Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

28. Juli 2015

Black is my happy colour

Von meinem neuesten Schätzchen, dem Aston in Black, habe ich ja schon berichtet. Heute will ich Euch etwas mehr darüber erzählen.

Ich hatte dem Aston als Modell (Neuheit 2011, mittlerweile discontinued) nie sonderlich viel Aufmerksamkeit geschenkt. Bis, ja bis Pantone die Farbe Radiant Orchid zur Farbe des Jahres 2014 ausgerufen hat. Sofort wollte ich den Aston in Orchid haben - und habe im letzten Juli auch einen gefunden.


Natürlich hätte mir klar sein müssen, dass Orchid, so schön die Farbe auch ist (und das ist sie wirklich!), einfach nicht meine Farbe ist. Ungefähr eine Woche lang habe ich ihn benutzt, danach stand er im Regal. Zuletzt habe ich mein DpP darin aufbewahrt und ihn daher öfter zur Hand genommen - und jedes Mal dachte ich: "Was für ein tolles Leder! Wenn  er doch bloß..." - Ihr ahnt es, oder? - "...schwarz wäre!"

Ja, und dann las ich Ende Juni - da waren wir gerade in Essen bei den Schwiegereltern - in der Facebookgruppe, dass Nicole (wir kennen uns vom Münchner Meet up) einen Aston in Black zu verkaufen hat. Ich habe gleich nachgehakt, und sie war freundlicherweise bereit, mir dieses Schmuckstück bis nach der Reise zu reservieren - und das zu einem sehr fairen Preis, denn sie kennt ja meine "Schmerzgrenze". 

Nachdem ich aus dem Urlaub zurück war, konnte der Deal abgewickelt werden, und vorletzten Samstag habe ich den Aston in Empfang genommen.

Ist er nicht ein Prachtstück?



Überrascht war ich, dass das Rindsleder sich anders anfühlt als beim Orchid, stärker genarbt und etwas fester, eher wie der Finchley, jedoch ohne dessen Wattierung. Die Ziernähte sind hellgrau.


Er lag auch nicht sofort flach, sondern erst mit ein bisschen sanfter Überredung...


Die Features des Aston habe ich Euch ja letztes Jahr bereits en detail vorgestellt: sechs vertikal angeordnete Kreditkartenfächer links, dahinter das obligatorische "Einschubfach über die ganze Höhe"; auf der rechten Seite ein Reißverschlussfach und eine lederne Stiftschlaufe mit elastischem Einsatz. Beim schwarzen Aston ist diese Schlaufe enger und der Stift liegt näher an den Einlagen - auf meine Multifit-Klarsichthülle mußte ich daher verzichten, da sie jedesmal beim Schließen mit dem Stift kollidierte; aber das ist keine große Sache: die ganz normale "einfache" Klarsichthülle passt, da sie etwas schmaler ist. 

Bei Filofax Ungarn ist der Aston übrigens noch erhältlich - in Personal und Pocket; allerdings mit hohen Versandkosten.

"Und was ist aus dem Aston Orchid geworden?", fragt Ihr Euch zu Recht. 
Da Nicole leider nicht tauschen wollte, hatte ich mir vorgenommen, den Orchid zu verkaufen, sobald der Black da ist. Um das Geld wieder reinzukriegen - aber auch, weil es schade wäre, einen so schönen Filofax nur im Regal herumstehen zu haben. Irgendwie hatte ich aber nach dem Urlaub so viel zu tun, dass ich nicht gleich dazu gekommen bin, ihn auf Facebook anzubieten. Und das war, wie sich herausgestellt hat, ein Glück, denn am Samstag, nachdem ich den Aston beim SCS präsentiert hatte, hat mich Anne kontaktiert (die ich ebenfalls vom Meet up kenne), und gefragt, ob ich ihn vielleicht, zufälligerweise, verkaufen möchte... Er ist bereits auf dem Weg zu ihr und freut sich auf sein neues Zuhause - und auf neue Freunde: Anne hat eine Filofaxsammlung, die meiner in nichts nachsteht - ich glaube, sie besitzt sogar noch mehr Filos als ich!

1 Kommentar: