Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

30. November 2012

Personalised Photo Diary

Wie Ihr vielleicht wisst, bietet Filofax UK seit einiger Zeit auch ein sogenanntes Personalised Photo Diary an - wahlweise als W2P oder W1P with Notes, in Mini, Pocket, Personal und A5 (nur W2P); der Preis liegt, je nach Format, zwischen 13 und 18 GBP. Man wählt das Format und das Cover, lädt eigene Photos hoch,  und kann den Startmonat sowie die eingedruckten Feiertage selbst bestimmen - eingentlich eine super Idee, z. B. als Geschenk.

Dachte ich.

Aber dann las ich diese Review, die Barbara mir freudlicherweise zur Verfügung gestellt hat:
"Da wir Jungeltern sind - es muss an den Hormonen liegen - wollten wir ein personalisiertes Filofax Kalendarium. 
Filofax UK bietet das an. Die Online Bestellung funktioniert KLAGLOS und unkomplizert -  auch nach einer sehr langen Pause, waren noch alle Daten vorhanden!


Positiv auch, dass man wählen kann, welche Feiertage (Jüdische oder Christliche/...etc.) man eingetragen haben möchte - wenngleich das sich nun nicht mit den deutschen bzw. österreichischen deckt. Dafür kann man aber seine persönlichen Einträge eingeben, verwalten und abspeichern!
Die Lieferung erfolgte auch relativ zügig - AAAABER.......die Fotoqualität haut mich nicht vom Hocker,... Druck halt, mit relativ deutlich erkennbaren Bildpunkten. 
Und das Papier des gesamten Kalendariums ist ziemlich dick, glatt - und damit natürlich schwerer und dicker. Fotopapier halt. Für Füllfeder-Fetischisten ein Graus! 
Das finde ich nun wirklich schade - denn gerade die Papierqualität des Filo-Kalendariums war für mich immer der Grund es zu kaufen, und es nicht selbst auszudrucken oder auf billigere Firmen umzusteigen. 
Für mich: eher Flop! Würde ich nicht mehr kaufen. Lieber in ein paar Klarsichthüllen oder ähnliches investieren."

Vielen Dank an Barbara für diese Review, die sicher für viele Leser interessant ist. Ich kann ja nicht alle Produkte selbst testen...  

Eine weitere Review von Nicole lest Ihr hier - sie hat ebenfalls darauf hingewiesen, dass das Papier sehr dick und glänzend ist.

Hat sonst schon jemand von Euch ein Personalised Photo Diary bestellt? Wie sind Eure Eindrücke?

Blick in die Zukunft (Update)

Ganz neu im Sortiment von Filofax UK - lieferbar ab 12. Dezember 2012, und damit rechtzeitig zu Weihnachten -, ist ein Malden eReader Sleeve (205 x 150 mm, 38 £) sowie ein iPad Sleeve (254 x 212 mm, 50 £), und zwar - jetzt kommt's: in den Farben Ochre und Aqua, nicht jedoch in Purple.

Man geht wohl nicht fehl in der Annahme, dass die Farbe Aqua im nächsten Jahr dann auch als Ringbuch erhältlich sein wird. Der Abbildung nach zu urteilen, handelt es sich dabei um ein leuchtendes Meergrün.



Update 30.11.2012
Spätestens ab KW 51 werden eReader Hülle (49 Euro) und iPad Holder (69 Euro) - jeweils in Ochre und Aqua - auch bei Filofax Deutschland erhältlich sein; Vorbestellungen sind bereits möglich.
"Die schöne Welt der MALDENs...... bietet Ihnen zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten! Die neuesten Mitglieder der Malden-Serie vereinen Papier elegant mit Technik und sind der absolute "Allrounder" - A5 Malden Zip! Desweiteren beweisen der IPad Holder und die EReader Hülle, wie stylisch Elektronik aufbewahrt und geschützt werden kann!"
Hier findet Ihr eine Liste "kompatibler" Geräte.

29. November 2012

Filofax-Farben (4): Grün, Blau und Gelb

Wie Ihr wisst, geht es diese Woche um die Farben, die Filofax Deutschland anbietet - heute um Grün, Blau und Gelb.

Davon stehen immerhin noch 17 Modelle (fünf Pocket, drei Personal, ein A5, aber acht Mini) zur Auswahl, die meisten davon in Blautönen. In Yellow gibt es in Deutschland zur Zeit nur den Apex; im Handel bzw. auf eBay findet man gelegentlich noch den Metropol in Amber oder den Finchley in Mustard.

Meine grünen Filos sind: Swift in Sage, Chameleon in Spring Green sowie Mode in Mint/Pink. Was mir fehlt, ist ein schönes Dunkelgrün!

Filofax Colours (4): Green

In Blau habe ich den Topaz Pale Blue und den Finsbury in Aqua. Übrigens gibt es bei Filofax Deutschland noch bis zum 3. Dezember Rabatt auf die Farben Blau, Pink und Purple.

Filofax Colours (2): Blue


Und hier die gelbenFrescoIkat Yellow, Piazza Sunflower und Heart Yellow.

Filofax Colours (9): Yellow

Habt Ihr Modelle in diesen Farben?

28. November 2012

Filofax-Farben (3): Braun und Orange

Diese Woche schauen wir uns die Filofax-Farben an. Gestern habe ich Euch meine Filos in Rot, Pink und Lila gezeigt.

Heute geht es weiter, und zwar mit Braun-/Naturtönen und Orange.

Filofax Deutschland bietet in Braun, Orange und Chocolate immerhin noch 61 Modelle (13 Pocket, 17 A5 und 12 Personal), die meisten davon natürlich in Brauntönen; denn in Orange sind nur der Osterley und  der Metropol erhältlich. Gerne würde ich übrigens den Osterley in Orange kaufen, aber leider gibt es ihn in Deutschland nicht in Personal - davon abgesehen ist er mir zu teuer.

Ich habe einen Graphic (von Filofax Schweden) in Orange sowie den Indie, der orange, blau und cremefarben gemustert ist.


Filofax Colours (6): Orange


In Braun kann ich mit fünf Filos aufwarten, als da wären
Filofax Colours (3): Brown


Was in meiner Sammlung (bisher) fehlt, sind die Farben Caramel und Natural; Filofax bietet hier den Classic in Camel sowie den Cuban in Chestnut, der offenbar nicht als Braunton, sondern als Caramel betrachtet wird.

Welche Modelle in diesen Farben habt Ihr?

Filofax Classic Mash Up

Filofax UK präsentiert ein neues Modell, limitiert und exklusiv nur über die Website zu bestellen, und zwar den Classic Mash Up:
"A stylish, timeless design with a twist. Using luxury leathers to make a quartered design on the front and a split design on the back, the Mash Up range is a Filofax website exclusive. The two designs of personal organiser are a limited run only. A stunning addition to the Filofax family."
Der Mash Up erscheint in zwei Farbkombinationen, nämlich Red und Multi und kostet 95£ (Personal).

Jedes Modell besteht - wie auf dem Foto erkennbar - aus vier verschiedenen Ledern mit den typischen Stitching, das wir vom "normalen" Classic kennen.

Er ist lieferbar ab 12. Dezember 2012.

Was denkt Ihr - sieht ziemlich wild aus, oder?

27. November 2012

2. Christmas Special: Blau, Pink und Purple (Update)

Filofax Deutschland versüßt uns dieses Jahr die Vorweihnachtszeit mit einem Christmas Special:
"Und auch zum zweiten Christmas-Special bieten wir Farben! In der kommenden Aktionswoche vom 27.11. bis 03.12.2012 räumen wir Rabatte auf die Farbtöne Pink, Purple & Blau an. Viel Spaß beim Stöbern!"
Der Rabatt fällt je nach Farbe und Modell sehr unterschiedlich aus - so gibt es z. B. den Finsbury in Pink und Antique Rose zum halben Preis, in Blue* mit "nur" zehn Prozent Rabatt; der Metropol in Raspberry ist dagegen um 50 Prozent reduziert, ebenso der Classic in Pink. 

Reduziert sind auch Lederaccessoires (Malden, Boston) und Folder (Apex und Malden) sowie Stifte in den genannten Farben.

Außerdem sind bis zum 20. Dezember 2012 alle Bestellungen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei, innerhalb Europas sind die Versandkosten um 50 Prozent reduziert:
"Zusätzlich schenken wir Ihnen vom 20.11.2012 bis zum 20.12.2012 für Lieferungen innerhalb Deutschlands die Versandkosten. Für Lieferungen innerhalb der EU haben wir die Versandkosten um die Hälfte reduziert. 
So können Sie Ihre Weihnachtseinkäufe ganz bequem von zu Hause aus erledigen und es bleibt Ihnen mehr Zeit für besinnliche Stunden mit ihren Lieben in der Adventszeit."

* Update
Mehrere Leser haben darauf hingewiesen, dass Filofax offenbar am Nachmittag einige Preise korrigiert hat: so gibt es nun auf alle Finsbury-Farben leider nur noch zehn Prozent Rabatt, ebenso auf den Malden. 

Filofax-Farben (2): Rot, Lila und Pink

Gestern habe ich Euch meine Filofax-Modelle in Schwarz und Grau gezeigt.

Heute geht es weiter mit den Farben Rot, Pink und Lila.

Filofax Deutschland bietet in diesen Farben aktuell 103 Modelle, davon 30 in Pocket, 23 in A5 und 17 in Personal. Übrigens gibt es noch bis zum 3. Dezember Rabatt auf die Farben Blau, Pink und Purple.

Ich habe je zwei Modelle in Pink und in Lila: Metropol Raspberry und BCC sowie Songbird Purple und Domino Violet, letzterer ein Geschenk von Filofax UK im Rahmen der Holiday Essentials.

Filofax Colours (7): Pink


In Rot habe ich fünf Modelle:
  • Domino Red
  • Malden Crimson
  • Bond Red
  • Panama Maroon 
  • Finchley Red
Filofax Colours (8): Red

Welche Modelle habt Ihr?

26. November 2012

Filofax-Farben (1): Schwarz, Grau und Weiß

Das Filofax Christmas Special mit dem Thema Grau brachte mich darauf, mir das Sortiment - und meine eigene Kollektion - einmal im Hinblick auf die Farben anzuschauen.

Die größte Auswahl bietet Filofax Deutschland in den Farben Schwarz, Grau und Weiss - und zwar 112; die meisten davon in Pocket (25) und A5 (27), "nur" 19 in Personal.

Ich selbst habe vier Modelle in Grau - Sketch Oyster, Domino Slate, Urban Slate und mein Favorit, der Malden Grey.

Filofax Colours (5): Grey

Die meisten Modelle in meiner Sammlung sind allerdings schwarz, nämlich:

Filofax Colours (1): Black

Welche Modelle in Schwarz und/oder Grau habt Ihr?

Neue Umfrage: Steht Filofax auf Eurem Wunschzettel?


Zeit für eine neue Umfrage... 

Bald ist Weihnachten, und wie jedes Jahr möchte ich von Euch wissen, ob Ihr Euch etwas von Filofax wünscht? 

Ein Ringbuch? Vielleicht eine Tasche, einen Folder oder ein chices Lederaccessoire - was hofft Ihr, unter'm Weihnachtsbaum zu finden? 

Oder wünscht Ihr Euch lieber Geld bzw. einen Gutschein und sucht Euch etwas aus, das Euch wirklich gefällt? 

Erzählt uns davon! (Und vergesst nicht, bei der Umfrage abzustimmen!)

Das Ergebnis der Umfragen der letzten Jahre findet Ihr hier (2011) bzw. hier (2010).

24. November 2012

365/30: Sources of inspiration...

Auch in diesem Monat enthält die 365/30-Liste ein paar Prompts zum Thema Filofax.

Ich werde diese Listen und meine Antworten wie gehabt hier im Blog posten und freue mich auf Eure Kommentare. Falls Ihr auch bei der 365/30-Aktion mitmacht, postet doch bitte einen Link zu Eurem Blog/Video/Flickr-Fotostream!

Das heutige Prompt lautet: Sources of inspiration Filofax should use - Inspirationsquellen, die Filofax nutzen sollte.


Puh... gar nicht so einfach.

Grundsätzlich finde ich die Idee, mit (wechselnden) Designern zusammenzuarbeiten - so, wie z. B. H&M das ja auch macht -, gar nicht so verkehrt. Stellt Euch vor, ein Filofax, entworfen von Karl Lagerfeld oder Stella McCartney! Natürlich mit passenden, "exclusiven" Einlagen.

Vielleicht wäre es auch spannend, mehr (Stoff-)Filos mit "Mustern" zu haben, wie den Swift oder den Songbird; oder bedruckte Kunststoffmodelle wie den Petal oder Jack Vintage.

Wie wäre es mit Filos, die "länderspezifisch" sind? Es müssen ja nicht unbedingt Flaggen sein. (Denn, ganz ehrlich, einen Filo mit Deutschlandflagge würde ich ganz bestimmt nicht kaufen. Geht das nur mir so?)

Oder Filos im Stil bestimmter Epochen - Mittelalter, Renaissance, Barock...? Das alles wären ja auch tolle Sammler-Editionen.

So, liebe Leser, jetzt habe ich mir das Hirn aber genug verrenkt. Jetzt seid Ihr an der Reihe! Welche "Inspirationen" fallen Euch ein?

Speakers' Corner Saturday - 140

Heute in einem Monat (!) ist Weihnachten... da gibt es ja immer so viel zu planen, zu besorgen und vorzubereiten: Weihnachtsfeiern, Geschenke, Wunschzettel, Einkäufe, Besuche, die Weihnachtspost... vielleicht auch noch eine Reise?

 Wie hilft Euch Euer Filofax dabei, den Überblick zu behalten? Und was gibt es sonst so Neues?

Nicht vergessen: bis 20. Dezember liefert Filofax innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.


22. November 2012

20 Prozent Rabatt bei Filofax UK

Ja, Ihr habt richtig gelesen - abe sofort und bis 24. November 2012, 10 Uhr (GMT) gewährt Filofax UK 20 Prozent Rabatt auf alle Ringbücher (mit Ausnahme der Temperley for Filofax-Collection) - einfach beim Bestellen den Code 20XMAS eingeben.

Fröhliches Weihnachts-Shopping!

Was taugt der Temperley for Filofax Ikat?

Heute will ich Euch den Temperley for Filofax Ikat vorstellen, den ich Mitte November beim #WinWednesday auf Twitter gewonnen habe.

Das gute Stück kam nach etwa einer Woche an, sorgfältig verpackt in Luftpolsterfolie in einem Filofax-Karton in einem wattierten Umschlag - und mit einer reizenden handschriftlichen Notiz:

Temperley For Filofax Ikat (1)

Der Ikat ist nur in Großbritannien erhältlich, in den Farben Pink und Yellow - und zum Preis von 45 GBP (etwa 55 Euro, zzgl. Versandkosten).*
"Zip around organiser by day, clutch bag by night - the bold print of the Ikat makes it the ideal accessory for any fashionista looking to go seamlessly from day to night. Fusing both the tribal Ikat design inspired by the Temperley London 2012 Cruise Collection and the key trend of neon colourways, this unique organiser has a removable diary, which transforms it from an organiser into a clutch bag for the evening. With a purse to hold your money and slots for cards, with room to spare for evening essentials, the Ikat will prove to be perfect for the party season." (Filofax UK)

Ich durfte mir die Farbe aussuchen und habe mich für Yellow entschieden.

Temperley For Filofax Ikat (1)Temperley For Filofax Ikat (2)

Erster Eindruck: Das Material (cotton canvas twill, vergleichbar mit Indie, Songbird oder Swift) sieht besser aus, als ich anhand der Fotos - und der vielen negativen Kommentare auf Philofaxy etc. - erwartet hatte. Das Ikat-Muster ist natürlich Geschmackssache, ich finde es ganz originell.

Der umlaufende Reißverschluss hat einen großen Griff aus Lackleder mit goldenem Detail, auch die Compact-Ringmechanik (15 mm) ist golden.

Was die Innenaufteilung angeht, ähnelt der Ikat dem Pennybridge: zwei große Fächer mit einem Reißverschlussfach dazwischen plus acht Kreditkartenfächer auf der linken Seite; ein Steckfach über die ganze Länge auf der rechten. Im Unterschied zum Pennybridge verfügt der Ikat allerdings über ein zusätzliches großes (Handy-)Fach aus Lackleder. Wie Laurie schon festgestellt hat, neigt das transparente Trennblatt dazu, beim Aufschlagen am Lackleder festzukleben.

Temperley For Filofax Ikat (4)Temperley For Filofax Ikat (3)

Eine elatische Stiftschlaufe gibt es auch, auf der rechten Seite.

