Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

5. April 2013

Gastartikel: "A5 oder Personal?"

Ein "Nachteil" des Forums - wenn man das so sagen kann - ist die Tatsache, dass ich seitdem viel weniger Gastbeiträge von Lesern bekomme, da Ihr Euch dort ja alle unmittelbar austauschen könnt.

Deshalb freue ich mich besonders, Euch heute mal wieder einen Gastartikel präsentieren zu können - auch dieser wurde zunächst im Forum veröffentlicht (weshalb ihn einige von Euch schon kennen werden), aber ich fand Pixeljunkys Bericht so interessant, dass ich um die Genehmigung gebeten habe, ihn hier ebenfalls zu posten.


"[...] Ich bin 34 Jahre alt und von Beruf Fahrlehrer. Beruflich hab ich also allerhand Termine die ich in meinem Planer unterbringen muss. Da ich auch privat sehr aktiv (und vergesslich) bin, brauche ich auch Platz für meine To-Do´s und vor allem Notizen.

Zur Vorgeschichte: Ich war jahrelang absoluter Tech Nerd. Schon in der Ausbildung zum Fahrlehrer hab ich alles an Mitschriften (und es waren SEHR SEHR viele) in mein MacBook gehämmert. Meine Termine, Memo´s und To-Do´s habe ich derzeit ebenfalls übers MacBook und IPhone organisiert. Für mich gab es nichts besseres! 

Als ich dann mit der Ausbildung fertig war, und mich (und meine Schüler) organisieren musste, wurde mir das IPhone viel zu "fummelig" und schwupps nannte ich ein IPad mein Eigen.

Vieeeeel übersichtlicher aber nach ein paar Wochen in Gebrauch ABSOLUT ungeeignet... Zumindest für mich, mein neues Leben und meine Termine. Es dauerte einfach zu lange einen neuen Termin einzutragen. Erst das Datum anklicken, dann die Uhrzeit eingeben, den Namen des Schülers, die Art der Fahrstunde..... Ich wurde wahnsinnig! Für meine privaten Termine hat das alles super funktioniert, aber wenn man 10 mal am Tag neue Termine machen muss..... Katastrophe! 

Ein Organizer aus Leder und Papier musste her. Filofax, natürlich! Mein erster Filo war der Finsbury A5 in Braun. Als Kalendarium hab ich das 1 Tag pro Seite benutzt. Kalendereinlagen rein- Finsbury voll.

Was ist nun mit meinen To-Do´s und vor allem mit meinen Notizen?? 

Ich verzichtete drauf und erfreute mich daran, meine Termine schnell und einfach aufzuschreiben, durchzustreichen, drüberzukritzeln...... Ein absolut neues Planungsgefühl für mich! Doch irgendwann fehlten mir meine Notizen und To-Do´s so sehr, dass ich mich einfach von einem halben Jahr aus meinem Kalendarium verabschiedete. So trug ich nur 6 Monate mit mir herum, und hatte Platz für die anderen schönen Dinge in meinem Filo.

Leider ging der Filo dann nach knapp einem halben Jahr kaputt. Die Stiftschlaufe riss aus. Sehr unschön, aber Filofax.de tauschte ihn mir ohne viel Diskussionen aus. Super Service! Ich war restlos begeistert, ging aber in der zwischenzeit mit einem Personal fremd..... 

GENIAL, so dachte ich anfangs. Den Personal kannste ja überall mit hinnehmen. Handlich und klein. Nicht so klobig wie der A5! Ich war wieder neu verliebt. Allerdings fehlte mir Platz.... Und ein 6 Monats-Kalendarium erwies sich für mich persönlich auch unpraktisch. Immer wieder kam es zu Momenten wo ich entweder etwas in der Vergangenheit (ausserhalb meiner gerade mitgeführten 6 Monaten) nachschlagen musste, oder mal was vorplanen wollte..... 

Da war doch noch der Holborn den mir Filofax als Austausch zu meinem Finsbury geschickt hat..... Dieser weiche, schwarze wohlrichende Filofax... An Board hatte er 1 Woche auf 2 Seiten! Sowas hätte ich auch gerne für den Personal gehabt. Gefunden hab ich aber nichts brauchbares für den kleinen. Für 3-4 Termine am Tag sicherlich. Aber für bis zu 15 Termine pro Tag ist es für den Personal sicher zu klein. Für den A5 machte dieses Kalendarium für mich allerdings einen absolut brauchbaren Eindruck! Warum nicht gleich so- dachte ich mir, indem ich den Personal zur Seite schob, und mich mit dem Holborn A5 etwas mehr beschäftigte.....

Nun hab ich ihn mir eingerichtet [...]. Und er funktioniert perfekt für mich. Das SetUp sieht wie folgt aus:
  1. A-Z Register für Telefonnummern von Fahrschülern etc pp. All die, die ich nicht in mein Handy einspeichere.
  2. Das Kalendarium 1 Woche auf 2 Seiten in der Professional Ausführung da ich die Felder für Aufgaben, Kontakte und Notizen sehr gerne mag! Natürlich das komplette Jahr! 
  3. Das 5- Fach Blanko Register für: Notizen, To-Do´s, Projekte, und allgemeines "Fahrschulgedöns"
  4. Noch ein A-Z Register in dem ich wichtige Sachen für die Ewigkeit abhefte. 
  5. KLARSICHTHÜLLEN für jeden Müll den man doch mal gerne aufhebt! Total praktisch! I love it!
Das Kalendarium führe ich mehrfarbig, da ich dort auch meine privaten Termine eintrage. Schwarz sind alle beruflichen Termine, Grün und Blau private. 

Ich habe nun alles was ich brauche in meinem Holborn A5. Ich glaube nicht das ich diese Aufteilung auch mit einem Personal realisieren könnte.... Wenn doch, bin ich für Tipps dankbar! Vielleicht verändere ich mich doch noch mal."



Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht, lieber Pixeljunky! Das Hin und Her zwischen verschiedenen Formaten kennen ja leider viele Filofax-Fans.

1 Kommentar:

  1. Ich habe sehr lange mit einem A5 geliebäugelt. Habe mir sogar den Finsley in einem tollen lila angeschafft. Aber er ist einfach zu groß für mich.
    In meinem Filofax habe ich meine ,als auch die Termine (inkl. Schulzeiten) meiner Kinder und meines Mannes verzeichnet. Ich schleppe ihn also ständig mit mir herum,da war die A5 Größe sozusagen ein großes Problem.
    Ich arbeite von zu Hause aus und habe neben meinem Haushaltsplan auch noch meine Bestellungen und Erledigungen meines kleinen Ladens im Filo. Ich hatte also das gleiche Probleme wie Pixeljunky. Im Personal ist der Kalender zu klein um alles drauf zu quetschen und benutzt man das 1 Tag / 2 Seiten bleibt kein Platz mehr für To-Dos, Notizen usw. weil er dann voll ist.
    Meine eigene perfekte Lösung: Ich benutze den 1 Tag auf 2 Seiten Kalender. Aber nur die aktuellen 2 Wochen. Der Rest vom Jahr ist 1 Woche auf 1 Seite. Termine trage ich ganz einfach dort ein. Sind die aktuellen 2 Wochen vorbei, trage ich die 1Wo/1 Seite um auf 1 Tag/2 Seiten für die nächsten 2 Wochen . Das 1Wo/1 Seite Blatt fliegt in den Müll, die anderen werden ein Jahr gesammelt, dann binde ich die losen Kalenderblätter (1 Tag/2 Seiten) mit meiner Bindemaschine. Mache noch ein schönes Cover und fertig ist mein Archiv.
    Ich habe übrigens aus Platzgründen keine Adressen im Filo eingeheftet. Aber in einem Moleskinbuch war ein ganz dünnes Adressenbuch dabei, dass habe ich im Fach von meinem Malden eingesteckt und reicht voll und ganz aus, dass ich alle Adressen, Telefonnummern und Kundennummern auf einen Blick dabei habe und es überhaupt keinen Platz wegnimmt.
    Das umtragen alle 2 Wochen ist übrigens sehr praktisch, da ich dann genau meine Wochen nochmal durchgehen/planen kann und vergessene Termine mir nochmal ins Gedächtnis kommen.
    Für mich ganz klar: Personal!!!

    AntwortenLöschen