Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

11. Juni 2012

Neue Umfrage: Welche(n) Stift(e) benutzt Ihr in Eurem Filofax?

Höchste Zeit für eine neue Umfrage!

Diesmal möchte ich von Euch wissen, mit was für einem Stift Ihr in Eurem Filofax schreibt.

Nur (Druck-)Bleistift, wegen der leichten Korrigierbarkeit? Ein anderer radierbarer Stift, z. B. der beliebte FriXion? Oder bevorzugt Ihr "dauerhafte" Einträge - mit Kugelschreiber, Rollerball, Fineliner oder Füllhalter?

Verwendet Ihr verschiedene Farben für verschiedene Lebensbereiche, z. B. Arbeit/Privat? Und falls ja - habt Ihr dann ein extra Mäppchen oder Ähnliches für verschiedene Stiftfarben dabei?

Achtet Ihr streng darauf, dass die Einträge in eurem Filofax einheitlich sind, also immer mit dem gleichen Stift/der gleichen Farbe - oder nehmt Ihr immer das, was gerade zur Hand ist?

Fragen über Fragen... Ich bin gespannt auf Eure Kommentare! 


Kommentare:

  1. Hi - Usually one of these - Pilot vball 0.5 or hi-tec 0.5, Muji 0.38 or Steadtler Triplus fineliner. I like my filos colourful - so I change the colours in each page. In the work file - I tend to use black for work, pink to highlight some points and light blue for quotes. Goes without saying that when you love filos, you love pens as well.

    AntwortenLöschen
  2. I use 2 Pilot Frixion pens in differing colors. Purple is for work-related entries, green for non-work related activities (I do have a life outside work :-)). I carry both in my pocket size Malden at all times: one in the pen loop, the other inside the rings.

    I actually use a third color to mark official holidays, vacation days and days the office is closed. Since these don't tend to change, I use a regular pen in red color to make them stand out. But that's a pen that I don't carry in my Filo.

    This system has worked well for me now for quite a while. Looks like I finally found a set-up that I'm satisfied with (though I do sometimes ponder the advantages of w2p versus dpp...).

    AntwortenLöschen
  3. Sari hat gesagt...
    Ich mag meinen Filo lieber einheitlich, darum schreibe ich eigentlich immer mit den selben Stiften: für `unveränderliche` Einträge mit Füllfederhalter und grauer Tinte (bzw. brauner Tinte wenn ich das Cotton-cream Papier benutze) und mit Frixion alles, was sich evtl. noch einmal ändert ( zB Termine im M2P). Zum Hervorheben unterstreiche oder umrahme ich mit Orange (FriXion).
    Wenn ich etwas "ganz besonders" hervorheben will, klebe ich noch ein transparentes Post-It darüber.
    Farbcodierung finde ich zwar toll, ich kann mich aber nicht dazu aufraffen, ständig verschiedene Stifte mit mir zu schleppen ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Also ich schreibe nur noch mit den Frixion-Stiften, da ich es mag, dass man sie "löschen" kann. Es stört mich einfach, wenn in meinem Filo etwas durchgestrichen ist. Normale Einträge sind immer blau, Jahrestage, Geburtstage und WICHTIGE Termine rot, ColourCoding nutze ich auch, aber nur mit einem farbigen Balken vor dem Eintrag, so ist gut zu erkenne, in welche Kategorie der Eintrag gehört, ich muss aber nicht immer alle Stifte dabei haben, unterwegs wird mit blau geschrieben und abends bunt codiert... funktioniert ganz gut, jetzt müsste ich nur noch ordentlicher schreiben :-(

    AntwortenLöschen
  5. Mein Thema :-)). Am Anfang habe ich Kuli benutzt, das fand ich aber nicht so schön. Dann bin ich zum Füller gewechselt (ich schreibe generell am liebsten mit Füller). Da hatte ich das Problem, dass dieser durchgedrückt hat :-(. Zudem war das Ändern von Beiträgen immer schwierig.
    Darum schreibe ich nun mit dem Frixion, da man damit super korrigieren kann. Ich schreibe immer mit türkis, Geburstage in rot, Namenstage und besondere Ereignisse in grün und To-Do's in lila. Damit komme ich ganz gut zurecht. Nur das Mitschleppen der ganzen Stifte ist manchmal etwas mühsam.

    AntwortenLöschen
  6. ich schreibe das meiste mit blauen Füller, wichtige Termine (Geburtstag, ...) rot. Unterwegs schreibe ich entweder mit Bleistift (dann kann ich es zuhause ausradieren und mit Füller eintragen) oder mit schwarzen Kuli - das stört zwar die Optik etwas,ist aber eine gute Hilfe, Termine wieder zu finden. Wenn ich weiß, dass ich etwas unterwegs eingetragen habe, kann ich gezielt nach schwarzem Kuli suchen. Außerdem lösche ich nicht, sondern streiche lieber durch. Weil ich auch manchmal gerne nachsehe, wie Termine geplant waren und sich geändert haben. Statt Colourcoding verwende ich lieber Aufkleber. An den Termin zum Kaffeebesuch wird dann halt ein Törtchen geklebt etc.

    AntwortenLöschen
  7. Diesmal möchte ich von Euch wissen, mit was für einem Stift Ihr in Eurem ... kugelschreiberpink.blogspot.de

    AntwortenLöschen