Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

2. Mai 2014

Platz da!

Bekanntermaßen benutze ich ja das DpP (1Tag/Seite) in Kombination mit dem Monatskalender (M2P.) 

Da ich aber neben Terminen (linke Spalte) und Todos (rechts Spalte) auch noch Zitate, Notizen, Sticker, Post-Its, Zeitungsausschnitte, Belege, Scraps (Tickets und andere Erinnerungsstücke) unterbringe, reicht mir der Platz pro Tag oft nicht aus - vom Wochenende, wo sich Samstag und Sonntag eine Seite teilen, gar nicht zu reden. 


Eine mögliche Alternative ist das D2P, das ich 2010 getestet habe. Hier steht jedem Werktag eine Seite mit Todo-Liste und Raum für Notizen gegenüber - Samstag und Sonntag wiederum haben zwar je eine ganze Seite, aber keine Todo-Liste. Warum, oh warum glaubt man bei Filofax, dass niemand am Wochenende Aufgaben (oder Notizen) hat?

Außerdem stört mich das Layout: die zehn Zeilen der Todo-Liste sind zum einen viel zu groß, und zum anderen "gruppiere" ich meine Todos gerne: also z. B. Dinge, die ich unterwegs erledigen muss (Bank, Post, Apotheke...), Dinge, die ich in der Bücherei tun will (Bücher abgeben, Vorbestellungen abholen, Kopien machen, nach Literatur zu einem bestimmten Thema suchen...), oder auch Sachen, die mit diesem Blog zu tun haben. Im DpP schreibe ich meine Todos untereinander, eventuell auch direkt rechts neben den entsprechenden Termin. Lieber hätte ich daher statt des Filofax-Layouts einfach eine Notizseite, die ich mir selbst einteilen kann.

Und deshalb lege ich, wann immer ich den zusätzlichen Platz brauche, einfach eine Seite Notizpapier zwischen die Seiten des DpPs. Für ein ganzes Kalenderjahr braucht man so etwa 156 Blatt (3 Blatt/Woche) - bei Filofax DE kostet der Sparpack (100 Blatt liniert) 6,50 Euro, macht fürs Jahr also knapp 10 Euro. Der Vorteil ist aber, dass ich, je nach Bedarf, liniertes, kariertes oder blanko Papier wählen kann - oder auch farbiges; je nachdem, ob ich schreiben, zeichnen oder etwas einkleben möchte. Natürlich kann man auch anderes Papier - z. B. aus dem FLOW Book for Paper Lovers - verwenden und entsprechend zuschneiden. 

Ich lege übrigens auch nicht an jedem Tag eine Seite ein, sondern nur dann, wenn ich den zusätzlichen Platz brauche. 

Hier sehr Ihr sechs Monate (Juli - Dezember 2014) des DpPs "vorher". 


Und so sehen vier Monate (Januar bis April 2014) "nachher" aus:


Ich brauche also pro Jahr in der Regel zwei Filos, um mein DpP zu archivieren. Nur gut, dass ich so viele habe!

Kommentare:

  1. Hui, das nimmt ganz schön viel Platz weg. o.o
    Ich teste jetzt gerade dpp im personal zum Tag planen und will den pocket (der hoffentlich bald kommt) als "Terminkalender" für unterwegs nutzen. Bin noch nicht sicher, ob das Sinn macht. ôo
    Ich frag mich immer, was man auf 2 Seiten pro Tag drauf schreibt. Aber klar, wenn man auch noch Schnipsel und so einklebt, füllen die sich sicher schneller. :)

    PS: Kommentieren mit Name und URL wäre Leserfreundlicher. Ich hasse es mich einloggen zu müssen, weil ich das google-Konto nicht gerne nutze. -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was die Kommentare angeht: es gibt nur die Auswahl "Jeder", "Registrierte Nutzer", "Nutzer mit Google-Konto" und "Mitglieder des Blogs". Wenn ich "Jeder" auswähle, kriege ich ohne Ende Spam, das hatte ich schon mal.

      Löschen