Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

4. April 2013

Filomaniac fragt... Elke


Auch heute habe ich wieder einen Fragebogen für Euch; ich freue mich sehr, dass Elke meinem Aufruf gefolgt ist. Vielen Dank, liebe Elke, fürs Mitmachen!

Wenn Ihr auch teilnehmen möchtet, schickt mir einfach eine Email (Betreff: Fragebogen) an iris30606 at yahoo dot de. Ich maile Euch dann die Fragen und Ihr habt etwa zwei Wochen Zeit, mir Eure Antworten zu schicken.

Wenn sich niemand findet, dann war das heute leider der letzte Fragebogen... und das wäre doch schade - Euren Kommentaren entnehme ich, dass Euch diese kleine Serie sehr gefällt.

Jetzt aber - Elke hat das Wort!


1. Dein Name (Vorname oder Nickname):
Elke (im Forum bettymuc77)

2. Erzähl‘ uns etwas über Dich!
Ich wohne in München (schon immer, wenn in Deutschland, dann hier ;)) und mein Geburtsjahr findet sich im meinem Forumnamen ;)
Ich bin Lehrerin (genauer gesagt, Oberstudienrätin, aber ich finde, das klingt irgendwie soo alt, deswegen sag‘ ich’s nie..) für Englisch und Geschichte an einem Münchner Gymnasium.
Meine Freizeit verbringe ich am allerliebsten mit meinen zwei Zwergdackeln Hamlet und Cleopatra, aber auch mit Lesen, Shoppen, Oper, amerikanischen Fernsehserien und natürlich auch mit allem rund um meinen Filofax :)
Wann immer es die Ferien erlauben, zieht es mich in die USA, weil ein Großteil meiner Familie in ‚sunny California‘ lebt, wo ich auch ein Jahr studiert habe. Wenn ich nicht dorthin fahre, fehlt mir etwas – vielleicht ziehe ich ja doch mal um…

3. Seit wann bist Du Filofax-Fan - und was hast Du vorher benutzt?
Filofax liebe ich schon sehr lange (vorher hatte ich immer diese gebundenen Schülerkalender), alles fing damit an, als mein Vater mir aus den USA einen geblümten "DayRunner"-Timer (hat die gleiche Größe und Lochung wie ein Personal) mitgebracht hat. Da war ich 17... Dieser Planer sieht irgendwie aus wie ein geblümtes Brokatsofakissen mit einem Rand und einer Verschlusslasche aus braunem Kunstleder, aber auf jeden Fall habe ich ihn von Anfang an heiß und innig geliebt. Es gibt ihn heute noch - zwar ist er ziemlich mitgenommen (oder abgeliebt??), aber ich würde nie über's Herz bringen, ihn wegzuschmeißen: Deswegen dient er als Ordner für diverse Filofax-Einlagen.
Naja, und nach dem "Blümchen" kam ein echter Filofax als Nachfolger (ein schwarzer Personal Piccadilly), der im Laufe der Jahre nicht alleine blieb - die Familie ist ganz schön gewachsen und tut es immer noch: Suchtpotential halt, aber wem sag' ich das??


4. Wieviele und welche Filos (Modell, Größe, Farbe) hast Du?
Au weia, da haben sich im Laufe der Jahre einige angesammelt…
Ich habe 30 Personal-Filos, weil das meine Lieblingsgröße ist, die ich privat nutze.
In der Vergangenheit habe ich auch schon mal ungefähr zwei Jahre lang Pocket genutzt, bin dann aber aus Platzgründen doch wieder auf Personal umgestiegen.
Ich wechsle meine Filos je nach Lust, Laune, Jahreszeit oder was auch immer – also ziemlich oft…
Zu dieser stattlichen Zahl gesellen sich noch zwei Modelle in A5 (ein Malden in purple und ein Finchley in rot), diese nutze ich beruflich. Bei meinen Schülern ist der Satz „Ooh nein, jetzt zieht sie wieder das Buch raus!“ sehr beliebt ;)
Einige Minis (Finchley, Finsbury, Bloomsbury, Malden), Pockets (Baroque, Boston, Malden, Finsbury, Finchley) und Slimline/Compacts (Osterley, Holborn) habe ich auch noch.
Die benutze ich immer mal wieder als Ergänzung zu meinem Personal daheim, den ich meist nicht mitnehme, wenn ich unterwegs bin, weil er halt doch ein schweres „Dickerchen“ ist. Momentan ist mein ‚Unterwegs-Planer‘ aber kein Filofax, sondern ein Mulberry Pocket Book in chocolate printed leather (gleiche Größe wie Filofax Pocket) – das habe ich mal geschenkt bekommen und gerade wieder ‚entdeckt“.
Oh Gott, hatte meine Filos noch nie wirklich gezählt oder aufgelistet, sahen immer nach gar nicht sooo viel aus... Wow... Mein Name ist Elke und ich bin ein Filofax-Addict…
Aber trennen möchte ich mich momentan wirklich von keinem, wer weiß, wozu ich sie alle mal brauche…

Foto: Elke


5. Wofür benutzt Du Deine(n) Filo(s)?
Meinen Hauptfilo benutze ich privat für alles Mögliche, also einfach alles: Kalender, Termine, Adressen, Finanzen, To Dos, Notizen, Listen, persönliche Informationen und was mir noch so einfällt – ich sagte ja schon, er ist ein Dickerchen...
In meinem Schulfilo finden sich Unterrichts- und Terminplanung (Exen, Schulaufgaben, schulische Termine etc.), alle Infos zur Schule und natürlich auch Notenlisten (deswegen das gefürchtete „Buch“..).
Und unterwegs habe ich immer mein Mulberry Pocket Book dabei, wo ich dann Dinge notieren kann, die ich in meinen „großen“ Filo daheim übertrage. Auch im Mulberry finden sich ein Kalender, wichtige Infos und diverse Listen.
Zuhause habe ich außerdem noch einen Archiv-Filo bzw. Kalenderfilo. Ich habe im Hauptfilo eine M2P-Übersicht und immer nur 2 Monate des laufenden Jahres von Professional DpP eingeheftet (den aktuellen und kommenden Monat), der Rest des Jahres ist im Kalenderfilo.
Dann noch einen mit selbst gestalteten Titelseiten, die ich nach Lust, Laune und passend zur Jahreszeit dann immer ganz vorne in meinen Hauptfilo einhefte.

