Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

7. Dezember 2012

Let's talk about Flex

Vergangene Woche war ich mal wieder in Nürnberg, und siehe da - im Kaufhof gab's die Flex by Filofax First Edition in der Größe Slim für 9,99 Euro (statt 24 Euro).

Ein Angebot, das ich nicht ablehnen konnte.

Ich hätte Black bevorzugt, aber leider waren nur noch Magenta und Slate erhältlich, also habe ich Slate genommen.

Flex by Filofax (3)Flex by Filofax (1)

Jedes sogenannte Cover kommt "serienmäßig" mit Thin Ruled Notebook, Jot Pad und Pen Loop, die sich, dank der vielen Fächer, beliebig anordnen lassen.

Flex by Filofax (4)

Zu meiner Überraschung war sogar ein Jahresplaner 2013 enthalten - ich weiß nicht, ob das eine Besonderheit des Kaufhofs ist. Jedenfalls habe ich für den Preis von 9,99 Euro Einlagen im Wert von 14,20 Euro erhalten - und natürlich das Cover!

Flex by Filofax (5)

Und bei Thalia gab es die Einlagen gerade mit ca. 30 Prozent Rabatt, also habe ich noch ein Dreierset Jot Pads und zwei Notebooks mitgenommen - und damit für alles zusammen ungefähr soviel bezahlt, wie das Slim Cover regulär gekostet hätte.

Flex by Filofax (6)

Eigentlich brauche ich kein Flex - ich benutze meinen Filo für Kalender, Notizen und Adressen, und "nur" als Notizbuch/Tagebuch ist es mir eigentlich zu teuer.

Aber da es nun einmal so günstig war, dachte ich, ich könnte ein bißchen damit herum spielen und sehen, ob ich nicht die Einlagen auch zusammen mit dem Filo benutzen kann.

Flex & Malden
Malden & Flex Slim
Wie man sieht, passen sowohl das Notebook als auch das Jot Pad prima in den Malden - entweder in das Einschubfach vorne, oder - statt eines normalen Notizblocks - in das hintere Fach.

Flex & MaldenFlex & Malden


Flex & MaldenFlex & Malden


Wer von Euch benutzt ein Flex by Filofax? Als Ersatz für den Filo oder zusätzlich? Wie kommt Ihr damit zurecht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen