Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

14. November 2012

Big is beautiful

Benutzt eigentlich jemand von Euch einen Filofax in A4? Und ich rede nicht von Foldern, sondern von Terminplanern, also mit Ringmechanik.

Die Auswahl ist - jedenfalls bei Filofax Deutschland - nicht sehr groß; es gibt gerade einmal sechs Modelle, davon je drei aus Leder:
 und drei aus Kunstleder:

Lyndhurst sowie Metropol Zip haben einen umlaufenden Reißverschluss, die anderen Modelle werden mit einer Druckknopflasche bzw. einem Gummiband (Domino) verschlossen. Alle Modelle verfügen über eine 25 mm-Ringmechanik und ein Notizblockfach hinten.

Alle A4-Terminplaner werden geliefert mit:
  • Trennblatt, transparent
  • Kalender 1 Woche/ 2 Seiten
  • Lineal / Lesezeichen
  • 6er- Blankoregister
  • TO DO - Einlagen
  • Notizpapier
  • A-Z-Register, 2 Buchstaben
  • Adresseinlagen
  • Notizblock


Bei Filofax DK gibt es den Classic, allerdings nur in Cherry, momentan mit 50 Prozent Rabatt für 749,50 DKK (etwa 100 Euro); bei Filofax Italien in Camel für 133 Euro (um 30 Prozent reduziert).

Filofax UK hat außerdem den Identity im Sortiment, ebenfalls aus Kunstleder, zum Preis von 58 GBP  (ungefähr 72 Euro); Filofax Frankreich den Sketch in Granite für 105 Euro. 
Das günstigste Modell, dass ich gefunden habe, ist der Graphic, bei Filofax Italien in Orange und Brown für 69,30 Euro, allerdings zzgl. Versandkosten von 20 Euro! Filofax Norwegen bietet den Graphic in Black für 745 NOK (ca. 102 Euro).


Den Holborn gibt es übrigens auch als Zipped Portfolio mit (herausnehmbarer) Ringmechanik (175 Euro). Ebenfalls erhältlich ist der Sketch als Conference Folder mit Griff und Ringmechnik, mit 65 Euro ist er sehr günstig, aber nur in Maroon erhältlich. Noch günstiger ist der Metropol Zipped Folio (Warm Orange, Red und Black, 55 Euro).
Warum Filofax Deutschland diese Modelle nicht unter der Rubrik A4, sondern unter Konferenzmappen aufführt, ist mir ein Rätsel. Der Unterschied scheint zu sein, dass die Konferenzmappen ohne Inhalt (s. oben) geliefert werden - und im A4-Format sind die Einlage ziemlich teuer. So kostet z. B. ein Blankoregister 14,90 Euro, 20 Blatt Notizpapier schlagen mit 6,90 Euro zu Buche. Allerdings kann man Papier, Register usw. im A4-Format ja in jedem Schreibwarenladen günstig kaufen. Schwieriger wird es da schon mit Kalendarien in A4: das W2P (Spalten) kostet stolze 25,90 Euro, DpP sogar 44,90 Euro.


Soweit die Fakten. 

Der große Vorteil am A4-Format ist natürlich, dass die Ringmechanik es erlaubt, jede Art von Dokument im A4-Format einzulegen - ideal vor allem für Arbeitsunterlagen, die weder zurechtgeschnitten noch gefaltet, verkleinert oder sonst wie bearbeitet werden müssen. 

Allerdings ist ein Filo in A4 auch sehr schwer; nicht unbedingt etwas für die Handtasche, sondern eher für den Schreibtisch geeignet. Weitere Nachteile: die hohen Preise (auch für Einlagen) und die eher kleine Auswahl an (eher maskulin anmutenden) Farben und Modellen. Ich sehe ein, dass A4-Filos, die vermutlich hauptsächlich beruflich genutzt werden, "seriös" daher kommen sollen - könnte mir aber vorstellen, dass es auch für farbige Modelle (z. B. beim Domino, Metropol oder Finsbury) Abnehmer gäbe.

Hat jemand von Euch einen Filofax in A4? Wenn ja, welches Modell und wie zufrieden seid Ihr damit? Welche Einlagen verwendet Ihr - Kalender, Adressen, ToDo? Habt Ihr zusätzlich einen kleineren Filo (z. B. Personal oder Pocket) zum Mitnehmen?

Kommentare:

  1. Mein Mann benutzt seit ca. einem Jahr einen A4 Filofax, erst den Lyndhurst und seit einem halben Jahr den Holborn, siehe ausführlicher Post dazu auf der Filo-Manie
    -> http://filo-manie.blogspot.de/2012_07_01_archive.html

    AntwortenLöschen
  2. Mein Männe hat einen A4 Metropol in black. Den nutzt er seit Juli diesen Jahres. Allerdings nicht als Terminplaner sondern für sein Hobby. Das funktioniert sehr gut - nur leider ist das Teil schon so gut wie voll. Mal sehen ob da bald ein Zweiter anrücken muss.

    AntwortenLöschen
  3. I have an A4 Classic, I managed to buy it at a very good price on offer on Amazon UK. Yes it is big!, But I agree with you about the advantages for using this size..

    Steve

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe meinen A4 Metropol (hat man im Forum glaube ich schon mitbekommen).

    Allerdings nutze ich ihn nur beruflich und früher im Studium. Die Größe ist für den Schreibtisch genial und man muss nicht diese unordentlichen Papp-Mappen mitschleppen, wenn man doch irgendwo hin mus.

    LG
    Fran

    AntwortenLöschen
  5. I have toyed with the idea of a A4. Back ( way back ) in the days I knew a lady with a very successful business. She always used A4, albeit not a FF but still A4 diary. She always told me to get one myself because " in order for your business to grow, you need to give it space to do so. " She had everything penned down in her diary and she actually was somebody I always remember when thinking about organizing and giving things " space to grow ".

    AntwortenLöschen
  6. hello, I am currently using an A4 metropol for work. I do not use the diary with it but instead I printed out the Time management sheets from the philofaxy website and these work perfect for me. I have my whole week in front of me on my desk. It is a great binder because it allows me to print off straight from the computer into my filo. I purchased a standard four hole punch on amazon and off I went.

    AntwortenLöschen
  7. hello, I am currently using an A4 metropol for work. I do not use the diary with it but instead I printed out the Time management sheets from the philofaxy website and these work perfect for me. I have my whole week in front of me on my desk. It is a great binder because it allows me to print off straight from the computer into my filo. I purchased a standard four hole punch on amazon and off I went.

    AntwortenLöschen
  8. Meinen Ex-Freund habe ich damals mit dem Holborn Zipped Portfolio überrumpelt. Er "dachte mal darüber nach sich einen zu besorgen", also hab ich einfach bestellt ^^

    Der ist wirklich so wunderschön!! Nettes kleines Gimmik an dem ich mich gar nicht satt sehen konnte, war der Zip. Bzw. die Art und Weise wie der (??) "Reißverschlusszuzieher" (?? wort?? ) dann durch seinen eigenen Druckknopf auf der Vorderseite zur Geltung kommt.

    Der Zipped Portfolio hat damals übrigens meine Holbon A5-Begeisterung erst so richtig geschürt. Er fühlt sich fantastisch an und die Ziernähte... (wisst ihr ja alles. sorry)

    Auf jeden Fall ist die herausnehmbare Ringmechanik sehr schön, praktisch, wie ich es in Erinnerung habe, auch eigenständig robust genug ums als "Klemmbrett" zu nutzen und ansonsten gibt es eine wirklcih schöne und nützliche Fächeraufteilung.
    Wenn irgendwann ein A4 ins Haus kommt, dann DER!

    AntwortenLöschen