Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

9. September 2012

"Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance" - oder doch?

"Some say that our first impressions never will lie"
- Simple Minds, Book of Brilliant Things

Tja, mit den Filofaxen ist das so eine Sache.

Manche Modelle sieht man - im Katalog, online oder im Laden, und weiss sofort: "Der ist es! Den will und muss ich haben. Koste es, was es wolle." Und das, wie wir wissen, tut es ja dann auch.

Mir ging es so mit dem Malden in Ochre. 


Dann gibt es andere Modelle, die sieht man, und denkt vielleicht "Ganz nett" - und das war's. Man verschwendet keinen weiteren Gedanken daran. Manchmal monate- oder jahrelang nicht. 

Aber dann, eines Tages... - vielleicht hat man diesen Filo immer wieder in Blogs oder auf Flickr gesehen, hat gelesen oder gehört, wie andere ihn in den höchsten Tönen preisen. Vielleicht hat man eine Handtasche gekauft, die genau diesen Farbton hat. Oder er hat eine Innenaufteilung, einen Verschluss, irgendeine Eigenschaft, die einem plötzlich begehrenswert erscheint. Vielleicht wird er auch nur discontinued und man hat plötzlich das Gefühl,  man müsse genau dieses Modell unbedingt noch kaufen, bevor es ausstirbt.

Das habe ich beim Baroque erlebt.


Ja, und dann wiederum gibt es Modelle, die gefallen einem überhaupt nicht. Man findet sie zu langweilig, zu grell, zu glänzend, zu steif, zu bunt, zu seriös, zu... was-auch-immer. Man verkündet lautstark, dass das jetzt mal ein Filofax sei, der einem überhaupt nicht gefalle.

Bis, Ihr ahnt es schon, irgendetwas passiert. Wie in einer dieser Screwball Comedies, in denen man sich ausgerechnet in den Kerl verliebt, den man für ein Ekel gehalten hat.

Bei mir war es der Malden in Black.
Ich weiß nicht, wie oft ich bei einem Filofax-Händler gestanden und meinen Mann darauf hingewiesen habe, dass der Malden in Ochre ja viel schöner sei als in Black oder Crimson - so komisch glänzend, sieht aus wie Lackleder, was bin ich froh... usw.

Bis ich mich irgendwann bei dem Gedanken ertappt habe, dass der Malden in Black eigentlich ziemlich gut aussieht. Dass ich - gesteh' ichs nur! - bedaure, Ochre statt Black gekauft zu haben. 

Inzwischen habe ich es ja geschafft, meiner Sammlung auch noch das Modell in Black einzuverleiben. Überflüssig zu sagen, dass ich mittlerweile auch ein Auge auf den Malden in Crimson geworfen habe.


Wie geht es Euch damit? Welche Modelle wolltet Ihr sofort haben, welche sind Euch erst mit der Zeit ans Herz gewachsen, bei welchen hat Euch der erste Eindruck total getäuscht?

Ich bin gespannt auf Eure Geschichten!

Kommentare:

  1. Bei mir war es mit dem Adelphi so, meinem ersten. Ich wollte unbedingt einen Filo haben, hatte aber beim Preis des Butterfly Stacheldraht in den Taschen. Der Adelphi in lila war auf 30€ reduziert und ja auch "ganz nett". Inzwischen habe ich, allerdings in schwarz, einen Slimline, einen A5, die Portemonaies (groß und klein), das (Visiten-)Kartentäschchen und die Federmappe von Adelphi. Der normale Personal soll noch folgen. So kann das dann mit dem "ganz nett" ausufern... ;-)
    Ach ja: Den Butterfly habe ich mir dann erst viele Filos später gekauft, im Sonderangebot und dann aber auch gleich in beiden Farben ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Meine erste große Liebe war auf jedenfall der Malden. Nicht umsonst habe ich ihn alleine in Vintage Pink in Mini, Pocket, Personal und A5. Zudem habe ich die kleine und große Geldbörse und den Card Holder. Insgesamt hab ich glaube ich 9 x den Malden Organiser in div. Farben und Größen. Er ist und bleibt meine Filofaxliebe.

    Den Holborn mochte ich am Anfang garnicht. Er sah irgendwie immer so klassisch und schlicht aus. Bis ich dann mal die Farbe Wine live in einem Geschäft bestaunen durfte. Dort wusste ich "der in Wine ist es". Nun besitze ich einen Holborn A5 Zip und einen Compact - Beide in Wine, die Farbe liebe ich akutell sehr. Nun bin ich sogar soweit, dass ich den Holborn Wine gerne in Personal hätte. Vielleicht nutze ich die aktuelle "alt gegen neu" Aktion. Mal sehen.

    Generell kann ich noch sagen das Rot eigentlich nie meine Farbe war. Jetzt ratet mal welche Farbe/Farbtöne am meisten in meiner Sammlung sind. Richtig: Rot, Vintage Pink, Raspberry. So kann es gehen.

    AntwortenLöschen