Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

23. April 2012

Fleissarbeit

In diesem Monat habe ich ein bisschen mit dem Setup meines Alltags-Filos herumgespielt, habe das M2P gegen das W2P getauscht - und wieder zurück; ich habe hier darüber berichtet. Gestern habe ich beschlossen, es doch noch einmal mit dem W2P zu versuchen, in der Kombination mit je 4 Wochen DpP.

DpP + W2P
Da ich das W2P in meinem Referenz-Filo daheim ohnehin geführt und regelmäßig aktualisiert hatte, brauchte ich nicht die Termine und ToDos von dreieinhalb Monaten nachzutragen. Ha!

Hätte ich das nicht getan, bzw. das W2P erst jetzt gekauft, dann hätte ich alle Eintragungen des ersten Quartals nachgetragen - und zwar mit verschiedenen Stiften, damit es "authentisch" aussieht - will sagen: so, als hätte ich es von Anfang an geführt. 

W2P 2010

Ich weiss ja, dass ich nicht die einzige bin, die hin und wieder das Kalendarium wechselt. Daher meine Frage an Euch: Wenn Ihr mitten im Jahr ein anderes Kalenderformat ausprobiert, tragt Ihr dann alle Termine etc., die bereits vergangen sind, nach? Oder lasst Ihr den "abgelaufenen" Teil des alten Kalenders drin und packt für den Rest des Jahres das neue Format dazu? Wie ist es, wenn Ihr die Filofax-Größe wechselt, also z. B.  von Pocket zu Personal oder umgekehrt?

Kommentare:

  1. Puh, gute Frage!

    Also innerhalb eines Formats lasse ich das "alte" drin und pack dann das neue dazu. Ich möchte dann nicht alles in das neue nachtragen, denn ich finde das würde bei mir so unecht aussehen, da ich oft mal etwas ins Kalendarium reinkritzel oder eben durchstreiche/mit Textmarker markieren etc. Das würde ich so nicht wieder hinbekommen ;D Da stört mich dann die Tatsache, dass ich z.B. erst 4 Monate Cotton Cream und dann 8 Monate weißes Kalendarium habe, nicht so sehr.

    Ich bin bislang nur einmal zwischen 2 Formaten gewechselt (letzten Dezember von Personal auf Pocket). Im Personal Archiv 2011 fehlt dadurch der Dezember, ich wollte das eben nicht nur der Vollständigkeit halber auch dort eintragen, und im Archiv 2012 für Pocket wird dann eben noch der Dezember 2011 dabei sein ;D Das funktioniert für mich am einfachsten.

    Eigentlich liebe ich es, wenn alles einheitlich ist, aber ich finde es auch authentischer, wenn man sieht, dass ich zwischendurch mal gewechselt habe. Daher trage ich eben nur alles ab der aktuellen Woche nach wenn ich wechsel.

    AntwortenLöschen
  2. Oh oh, da fragst du was, Iris...
    das ist bei mir auch ein schwieriges Kapitel und vielleicht eine "Never-Ending-Story".
    Ich habe auch seit meiner Mitgliedschaft in der Filofax-Gemeinde (oder auch schon früher in meinen Tempus-Zeiten) immer wieder herumprobiert, da ich immer das Gefühl hatte, ich könnte noch etwas verbessern usw.
    Ich habe mich dann auch immer dabei ertappt, dass ich alte Dinge nachtrage, eben, damit es, wie du so schön sagst "authentisch" aussieht.
    Bin bei meinem Alltagsfilo (Pocket) auch gerade wieder dabei, herum zu experimentieren - W2P in Kombination mit DPP... ich hätte einerseits gerne mehr Platz als auf dem Wochenkalendarium, brauche andererseits dringend die Übersicht über die ganze Woche... komme da nicht wirklich zu einer Lösung!
    Aber: Ich muss auch zugeben, dass es irgendwie auch etwas Schönes ist, mit dem Filo nie fertig zu sein, immer wieder daran herumzuwerkeln...

    AntwortenLöschen
  3. Also ich trage das auch immer um *schäm*, aber nicht ToDos oder so, eher wichtige Termine und so.
    Aber bisher hab ich noch keinen Kalender archiviert, da ich bisher noch keinen Kalender bzw. noch kein Format ein Jahr lang durchgehalten hab...

    AntwortenLöschen
  4. oh je, mitten im Jahr wechseln?????
    2011 habe ich mich 3 Monate zu Tode synchronisiert weil ich ja nicht "mitten im Jahr" wechseln kann. Jetzt überlege ich ja auch wieder, doch DpP statt W2P zu nehmen, aber dann ist W2P ja nur halb im Archiv und DpP auch *kreisch*
    Aber jetzt im DpP die Daten aus W2P eintragen??? Wäre eine Lösung, aber da ja im W2P nicht so viel Platz ist steht ja dann kaum etwas auf den DpP-Seiten *nochmalkreisch*
    Ich überlage ja wirklich, W2P weiter zu führen und zusätzlich DpP zu testen, vielleicht wäre ich mir dann mit dem Format sicher *seufz* aber auch total genervt, weil ich ja dann alles doppelt eintragen muss, was ich ja schon mit meinen Monatslisten mache, denn die Monatsblätter sind klasse, aber ich hatte ja vorne das Heft eingebaut und nun kann ich nicht aufhören mit dem Heft, aber mit den Monatsblättern auch nicht... wenn mir das mit W2P und DpP genauso ergeht, trage ich Termine in EINEM Filo VIERMAL ein????

    Bring mich bloß nicht auf Ideen :-) dann habe ich wieder schlaflose Nächte weil ich mir genau Deine Frage immer und immer stelle :-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein, ihr Armen. Ich habe Gott sei Dank nicht das Problem mit den Kalenderformaten, da ich mit DpP und M2P in Kombination sehr glücklich bin, dafür befindet sich mein komplettes Innenleben aber ständig auf Wanderschaft, weil ich mich einfach nicht für einen Filo entscheiden kann. Ich hab da einfach keinen Liebling, es kommen nur immer wieder neue... :-)
    Mein einziges kalendarisches Problem ist momentan nur dass ich mehrmals täglich zwanghaft gucke wann die für 2013 endlich in Deutschland erhältlich sind, damit ich endlich wieder meine Aufkleberchen benutzen kann...

    AntwortenLöschen
  6. Hm, ich habe in meiner gesamten Filolaufbahn (seit 2001) noch nie das Kalenderformat gewechselt - bin ich damit jetzt einzigartig? ;-) Ich nutze von Anfang an immer das mitgelieferte W2P bzw. seit diesem Jahr das W2P in Cotton Cream. Im ersten Jahr, habe ich Personal genutzt, seit dem 2. Jahr Pocket. Da ich das Personal-Jahr im Dezember abgeschlossen hatte und im Januar mit Pocket begann, musste ich nichts umtragen. Ich bin mit dem Kalender und dem Format sehr zufrieden.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ausgezeichnete Frage, ja ich musste schon vor einiger Zeit im Jahr das Format wechseln, ich habe nachgetragen. Heutzutage ist der Kalender(W1P) etwas nach hinten gerutscht, ungefähr an die 6. Stelle, vorher kommen wichtigere Abschnitte.

    Tolles Forum.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen