Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

31. Oktober 2015

Speakers' Corner Saturday - 293

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Heute ist Halloween - habt Ihr Euren Kalender hübsch dekoriert? 


Hat denn auch jemand ein Bild von Martin Luther eingeklebt? Ja, heute ist auch Reformationstag - für einige von Euch ein Feiertag. Wir hier in Bayern gucken in die Röhre, denn Allerheiligen fällt morgen auf einen Sonntag. 
Jetzt kommt der November mit den stillen Feier- und Gedenktagen (Allerseelen, Volkstrauertag, Buß- und Bettag, Totensonntag), da müssen wir durch - und in vier Wochen ist der erste Advent

Damit uns die Zeit nicht lang wird, startet in der Facebookgruppe morgen eine neue #FiloFotoZeit. Vielleicht erinnert Ihr Euch: wir haben das letztes Jahr im November auch gemacht. Jeden Tag gebe ich Euch ein Stichwort, und Ihr postet dazu ein Foto, das - natürlich - mit Filofaxing zu tun hat. 

Doch jetzt wünsche ich Euch erst einmal ein goldenes letztes Oktoberwochenende! Lasst es Euch gutgehen!


26. Oktober 2015

Das 2. Meet up in Regensburg

Dann war ich also vergangenen Samstag beim Meet up in Regensburg. Getroffen haben wir uns wieder im Alex - mit Draußensitzen war's leider doch nichts, denn der angekündigte "goldene Oktober" ließ ja einiges zu wünschen übrig. Egal - ich hatte in weiser Voraussicht einen Tisch für uns reserviert, denn im Alex ist es immer sehr voll; was vermutlich vor allem an dem sehr ansehnlichen Frühstücksbuffet (7,90€!) liegt.

Der Kuchen ist aber auch nicht zu verachten - und der Café au lait kommt in einer Suppentasse (!)  mit zwei praktischen Henkeln:


Wir waren diesmal eine kleine, feine Runde von "nur" vier Filomaniacs - die einander schon vom ersten Meet up kannten. 


Nicole hat uns Herbst-Sticker mitgebracht - und weil wir so wenige waren, durfte dann jede drei (!) Bögen mitnehmen. Sind die nicht klasse?


Wie immer haben wir unsere Planer und Setups verglichen, verschiedene Modelle diskutiert. Juliane hatte den limitierten The Original Jack dabei - und einen Gorjuss Planer in Personal Größe, den sie als Reisetagebuch verwendet. (Wenn man die Produktbeschreibung auf Amazon liest, käme man nie auf die Idee, dass es sich um ein Ringbuch handelt, oder?)



Nicole hat uns ihren neuen Erin Condren Life Planner gezeigt (im Stapel ganz unten), und wir haben eine Weile darüber diskutiert. Der große Vorteil an einem gebundenen Kalender ist, dass man ihn am Ende des Jahres komplett ins Regal stellen kann, und keine Loseblattsammlung hat wie beim Filofax. Andererseits kann man halt keine Blätter hinzufügen oder herausnehmen. Und wenn ich mir die Preise (inclusive US-Versand) anschaue: für das Geld könnte man auch jedes Jahr einen günstigen A5 Filofax, z. B. einen Domino, kaufen und archivieren. Aber egal - Nicole hat Freude an ihrem EC, und das ist ja die Hauptsache!
Da wir nur zu viert waren, war unser Turm nicht allzu hoch:


Anschliessend waren wir wieder im Schauhi. Gekauft habe ich allerdings nichts, denn das Sortiment ist zwar verlockernd, aber die Preise (10,95€ für ein Booklet mit Sticky Notes; 4,50€ für einen Bogen Geschenkpapier) sind ganz schön gesalzen.


Danmn haben wir noch das Filofax-Angebot im Kaufhof inspiziert. Sowas - ich sehe das nicht zum ersten Mal in einer Kaufhof-Filiale, und rege mich jedes Mal darüber auf - macht mich fuchsteufelswild:


Reduziert oder nicht: Ausgerechnet bei einem so edlen Glattleder wie dem des Holborn das Preisschild aussen aufs Leder pappen? Geht's noch???

Danach trennten sich unsere Wege. Von dem Geld, dass ich im Schauhi gespart habe, habe ich mir diese beiden (reduzierten) Täschle von Esprit gekauft - in das größere passt z. B. auch ein Personal hinein. (Die passende Handtasche hatte ich nämlich am Freitag online bestellt.)



24. Oktober 2015

Speakers' Corner Saturday - 292

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche? 
Ich bin schon wieder unterwegs - diesmal zum 2. Meet up in Regensburg. 

Beim ersten Meet up im März haben wir draußen gesessen. 


Ob das wohl heute auch noch mal klappt? Die Vorhersage ist ja recht vielversprechend... 
Und vielleicht gehen wir danach auch wieder zu Schauhi. Ich habe extra diese Woche mein Taschengeld gespart... der Laden ist ja leider nicht ganz billig. 



Und welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? 

Nicht vergessen: heute Nacht endet die Sommerzeit, das heißt, die Uhr wird um eine Stunde zurück gestellt!

Ich wünsche Euch ein schönes, sonniges Wochenende! Lasst es Euch gutgehen!

22. Oktober 2015

Das 8. Meet up in Nürnberg

Ich muss Euch ja noch vom letzten Meet up in Nürnberg vergangenes Wochenende erzählen.

Nürnberg ist für mich gut zu erreichen - viel besser als München! -, da kann ich daheim erst noch mit meinem Mann frühstücken, ehe ich um kurz vor neun aus dem Haus gehe; der Zug braucht eine knappe Stunde bis Nürnberg. Wir kamen mit etwa fünf Minuten Verspätung an, was sich allerdings als Glücksfall erwies, denn auf dem Bahnhof habe ich Laura und Caroline getroffen, und so konnten wir gemeinsam zum Starbucks laufen. Peinlicherweise habe ich Caroline nicht gleich erkannt - dabei hat sie beim Meet up in München letztes Jahr den Songbird von mir gekauft! Laura hatte ihren Hund dabei, den ich bereits von Fotos kannte - auf denen er größer aussah, als er tatsächlich ist.

Der große Tisch war - natürlich - besetzt: nicht der "Laptop-Mann" (denn der sitzt ja in München), aber ein anderer... So haben wir kurzerhand ein paar kleine Tische zusammengeschoben, was auch ganz prima funktioniert hat. Bald war unsere Runde komplett - besonders gefreut habe ich mich, dass Nicole den Weg aus München auf sich genommen hat. Ich habe ihr meinen Ascot verkauft, den sie schon beim letzten Münchner Meet up bewundert hatte.



Sammy, der Hund, war ganz brav; er sass erst unterm Tisch, später auf der Bank. Nur einmal musste er sich ganz schrecklich aufregen, als er nämlich auf der anderen Straßenseite (wir saßen am Fenster im ersten Stock) einen Irish Setter entdeckt hat. Er hat sich so hineingesteigert, dass er einen wilden Niesanfall bekommen hat, was ja bei Tieren immer absolut drollig aussieht. (Leider habe ich davon kein Foto gemacht.)



Wir haben uns wieder prächtig amüsiert: die Filos (und andere Planer) wurden herumgereicht und begutachtet, Setups diskutiert, ein paar Washis etc. getauscht. Sogar ein Saffiano in Gold war dabei - und schaut Euch diesen Finsbury Mini an: ist der nicht putzig?


 Dann war es Zeit für den Turm. 17 Planer ist - bei elf Leuten - gar nicht mal soo viel:


Vielleicht treffen wir uns im Advent noch einmal in Nürnberg - mal sehen, ob Interesse besteht. Ansonsten auf jeden Fall im neuen Jahr wieder - Näheres erfahrt Ihr wie immer in der Facebookgruppe.

20. Oktober 2015

Drei Jahre Meet ups

Heute vor drei Jahren, am 20. Oktober 2012, fand das allererste Filomaniac-Meet up in München statt - damals noch über das Forum organisiert.

Ich weiss noch, wie aufgeregt ich vorher war: wie würde es wohl sein, mit "wildfremden" Menschen über meine Leidenschaft zu sprechen und meinen Filofax herumzuzeigen? Wie sich herausstellte, fühlte es sich bereits nach wenigen Minuten so an, als würden wir einander schon lange kennen. Ich glaube, den anderen erging es ähnlich - die Tatsache, dass wir uns seitdem noch weitere acht (!) Mal in München getroffen haben - und zwar größtenteils in immer der gleichen "Besetzung", spricht ja wohl Bände.


Oktober 2012
Februar 2013
Juni 2013
Oktober 2013
Februar 2014

Juni 2014
März 2015
Juni 2015
September 2015
Seit September 2013 finden auch Meet ups in Nürnberg statt. Beim ersten Mal haben wir uns mit der Münchner Gruppe getroffen, damit nicht immer ich die weiteste Anreise habe:

September 2013

Inzwischen gibt es - durch die Facebook-Gruppe - eine eigene "Ortsgruppe" Franken/Oberpfalz, die sich auch schon sieben Mal getroffen hat:

September 2014
November 2014
14. Februar 2015
28. Februar 2015
April 2015
August 2015
Oktober 2015

Falls Interesse besteht, werden wir uns im Advent noch einmal in Nürnberg treffen; und ganz bestimmt im Januar, um einander zu zeigen, was uns das Christkind resp. der Weihnachtsmann Schönes gebracht hat.

Im März 2015 haben wir uns außerdem zum ersten Mal in Regensburg getroffen - und auch zum ersten Mal draussen gesessen:

Das nächste Meet up in Regensburg findet am kommenden Samstag (24. Oktober statt), wieder um elf Uhr im ALEX (Neupfarrplatz).

19. Oktober 2015

Meine Sammlung

Beim Meet up am Samstag in Nürnberg - von dem ich Euch diese Woche noch ausführlich berichten werde - waren wir zu elft und hatten 17 Planer (Filofax und andere Marken) dabei. Kathrin hatte dann die Idee, einmal auszurechnen, wieviele Planer wir insgesamt besitzen - wie sich herausstellte, kamen wir alle zusammen auf 120 Stück!

Davon habe ich alleine fast die Hälfte, nämlich 55 Stück, ausschließlich Filofax. Ich sammle seit sechs Jahren; habe in dieser Zeit auch 25 Filos wieder verkauft. Die meisten habe ich übrigens nicht zum Originalpreis gekauft, sondern mit irgendeinem Rabatt (Glamour Shopping Week, 90 Jahre Filofax, Payback...) bzw. gebraucht (Forum, ebay, Facebook). 

Aktuell sieht mein Regal so aus:

Obere Reihe vorne
Obere Reihe hinten

Diese Filos sind alle "voll" - hauptsächlich mit alten Einlagen: da ich Monats-, Wochen- und Tageskalender verwende, brauche ich pro Jahr mindestens zwei, meistens sogar drei Filos, um alles zu archivieren. Hinzu kommen: Adressen, Reiseinfos, Passwörter und anderes. Wie Ihr seht, verwende ich hauptsächlich nichtlederne, bunte Modelle zum Archivieren.

Unteres Regal vorne

Da mein "Archiv-Regal" voll ist, finden sich hier jetzt auch ein paar bunte Filos - Daisies und Domino Patent enthalten bereits die Einlagen für 2016. Ansonsten beherbergt das untere Regal die Filos, die ich besonders liebe (u. a. die Maldens, Finsburys, Holborn, Balmoral, Knightsbridge) bzw. zwischen denen ich regelmäßig wechsle. Aktuell in Benutzung habe ich gerade den Finsbury Grey (Tageskalender/Scrapbook) und den Aston Black, den ich mitnehme (Wochenkalender, Notizen und Adressen).

Unteres Regal hinten