Aber der Clou beim Ikat ist natürlich die herausnehmbare Ringmechanik, die ihn für den Abend in eine Clutch verwandelt, also eine kleine Handtasche ohne Henkel, die in der Hand (oder unter den Arm geklemmt) getragen wird (engl. to clutch: ergreifen, umklammern).

Zu diesem Zwecke hat die Ringmechanik einen schwarzen Plastik-"Rücken", der einfach in das hintere Steckfach geschoben wird. Dort sitzt er relativ locker, was das Hineinschieben und Entnehmen leicht macht, allerdings rutscht er deshalb etwas hin und her.


Temperley For Filofax Ikat (5)Temperley For Filofax Ikat (7)


Temperley For Filofax Ikat (6)Temperley For Filofax Ikat (6)

Zu meiner Enttäuschung hat mein Exemplar übrigens nicht die speziell designten Einlagen mitgebracht, sondern ein stinknormales W1P 2012 (!), ein paar Blatt Notizpapier, Adressen, ToDo und ein A-Z Register - die ganz normale Compact-Füllung also. Benutzt hätte ich die Temperley-Einlagen vermutlich sowieso nicht, da sie cotton cream sind, aber ich wollte sie gerne einmal sehen - und Euch hier zeigen.

Nun ja, der Ikat ist ein Geschenk, da darf man nicht meckern.


Um ihn auf seine Alltagstauglichkeit zu testen, bin ich direkt mal in den Ikat eingezogen: er liegt nicht flach, was mich ein bißchen gestört hat - vor allem aber sind mir 15 mm Ringdurchmesser einfach zu wenig. Ja, mein Setup (M2P plus ein Monat DpP plus ein paar Notizseiten plus Slimline Adressregister) passt rein - aber ich mus auf liebgewonnenes Zubehör wie Post-Its, Sticker und Klarsichthülle verzichten.

Ganz witzig finde ich den Ikat - ohne die Ringmechanik - als Geldbörse: Karten, Scheine und Münzen, aber auch Tickets (oder eben das Handy) lassen sich unterbringen und durch den Reißverschluss ist alles geschützt. Optimal, wenn man zum Ausgehen einmal nicht das Alltags-Portemonnaie mit all seinen Rabattcoupons, Stempel- und Kundenkarten etc. mitnehmen möchte. Als Handtasche bzw. Clutch würde ich ihn allerdings nicht verwenden - ein bißchen mehr Stauraum brauche ich schon, außerdem ist eine Tasche, die man die ganze Zeit in der Hand halten muss, doch absolut unpraktisch! Und die Vorstellung, beim ausgehen auf meinen Filofax zu verzichten... absurd!

Mein Fazit: Der Ikat wäre, um ehrlich zu sein, kein Modell, das ich mir selbst gekauft hätte - aber ich habe mich gerade deshalb sehr gefreut über den Gewinn und die Möglichkeit, ihn "in echt" zu sehen und Euch hier vorzustellen.



_________________
* Bei Filofax Schweden gibt's den Ikat übrigens auch, und zwar für 495 SEK (etwa 57 Euro; zzgl. etwa 17 Euro Versandkosten)

20. November 2012

1. Christmas Special: Grau

Filofax Deutschland versüßt uns dieses Jahr die Vorweihnachtszeit mit einem Christmas Special:
"Der November ist zwar meist neblig und grau - aber GRAU kann auch sehr elegant und einfach wunderschön sein! So wie unsere Organiser, Konferenzmappen und Accessoires in der Farbe GRAU!

Mit unserem ersten Christmas-Special haben wir verschiedene Artikel in diesem Farbton für Sie zusammengestellt und bieten Ihnen diese zu ganz speziellen Vorteils-Preisen an. Viel Spaß beim Stöbern!

Die Aktion "Grau" gilt vom 20.11. bis einschließlich 26.11.2012 und nur solange der Vorrat reicht."
Auf aktuelle Modelle  in Grey (Apex, Holborn und Osterley) gibt es zehn Prozent; auf Sketch Oyster, Malden Grey und Finsbury Grey sogar 50 Prozent Rabatt.

Der Rabatt gilt auch auf die Folder von Holborn und Apex sowie auf Produkte der Marken Letts sowie Flex for Filofax (First Edition und Smooth) - aber, wie gesagt, nur in der Farbe Grau und nur bis zum 26. November 2012.

Außerdem sind bis zum 20. Dezember 2012 alle Bestellungen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei, innerhalb Europas sind die Versandkosten um 50 Prozent reduziert:
"Zusätzlich schenken wir Ihnen vom 20.11.2012 bis zum 20.12.2012 für Lieferungen innerhalb Deutschlands die Versandkosten. Für Lieferungen innerhalb der EU haben wir die Versandkosten um die Hälfte reduziert. 
So können Sie Ihre Weihnachtseinkäufe ganz bequem von zu Hause aus erledigen und es bleibt Ihnen mehr Zeit für besinnliche Stunden mit ihren Lieben in der Adventszeit."
Eine gute Gelegenheit also, schon mal ein paar Weihnachtsgeschenke (für sich selbst?) zu besorgen...

365/30: Filofax inserts I use the most

Auch in diesem Monat enthält die 365/30-Liste ein paar Prompts zum Thema Filofax.

Ich werde diese Listen und meine Antworten wie gehabt hier im Blog posten und freue mich auf Eure Kommentare. Falls Ihr auch bei der 365/30-Aktion mitmacht, postet doch bitte einen Link zu Eurem Blog/Video/Flickr-Fotostream!

Das heutige Prompt lautet: Filofax inserts I use the most - die Einlagen, die ich am häufigsten benutze.

Also bei mir sind das:
  • ToDo-Liste: ich verwende eine "Monatsliste", auf der ich alle Aufgaben notiere, die im Laufe des Monats fällig sind, aber (noch) kein fixes Datum haben. Immer am Anfang des Monats schreibe ich eine neue Liste, auf der ich gegebenenfalls unerledigte Aufgaben des Vormonats übernehme. To Dos mit festem Datum, z. B. Geburtstags-Glückwünsche, schreibe ich direkt ins Kalendarium.
  • Notizpapier: ich besitze so ungefähr alle erhältlichen Farben, aber am meisten verwende ich grün für Bücher, die ich lesen will, hellblau für Filofax-Notizen (Aktionen, Neuheiten, Modelle...) und lavendel für Blog-Notizen. Andere Farben werden für einzelne "Projekte" (z. B. Reisen) oder "Themen" (gelb = Katze, orange/lachs = Finanzen) genutzt.
  • Finanzen: ich führe eine monatliche Ausgabenliste.
  • Websites: sehr praktisch, um Websites etc. zu notieren, die man irgendwo, z. B. in einer Zeitschrift, liest und denen man später (am PC) nachgehen möchte.
Welche Einlagen - abgesehen vom Kalendarium - verwendet Ihr am meisten?

19. November 2012

Auswertung der Umfrage: Wechselt Ihr 2013 das Kalenderformat?

Im November wollte ich von Euch wissen, ob Ihr im nächsten Jahr ein neues Kalenderformat ausprobiert oder beim Bewährten bleibt. 

46 Stimmen wurden abgegeben, und so sieht das Ergebnis aus:

Nein, ich verwende 2013 den/die gleichen Kalender.. 19 (41%)
Ja, ich probiere etwas Neues aus      23 (50%)
Ich habe mich noch nicht entschieden    3 (6%)
Ich verwende kein Kalendarium         1 (2%)

Interessant: exakt die Hälfte der Befragten wird 2013 etwas Neues probieren; im vergangenen Jahr haben das "nur" 43 Prozent angegeben. (2010: 54%)

Dagegen wollen 41 Prozent bei dem gleichen Format bleiben, das sie auch in diesem Jahr nutzen (2011: 56%, 2010: 40%) ; weitere sechs Prozent haben sich noch nicht entschieden.

Nur ein Teilnehmer hat angegeben, dass er oder sie gar kein Kalendarium verwendet.

Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben. Ende November gibt es eine neue Umfrage, ich hoffe, Ihr seid wieder dabei!


18. November 2012

Eure Meinung ist gefragt!

Ich habe mir überlegt, 2013 eine neue Serie hier im Blog zu starten: ein Art Fragebogen, mit dem sich jede Woche ein Leser oder eine Leserin vorstellt - so ähnlich wie bei Philofaxys Reader under the Spotlight.

Ich würde allen, die Lust haben, mitzumachen, die Fragen per Email schicken und Ihr mailt mir dann die Antworten und, wenn Ihr mögt, ein Foto von Euch und/oder Eurem Filo (oder Eurer Sammlung). Einmal pro Woche (oder alle zwei Wochen, je nachdem, wie groß das Interesse ist) würde ich dann einen Fragebogen veröffentlichen.

Daher nun meine Fragen an Euch: Habt Ihr überhaupt Interesse an einer solchen Serie - und wärt Ihr auch bereit, dabei mitzumachen?

Welche Fragen (und Antworten) würdet Ihr gerne in einem solchen Fragebogen lesen? 

Es würde natürlich um das Thema Filofax gehen, also "Wie lange bist Du schon Filofax-Fan?", "Wie viele Filos hast Du?", "Wofür benutzt Du Deine(n) Filo(s)?", "Welcher war Dein erster/letzter/teuerster/liebster... Filo?", "Welches Modell wirst Du als nächstes kaufen...?" usw. 

Vielleicht habt Ihr ja auch noch ein paar gute Ideen? Würdet Ihr gerne auch Fragen zu Lieblingsbüchern/-filmen/-musik usw. beantworten?

17. November 2012

Speakers' Corner Saturday - 139

Wie die Zeit vergeht, wenn man sich gut amüsiert. Kaum zu glauben, dass seit unserem Meet up in München schon wieder vier (!) Wochen vergangen sind...

Eigentlich sollte heute das Meet up in Köln stattfinden, aber leider ist es doch nicht zustande gekommen. Naja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben... Bringen wir erst einmal die Advents- und Weihnachtszeit hinter uns, und vielleicht klappt es ja dann im neuen Jahr!


Was gibt es Neues bei Euch und Euren Filos? Ich wünsche Euch ein entspanntes Wochenende.

16. November 2012

#WinWednesday

Jeden Mittwoch verlost Filofax UK via Twitter einen Filofax - diese Woche war es übrigens ein Flex; auch Vintage Jack, Cuban Slimline und Holborn gab es schon zu gewinnen. Um teilzunehmen, muss man nichts weiter tun, als die (mit dem Hashtag #WinWednesday versehene) Frage richtig zu beantworten - und Glück zu haben.


Ich habe, wie berichtet, letzte Woche einen Ikat aus der Temperley for Filofax Kollektion gewonnen.


Heute ist das gute Stück angekommen - ich werde dann nächste Woche ausführlich berichten.

15. November 2012

365/30: If you were a Filofax...

Auch in diesem Monat enthält die 365/30-Liste ein paar Prompts zum Thema Filofax.

Ich werde diese Listen und meine Antworten wie gehabt hier im Blog posten und freue mich auf Eure Kommentare. Falls Ihr auch bei der 365/30-Aktion mitmacht, postet doch bitte einen Link zu Eurem Blog/Video/Flickr-Fotostream!

Das heutige Prompt lautet: If you were a Filofax (style, size, colour), what would you be and why? - Wenn Du ein Filofax wärst (Modell, Größe und Farbe), welcher wärst Du dann und warum?

Hmmmm... Was für eine originelle Frage!

Die Versuchung ist groß, sich für ein Modell zu entscheiden, das man besonders liebt. Sind wir nicht alle ein bisschen Malden?

Also, ich glaube, ich wäre ein Baroque in Black... Schwarz ist meine Lieblingsfarbe, und da ich eher introvertiert bin, teile ich meine Geheimnisse (mein "Muster") nicht mit jedem. Außerdem bin ich gut organisiert und habe immer etwas zu schreiben (Notizblock) dabei.

Und Ihr so? Welcher Filofax wärt Ihr und warum? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare

14. November 2012

Big is beautiful

Benutzt eigentlich jemand von Euch einen Filofax in A4? Und ich rede nicht von Foldern, sondern von Terminplanern, also mit Ringmechanik.

Die Auswahl ist - jedenfalls bei Filofax Deutschland - nicht sehr groß; es gibt gerade einmal sechs Modelle, davon je drei aus Leder:
 und drei aus Kunstleder:

Lyndhurst sowie Metropol Zip haben einen umlaufenden Reißverschluss, die anderen Modelle werden mit einer Druckknopflasche bzw. einem Gummiband (Domino) verschlossen. Alle Modelle verfügen über eine 25 mm-Ringmechanik und ein Notizblockfach hinten.

Alle A4-Terminplaner werden geliefert mit:
  • Trennblatt, transparent
  • Kalender 1 Woche/ 2 Seiten
  • Lineal / Lesezeichen
  • 6er- Blankoregister
  • TO DO - Einlagen
  • Notizpapier
  • A-Z-Register, 2 Buchstaben
  • Adresseinlagen
  • Notizblock


Bei Filofax DK gibt es den Classic, allerdings nur in Cherry, momentan mit 50 Prozent Rabatt für 749,50 DKK (etwa 100 Euro); bei Filofax Italien in Camel für 133 Euro (um 30 Prozent reduziert).

Filofax UK hat außerdem den Identity im Sortiment, ebenfalls aus Kunstleder, zum Preis von 58 GBP  (ungefähr 72 Euro); Filofax Frankreich den Sketch in Granite für 105 Euro. 
Das günstigste Modell, dass ich gefunden habe, ist der Graphic, bei Filofax Italien in Orange und Brown für 69,30 Euro, allerdings zzgl. Versandkosten von 20 Euro! Filofax Norwegen bietet den Graphic in Black für 745 NOK (ca. 102 Euro).


Den Holborn gibt es übrigens auch als Zipped Portfolio mit (herausnehmbarer) Ringmechanik (175 Euro). Ebenfalls erhältlich ist der Sketch als Conference Folder mit Griff und Ringmechnik, mit 65 Euro ist er sehr günstig, aber nur in Maroon erhältlich. Noch günstiger ist der Metropol Zipped Folio (Warm Orange, Red und Black, 55 Euro).
Warum Filofax Deutschland diese Modelle nicht unter der Rubrik A4, sondern unter Konferenzmappen aufführt, ist mir ein Rätsel. Der Unterschied scheint zu sein, dass die Konferenzmappen ohne Inhalt (s. oben) geliefert werden - und im A4-Format sind die Einlage ziemlich teuer. So kostet z. B. ein Blankoregister 14,90 Euro, 20 Blatt Notizpapier schlagen mit 6,90 Euro zu Buche. Allerdings kann man Papier, Register usw. im A4-Format ja in jedem Schreibwarenladen günstig kaufen. Schwieriger wird es da schon mit Kalendarien in A4: das W2P (Spalten) kostet stolze 25,90 Euro, DpP sogar 44,90 Euro.


Soweit die Fakten. 

Der große Vorteil am A4-Format ist natürlich, dass die Ringmechanik es erlaubt, jede Art von Dokument im A4-Format einzulegen - ideal vor allem für Arbeitsunterlagen, die weder zurechtgeschnitten noch gefaltet, verkleinert oder sonst wie bearbeitet werden müssen. 

Allerdings ist ein Filo in A4 auch sehr schwer; nicht unbedingt etwas für die Handtasche, sondern eher für den Schreibtisch geeignet. Weitere Nachteile: die hohen Preise (auch für Einlagen) und die eher kleine Auswahl an (eher maskulin anmutenden) Farben und Modellen. Ich sehe ein, dass A4-Filos, die vermutlich hauptsächlich beruflich genutzt werden, "seriös" daher kommen sollen - könnte mir aber vorstellen, dass es auch für farbige Modelle (z. B. beim Domino, Metropol oder Finsbury) Abnehmer gäbe.

Hat jemand von Euch einen Filofax in A4? Wenn ja, welches Modell und wie zufrieden seid Ihr damit? Welche Einlagen verwendet Ihr - Kalender, Adressen, ToDo? Habt Ihr zusätzlich einen kleineren Filo (z. B. Personal oder Pocket) zum Mitnehmen?

12. November 2012

Das DpP Professional als Scrapbook

Auch im kommenden Jahr werde ich bei meiner bewährten Kombination aus Monatskalender (M2P) plus Tageskalender (DpP) bleiben. Allerdings habe ich für 2013 statt des "normalen" DpP das DpP Professional (DpP Pro) gekauft - meine Gründe sowie die Vor- und Nachteile beider Formate habe ich hier bereits ausführlich dargelegt.

Nun hatte ich beim Meet up in München das unverschämte Glück, bei KautBullinger ein DpP Pro 2012 für drei Euro zu ergattern - für mich die Gelegenheit, sofort zur Pro-Variante zu wechseln und zu testen, ob ich damit zurecht komme. Und - wie Nina ganz richtig festgestellt hat - falls es doch nicht funktioniert, könnte ich das 2013er Kalendarium ja rechtzeitig wieder verkaufen.

In meinem Filofax habe ich jeweils zwei bis drei Monate des DpP, die ich zwischen die Seiten des M2P einlege, das sieht dann so aus:


Ich bin also vor drei Wochen vom DpP in die Pro-Variante "umgezogen", und nun kann ich Euch von meinen Erfahrungen berichten.

Der größte Unterschied zum "normalen" DpP ist, dass beim DpP Pro für Samstag und Sonntag je eine ganze Seite zur Verfügung steht.:


Das ist übrigens auch der Hauptgrund, warum ich mich für die Pro-Variante entscheiden habe. 

Nicht, dass ich so viele Termine am Wochenende hätte, aber ich habe im August wieder angefangen, meinen Tageskalender auch als eine Art Scrapbook zu verwenden - also Tickets, Zeitungsausschnitte und andere Erinnerungen einzukleben. Ich hatte das früher auch schon mal gemacht; in den letzten Jahren - genau genommen bis Juli 2012 - hatte ich mein Scrapbook allerdings getrennt vom Kalender geführt: in einem separaten Filo; und auch mal versuchsweise in einem gebundenen Kalender. (Mehr darüber lest ihr hier.) Das hat mich allerdings zunehmend genervt; so dass ich nach dem Urlaub beschlossen habe, wieder beides, Kalender und Scrapbook, zusammenzuführen.

Das sieht dann ungefähr so aus:

... oder so:


... oder auch so.

Ich glaube, Ihr habt jetzt verstanden, was ich meine. (Nicht alle Seiten sind so bunt, ich habe für Euch ein paar besonders "schöne" ausgewählt.)

Ein weiterer Vorzug des DpP Pro: jeweils auf der Rückseite von Sonntag gibt es eine Wochenübersicht über die kommende Woche:



Das hat mich, ehrlich gesagt, zunächst etwas irritiert - ich hatte mir vorgestellt, immer am Sonntagabend die abgelaufene Woche zu archivieren - denn anders als das DpP beginnt das Pro mit Montag auf der rechten Seite. Die Wochenübersicht brauche ich nicht unbedingt, da ich dafür ja das M2P habe - persönlich hätte ich eine Notizseite zweckmäßiger gefunden. Aber im Laufe meiner dreiwöchigen "Testphase" habe ich gemerkt, dass diese Übersicht doch ganz praktisch ist - zumal meine Seiten durch die Scraps doch mitunter etwas unübersichtlich werden. Also archiviere ich halt am Samstagabend jeweils die abgelaufene Woche des Kalendariums.

Auch mit der Aufteilung der Seiten - zwei Felder im unteren Drittel für "Aufgaben/Kontakte" und "Privat" - komme ich besser zurecht als erwartet. Ich schreibe meine ToDos in die linke Spalte, die rechte Spalte ist reserviert für Blog-ToDos, z. B. Posts, die ich schreiben "muss". (Im DpP habe ich die ToDos in die rechte Spalte geschrieben, was auch okay war.)

Es mag (auch) der Reiz des Neuen sein - aber ich bin sehr angetan vom DpP Professional und froh, dass ich es auch für 2013 gekauft habe.

Benutzt von Euch jemand das DpP Pro - oder andere Kalenderformate aus der Professional-Reihe? Wie zufrieden seid Ihr damit?

10. November 2012

Speakers' Corner Saturday - 138

Guten Morgen, meine Lieben! Wie war Eure Woche? Hat denn nun jemand von Euch beim Filofax-Gewinnspiel gewonnen? 

Falls Ihr mir (@filomaniac) auf Twitter folgt, habt Ihr vielleicht schon mitbekommen, dass ich beim #WinWednesday von Filofax UK einen Ikat gewonnen habe. Was mich besonders freut, da ich mir den sicher nicht selbst gekauft hätte - außerdem habe ich noch nie ein Modell der Temperley London Kollektion "in echt" gesehen. Ich durfte mir die Farbe aussuchen und habe mich für Yellow entschieden. Natürlich werde  ich dann berichten, wenn er da ist.

Mal was anderes: Habt Ihr am Dienstag einen Newsletter von Filofax Deutschland erhalten? Ich nämlich schon wieder nicht, obwohl ich dafür angemeldet bin. Zwischen Frau Gleitsmann aus der Filofax PR-Abteilung und mir sind diese Woche mehre Emails hin und her gegangen, da sie sich (und mir) auch nicht erklären kann, was das immer schiefläuft. Möglicherweise liegt es daran, dass ich auch noch für die Newsletter von Filofax DK und UK angemeldet bin - die mich übrigens problemlos erreichen.

Wie auch immer - genießt das Wochenende und lasst es Euch gutgehn!


8. November 2012

365/30: What colours...?


Auch in diesem Monat enthält die 365/30-Liste ein paar Prompts zum Thema Filofax.

Ich werde diese Listen und meine Antworten wie gehabt hier im Blog posten und freue mich auf Eure Kommentare. Falls Ihr auch bei der 365/30-Aktion mitmacht, postet doch bitte einen Link zu Eurem Blog/Video/Flickr-Fotostream!

Das heutige Prompt lautet: What colours should they add to existing Filofax ranges? - Welche Farben sollten zum aktuellen Filofax-Sortiment hinzugefügt werden?

Was mich betrifft, finde ich, dass die Filofax-Auswahl ein bißchen zu viele Lila- und Pinktöne enthält, und auch zu viele langweilige Grau- und Brauntöne. 

