Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

29. Juli 2012

Journalling School - die Schule des Tagebuchschreibens

Als eifrige Philofaxy-Leser kennt Ihr natürlich auch Ray Blake - er erstellt, zusammen mit Steve, diese vielen tollen Vorlagen und Kalendarien zum Selbstdrucken.

Vermutlich wisst Ihr auch, dass Ray ein eigenes Blog hat, nämlich My Life All In One Place. Dort hat er vor einer Woche eine neue Serie gestartet, nämlich die Journalling School - eine Anleitung für alle, die regelmäßig Tagebuch schreiben möchten, sich bisher aber nie recht herangetraut oder nach kurzer Zeit wieder aufgegeben haben.

Anfang der Woche hat Ray mich gefragt, ob ich bei diesem Projekt mit ihm zusammenarbeiten möchte, indem ich die deutsche Version seiner Serie hier auf Filomaniac poste, für alle interessierten deutschsprachigen Leser. 

Wie Ihr Euch denken könnt, fühle ich mich sehr geschmeichelt - schließlich schreibe ich selbst seit mehr als 25 Jahren regelmäßig Tagebuch! Für den Anfang werde ich einfach Rays Artikel übersetzen und ein paar Anmerkungen dazu machen - mal sehen, wie dieses Projekt bei Euch ankommt und wohin sich das entwickelt.

Hier ist nun Rays Einführung in das Thema "Tagebuchschreiben":



Willkommen bei der Journalling School

Der 15. Februar 2005 war ein wichtiger Tag für mich. Es war der Tag, an dem ich mit dem Tagebuch begonnen habe, das ich seitdem fast jeden Tag führe.

In den letzten siebeneinhalb Jahren habe ich eine Menge über das Tagebuchschreiben gelernt. Tatsächlich habe ich sehr viel über das Schreiben im Allgemeinen gelernt. Als ich anfing, war ich unsicher, wie ich beginnen soll, worüber ich schreiben soll und wieviel - sowohl, was die Menge als auch, was den Inhalt angeht -, aber im Laufe der Jahre habe ich all das allmählich herausgefunden.

Also dachte ich mir, ich gebe ein paar Dinge weiter, die ich gelernt habe - in einer Serie von Artikeln, die ich Die Schule des Tagebuchschreibens nenne. Ich hoffe, dass sie für drei Arten von Lesern nützlich sein wird:
  • Leute, die bisher nie über das Tagebuchschreiben nachgedacht haben und es jetzt einmal versuchen wollen
  • Leute, die in der Vergangenheit bereits Tagebuch geschrieben, aber wieder aufgehört haben, und die jetzt wieder einsteigen möchten
  • Leute, die bereits Tagebuch schreiben, aber gerne ein paar neue Anregungen für das tägliche Schreiben hätten
Ich nenne es Schule des Tagebuchschreibens, aber Ihr müsst Euch nicht anmelden. Es gibt keine Prüfungen oder Klassenbücher und Ihr könnt auch nicht durchfallen.

Den ersten Artikel gibt's morgen. Wenn Ihr mein Blog regelmäßig lest, bekommt Ihr alle Artikel.

Ich freue mich darauf, von Euren Erfahrungen und Ideen zum Thema zu hören - ich bin sicher, dass wir am besten lernen, wenn wir unser Wissen teilen.


Soweit also Ray. Den Originalartikel findet Ihr hier - wenn Englisch für Euch kein Problem ist, dürft Ihr natürlich auch direkt dort kommentieren - oder auch in beiden Blogs, je nachdem, wie Ihr Lust habt. Wir sind gespannt auf Eure Kommentare!

Kommentare:

  1. Hallo, Iris,
    Tolle Idee, das auch auf Deutsch zu übersetzen. Danke für die Arbeit, die Du Dir damit machst!! Ich hatte den Artikel in Ray's Blog gelesen und ich habe schon angefangen, darüber nachzudenken..... Dein Artikel hat jetzt den Ausschlag gegeben! Ich schreibe seit etwa 1 1/2 Jahren (unregelmäßig) eine Art 'Logbuch' , aber jetzt lass ich mich auf Euer Experiment ein - ich bin schon sehr gespannt!! Viele Grüße, Sari

    AntwortenLöschen
  2. Halli Hallo!

    Schliesse mich da Sari voll und ganz an; finde es eine super Idee und Hut ab vor Deiner Übersetzungsarbeit Iris! Ich selbst habe auch schon jahrweise Tagebuch geschrieben, bin jetzt aber seit rund 5 Jahren "scrapbookerin". Bin schon sehr gespannt auf die Artikel und ich bin überzeugt, dass es garantiert super Anregungen beinhalten wird.

    Liebe Grüsse
    Ursi aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist eine super Idee! Vielen Dank für die Mühe Iris, ich freu mich drauf :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich auch sehr. Ich nehme mir immer wieder vor, mit dem Tagebuchschreiben anzufangen, aber dann mache ich es doch nicht bzw. halte nur ein paar Tage durch. Von daher bin ich schon super gespannt auf die Artikel.

    Und dir Iris vielen Dank, dass du dir Mühe machst alles zu übersetzen.

    AntwortenLöschen