Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

13. Mai 2013

Was bitte ist ein Tejus?

Und wie spricht man das überhaupt aus??

Denkt Euch nichts, ich mußte das auch erst googlen. Wikipedia sagt: "Die Schienenechsen (Teiidae), auch Tejus genannt, sind eine Familie in der Klasse der Reptilien (Reptilia). Sie kommen ausschließlich in Mittel- und Südamerika vor. In andere Gebiete wurden sie eingeschleppt." Es gibt mehr als 110 Arten, die zwischen acht Zentimetern und anderthalb Metern lang werden. (Tejus ist also eigentlich ein Plural.)

Aha. Wieder was gelernt. 

Der Tejus (Sg.) dagegen ist ein Filofax, gefertigt aus Kalbleder mit, ja genau: Echsenprägung - oder besser gesagt: Schienenechsenprägung.


Wie man hier sieht, ist die Imitation wirklich gut gelungen.

Ich habe diesen Filofax Ende April auf eBay ersteigert, und letzten Freitag ist er angekommen. 

Dafür, dass dieser Filo mehr als zwanzig Jahre alt ist, ist er wirklich in Topform - das Leder weist kaum Gebrauchsspuren auf; der Druckknopf, der Reißverschluss und die Ringmechanik sind intakt. They don't build'em like that anymore...


Wie man sieht, hat der Tejus noch die goldene Prägung mit dem Made in England - laut Steve hat Filofax bis etwa 1991 in UK produziert.


Der Ledereinband ist verstärkt und daher ziemlich hart, wie bei einem gebundenen Buch - nicht biegsam, wie z. B. beim Kensington. 

Auf der linken Seite hat der Tejus acht Kreditkartenfächer mit einem großen Einschubfach dahinter, auf der rechten Seite ein Reißverschlussfach und - was mich ganz besonders entzückt - ein zusätzliches offenes Einschubfach. Er verfügt außerdem über zwei (leider recht enge) lederne Stiftschlaufen.


Verkauft wurde das gute Stück inclusive W2P 2013 - nicht, dass ich eines gebraucht hätte -, einem Lineal, einem Adressregister mit bunten Tabs und einem Solarrechner (auf den ich demnächst noch in einem eigenen Blogpost eingehen werde). Diese Einlagen hätten, wenn ich sie denn einzeln gekauft hätte, zusammen 32,30 Euro gekostet - den Tejus habe ich komplett für 23,49 Euro ersteigert! (Natürlich hätte ich weder das Kalendarium noch das Register gekauft. Vermutlich auch den Solarrechner nicht, aber da er nun einmal dabei war...) 


Der Tejus liegt (noch) nicht ganz flach, bleibt aber, nachdem ich mit meinen Einlagen eingezogen bin, problemlos offen - vergleichbar etwa mit dem Chameleon oder Amazona.

Was für ein wunderbares Vintage-Modell für meine Sammlung!!

Kommentare:

  1. Feines Teil zum super Preis, Glückwunsch ! Bei welchem Ebay hast du den erstanden (D,UK,US) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bislang nur bei eBay Deutschland gekauft.

      Löschen
  2. Die Farben sind etwas verwirrend - ist er jetzt blau oder grau? Aber ein hübsches Teil! Und dann für einen so guten Preis! Glückwunsch!

    AntwortenLöschen