Wünschen würde ich mir dagegen ein schönes oranges Leder - wie den Osterley, aber eben in Personal (leider nicht in Deutschland erhältlich).

Außerdem vermisse ich Grüntöne - zum Beispiel ein dunkles Racing Green, das ich mir etwa beim Malden oder Holborn sehr gut vorstellen könnte. Auch Modelle mit Echsen- oder Krokoprägung könnten in Grüntönen gut aussehen - für Schlangenphobiker wie mich allerdings vielleicht schon zu, ähem, lebensecht.

Gefallen würde mir auch ein leuchtendes (Gift-)Grün, etwa für den Finsbury - das gab es vor einigen Jahren schon einmal (jetzt leider nur noch in Mini).

Den Aston würde ich auch sehr gerne in "frischeren" Farben sehen - wäre ein warmes Gelb (wie beim Finchley oder Metropol früher) nicht attraktiv?

Ansonsten finde ich es schade, dass es in Deutschland keine gemusterten Filos wie den Indie, Songbird oder Swift gibt.

So, und jetzt seid Ihr dran: Welche Farben vermisst Ihr im Filofax-Sortiment?

6. November 2012

Neue Flex-Cover - und 30 Prozent Rabatt auf die First Edition

Mittlerweile sind die neuen Modelle der Flex by Filofax Serie auch in Deutschland erhältlich - ich habe bereits im Juni darüber berichtet.

Die Serie Smooth aus Kunstleder, erhältlich in Black, Red, Grey und Purple und in den Größen Pocket (25 Euro), Slim (29 Euro) und A5 (39 Euro), ersetzt die sogenannte First Generation vom vergangenen Jahr. Erhältlich ist außerdem ein iPad-Case in Black und Purple zum Preis von 69 Euro.

Neu sind außerdem verschiedene Cover aus echtem Leder, und zwar:
Die Cover werden, wie gehabt, mit Notizbuch (liniert), Stifthalter und Jot Pad geliefert; die iPad Cases lediglich mit Notizbuch und Stifthalter.

Separat erhältlich sind außerdem verschiedene Kalender, Notizbücher (liniert und blanko) und Adressbücher.


Die Modelle der First Edition werden discontinued - Filofax Deutschland gewährt momentan einen Rabatt von 30 Prozent, so dass man Pocket für 13,30 Euro erhält, Slim für 16,80 Euro und A5 für 23,80 Euro - jeweils in den Farben Magenta, Grey und Black.

Achtung: während die Größen Pocket (A7) und A5 mit den entsprechenden Filofax-Größen übereinstimmen, beträgt das Blattformat in der Größe Slim 150 mal 85 mm, ist also nicht kompatibel mit der Filofax-Größe Personal.

5. November 2012

Zu verkaufen: Holborn und Domino

Stefanie schreibt mir:
"ich hätte einige Sachen von Filofax zu verkaufen und da ich deinen Blog schon länger verfolge, denke ich, dass das eine ganz gute Plattform wäre, um meine Sachen anzubieten :)"
Zum Verkauf stehen:

Filofax Holborn in schwarz
  • Größe: Personal
  • Kaufdatum: 24.08.2012
  • Zustand: Ich habe ihn kaum benutzt, daher ist er wie neu!
  • Zubehör: Kalender für 2013 (1 Woche auf 2 Seiten), Lineal schwarz, 10 x ToDo-Blätter, Notizpapier (3xLila, 4xBlau, 3xGelb, 3xOrange, 2xPink), 3 Blätter für Internetadressen weiß,  3 Finanzblätter weiß, 17 Adressblätter weiß, Register A-Z (2 Buchstaben) in creme, 1 Weltkarte, 1 Visitenkartenhülle und 1 Notizblock in weiß, bei dem schon ein paar Blätter fehlen
  • Preisvorstellung: 70 Euro (Neupreis 99 Euro)
  • Versandkosten übernehme ich, Versand nur innerhalb von Deutschland!





Filofax Domino in braun
  • Größe: Personal
  • Kaufdatum: ca. Juni 2012
  • Zustand: Viel benutzt habe ich den Domino auch nicht, deswegen sieht er innen absolut neuwertig aus. Da er aber ein paar Mal in der Tasche mitgenommen wurde, hat er außen ein paar Kratzer. Ich hoffe, man kann es auf den Fotos erkennen.
  • Zubehör: Lineal schwarz, 5 x ToDo-Blätter, Notizpapier (2xLila, 3xBlau, 2xGelb, 2xOrange, 2xPink), 2 Blätter für Internetadressen weiß,  2 Finanzblätter weiß, 16 Adressblätter weiß, Register A-Z (2 Buchstaben) in creme und 1 Klarsichthülle
  • Preisvorstellung: 15 Euro (Neupreis 33 Euro)
  • Versandkosten übernehme ich, Versand nur innerhalb von Deutschland!







Außerdem:
  • Register 1-6 in creme, Größe Personal
  • 6er Sachregister (Kalender, Notizen, Projekte, Informationen, Finanzen, Adressen) in creme, Größe Personal
  • Kalender 2013 in weiß, 1 Woche auf 2 Seiten, Größe A5
  • Register A-Z (2 Buchstaben) in creme, Größe A5
  • 20 Adressblätter in weiß, Größe A5
  • 4 Finanzblätter in weiß, Größe A5
  • Falls daran jemand Interesse hat, bitte einfach melden. Ich würde das ganze im Paket verkaufen, aber natürlich auch einzeln. Wenn jemand wirklich nur die 4 Finanzblätter haben möchte, würde ich die auch verschenken ;-) Versand müsstet ihr dann natürlich übernehmen.


Bitte wendet Euch bei Interesse (oder mit Fragen) direkt an Stefanie: stefaniebeer90 at aol dot de.