Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

5. März 2013

Alles nimmt ein gutes Ende...

... für den, der warten kann. (Leo Nikolajewitsch Tolstoi)


Dass ich beim Meet up in München einen Chameleon in Aqua zu einem Spottpreis ergattert habe, hatte ich ja hier schon berichtet.

Heute will ich Euch das gute Stück etwas näher vorstellen.

Der Chameleon hat Filofax 2010 als Neuheit präsentiert, zunächst in den Farben Black, Red, Raspberry und Spring Green. Letzteren habe ich mir im März 2011 als "Frühlings-Filo" gekauft. Es ist auch eine wirklich schöne Farbe, die mir immer noch gut gefällt - als allerdings im Sommer 2012 die neuen Farben Brown und Aqua hinzukamen, habe ich, ehrlich gesagt, bedauert, nicht auf Aqua gewartet zu haben.

Mittlerweile ist der Chameleon bekanntermaßen ein Auslaufmodell, das man u. a. bei Filofax DK, aber zum Beispiel auch im Kaufhof zum halben Preis kaufen kann. (Filofax Deutschland verkauft ihn noch zum vollen Preis, in Personal ist er bereits vergriffen.)

Ich hatte im Oktober 2012 in München (beim ersten Meet up) mit dem (auf 39,95 Euro reduzierten) Aqua geliebäugelt, ihn dann aber doch nicht gekauft. Schließlich habe ich den Spring Green - und wo käme ich hin, wenn ich nun auch noch jedes Modell in allen Farben sammeln würde? Und doch... so ganz ist er mir nie aus dem Kopf gegangen.

Also bin ich nach unserem zweiten Meeting auf dem Rückweg zum Bahnhof schnell in den Kaufhof reingesaust - und da stand er, der Chameleon in Aqua. Er hatte offenbar seit Oktober dort auf mich gewartet... *schluck*. Und da ich dank Payback einen satten Rabatt bekommen habe, konnte ich ihn für 12,95 Euro mitnehmen!

Sieht er nicht fantastisch aus?


Das Rindleder hat eine Echsenprägung - während allerdings beim Spring Green die erhabenen Stellen (also die "Schuppen") dunkel auf hellem Grund erscheinen, ist es beim Aqua umgekehrt: helle "Schuppen" auf dunkelm, fast schwarzem Grund.

Der Farbton Aqua ist hier eher ein bläuliches Grün oder Petrol - ganz anders als der Finsbury Aqua, der leuchtend türkis ist. Beim Malden wiederum ist die neue Farbe Aqua (bereits erhältlich als iPad Holder, den ich in München "live" gesehen habe) eher ein Smaragdgrün, fast so wie der Hintergrund meines Blogs. (Wie einige von Euch sicher wissen, ist Emerald die Pantone Farbe des Jahres 2013).

Innen hat der Chameleon auf der linken Seite sechs Kreditkartenfächer sowie ein ca. 8 cm tiefes Fach mit einem Einschubfach über die ganze Länge dahinter; auf der rechten Seite ein Reißverschlussfach. Ich freue mich, berichten zu können, dass beim Aqua - im Gegensatz zum Spring Green - die Stiftschlaufe (mit elastischem Einsatz) groß genug für handelsübliche Stifte (z. B. Lamy) ist!  



Was den Inhalt angeht, hat der Chameleon die übliche "Füllung" mitgebracht: W2P, Notizpapier in fünf Farben, Todos, Adressen und Webadressen, Lineal, Kreditkartenhülle und Adressregister. Überrascht war  ich, etwas zu finden, das ich noch nie zuvor gesehen hatte, nämlich ein cremefarbenes Blankoregister mit vier statt sechs Tabs.

Hier sind die beiden Chameleons zusammen - in den Aqua bin ich am 1. März eingezogen, um den Frühling willkommen zu heißen; der Spring Green ist zur Zeit mein "Referenz-Filo" (mit all den Infos, die zuhause bleiben, z. B. Leselisten, Finanzen etc.)



Nutzloses Wissen: Das Wort Chamäleon,  griechisch: χαμαιλεων (chamaileōn), kommt von chamai = auf der Erde, wörtlich übersetzt also „Erdlöwe“. (Quelle: Wiktionary)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Iris,
    ich finde ihn wirklich sehr schön! Ich liebe meine 3 Chamis auch. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Boah, Neid - Ich hätte einen Personal Chameleon in raspberry für 39,99€ kaufen können, der war aber leider schon weg, als ich endlich das Geld hatte. Naja, aber mein Metropol ist ja auch schön.

    AntwortenLöschen