband bietet schnellen Zugriff für Notizen oder Ähnliches."
Verglichen mit dem Sketch Zip habe ich festgestellt, dass der Reißverschluss des Graphic Zip sehr viel leichtgängiger ist - beim Sketch Zip hakelt er immer ein bißchen. Das könnte daran liegen, dass die "Einfassung" des Reißverschlusses (wer kennt ein besseres Wort dafür?) beim Graphic aus Kunstleder ist, beim Sketch dagegen aus Stoff. 


Wie der orange Graphic hat auch die Reißverschluss-Variante zwei elastische Stiftschlaufen, allerdings ohne den Kunstledereinsatz, was die Benutzung sehr viel angenehmer macht.

Auf der linken Seite bietet der Graphic sechs vertikale Kreditkartenfächer; zwei davon, wie gesagt, mit Mesh-Einsatz, und ein großes Steckfach dahinter.


Rechts gibt es ein Notizblockfach mit einem weiteren großen Steckfach dahinter.

Ganz flach liegt der Graphic Zip (noch) nicht, bleibt aber problemlos offen. Auch den Reißverschluss empfinde ich beim Schreiben nicht als störend.

Mitgebracht hat er die contemporary Füllung: Wochenkalender (W2P), zwei farbige Register (1-6 und A-Z), Adress- und Notizblätter, ToDo-Listen, Klarsichthülle und Weltkarte. Auch ein Notizblock war dabei. 

Überrascht war ich, dass die contemporary Register (1-6 und A-Z) anders aussehen, als ich es gewohnt bin: statt der üblichen vier gibt's hier nur drei Farben. Sieht aber gut aus, oder?

links: das gewohnte contemporary Register,
rechts: das des Graphic Zip

Ich bin sofort in den Graphic umgezogen. Der Weihnachtsmann hat mir nämlich einen wunderschöne dunkelbraune Handtasche (meine andere Leidenschaft) gebracht - weshalb Dunkelbraun momentan meine Lieblingsfarbe ist.

1 Kommentar:

  1. Wie ich ja auf Facebook schon geschrieben habe, habe ich diesen Filo auch, seit etwas mehr als einem Jahr. Er ist mein Travel-Filo und hat mir im vergangenen Jahr unheimlich gute Dienste geleistet, denn durch den Reißverschluss kann ich super noch den Reiseführer o.ä. reinlegen :)

    Als Alltagsfilo wäre er mir jedoch zu groß, aber ich versuche ja momentan eh mit Pocket klar zu kommen :)

    Wegen dem Register: Meins hatte noch das "gewohnte" contemporary Register. Vielleicht haben sie das ja irgendwann geändert oder aber das war Zufall :D

    AntwortenLöschen