6 . Enthält Dein Filofax Geheimnisse?
Geheimnisse nicht direkt, aber in meinem Hauptfilo finden sich doch einige persönliche Details, die vielleicht nicht jeder lesen müsste/sollte.
Und der Schulfilo enthält natürlich vertrauliche Daten wie Noten oder so, die kein Dritter sehen darf. Außerdem denke ich, dass manche Schüler schon gerne mal reinschauen würden, wann die nächste Ex kommt – steht da nämlich auch..

7. Würdest Du bei Verlust einen Finderlohn zahlen - und wenn ja, in welcher Höhe?
Sicher – aber eher ein schönes persönliches Geschenk für den Finder als einfach nur einen Geldbetrag.

8. Falls Du mehrere Filos hast - welcher ist Dein Favorit?
Meine Lieblingsmodelle sind der Holborn, Malden und Regency.
Wenn es wirklich nur ein einziger sein dürfte (Horrorvorstellung ;)), würde ich mich wohl für meinen Personal Holborn in wine entscheiden, ganz knapp gefolgt von meinem schwarzen Personal Malden.

9. Welcher war Dein erster Filo? Und welchen hast Du zuletzt gekauft?
Der erste richtige Filofax war ein schwarzer Personal Piccadilly.
Den gibt’s noch heute, auch wenn er nicht mehr in Bestform ist.
Zuletzt habe ich einen Personal Malden in ochre erstanden, um meine Personal Malden-Sammlung komplett zu machen. Bin aber noch nicht eingezogen…

10. Welchen Filofax würdest Du kaufen, wenn Geld keine Rolle spielte?
Mein absoluter Wunschfilo ist der Personal Ostrich in schwarz. Den gibt es ja nur in den USA. Falls ich a) wirklich so einen Batzen Geld für *einen* Filo ausgeben würde, b) zum Schmuggler beim Zoll werden würde, wüsste ich c) aber noch nicht so ganz sicher, ob ich das wirklich mal mache – ich wechsle meine Filos einfach zu oft, und ob sich eine solche Investition dann lohnt.. Hmmm… Aber bis August, wenn ich wieder in den USA bin, ist ja noch Zeit zum Nachdenken! Aber träumen kann man ja!
Apropos Träumen: Wenn ich irgendwann mal einen Personal Baroque (am liebsten in Schwarz, aber auch Pink oder Teal wären super) in die Finger bekomme, wäre das natürlich einfach toll!
Ganz konkret wünsche ich mir als Nächstes den Malden Personal in aqua, der ja bald rauskommen soll – und da ich im April Geburtstag habe, sieht das doch ganz gut aus!

11. Welches Modell kannst Du empfehlen? Welche(s) würdest Du nicht noch einmal kaufen?
Definitiv den Holborn und den Malden: Leder, Fächeraufteilung, das ‚Flachliegen‘ – einfach empfehlenswert!
Generell mag ich Filos nicht zu gerne, die eher steif und sperrig sind und auch nicht richtig flachliegen.
Helle Farben sind nicht so meins, deswegen steht gerade ein Finchley in Soft Jade von mir zum Verkauf.
Auch mit den Filos aus Stoff oder Plastik habe ich es eher nicht, mag einfach weiches Leder am liebsten.

12. Hast Du schon mal einen Deiner Filos wieder verkauft?
Ja, einen Personal Finchley in imperial purple, aber auch nur, weil ich den doppelt hatte (nicht mehr umtauschbares Geschenk). Und eben gerade suche ich für meinen Personal Finchley in Soft Jade eine(n) neue(n) Besitzer(in).

13. Wenn Du selbst einen Filofax gestalten dürftest, wie würde er aussehen (Farbe, Größe, Material)?
Ich würde mir mal einen in einem richtig tollen Royalblau, dunklem Pink oder sattem Violett wünschen. Ein neues Modell bräuchte es dafür gar nicht, ein Personal Holborn in diesen Farben wäre perfekt.

14. Welche Einlagen vermisst Du im Filofax-Sortiment?
Das Sortiment finde ich eigentlich ganz ok, ich würde mir aber auf jeden Fall eine bessere Papierqualität wünschen. Cotton Cream geht ja noch, aber wenn man diesen eierschalenfarbenen Farbton nicht mag (so wie ich), hat man bei weißem Papier Pech – ich hätte gerne eins, bei dem man auch einen Füller nicht ‚durchsieht‘.

15. Möchtest Du uns sonst noch etwas sagen?
Finde es ganz toll, dass es in der Zeit von iPhone & Co. doch noch so viele Leute wie mich gibt, die es einfach lieben, Dinge aufzuschreiben, also gewissermaßen in der Hand zu halten – so sehr ich mein iPhone mag, auf meinen Filofax würde ich nie verzichten wollen! J


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen