Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

14. Januar 2016

Zwei Krokodile

Erinnert Ihr Euch? Nach Weihnachten habe ich geschrieben, dass das Christkind mir keinen neuen Filofax gebracht hat, weil es die Vintagemodelle, die auf meinem Wunschzettel stehen, ja auch nicht so eben mal aus dem Hut ziehen kann.

Das hat das Christkind nicht auf sich sitzen lassen, und - taadaaa!:


Das "Christkind" heisst in diesem Fall Anne (und, ja, ich musste es auch bezahlen).
Wir kennen uns persönlich, vom Münchner Meet up; sie ist - wie ich - eine Sammlerin. Anne kennt auch mein "Beuteschema" (und meine Schmerzgrenze), und wenn sie sich von einem ihrer Schätzchen trennen möchte, dann bietet sie es mir an, ehe sie es irgendwo auf Facebook oder so annonciert. Zuletzt habe ich den Topaz von ihr erstanden, und sie meinen Aston Orchid (den sie inzwischen wieder verkauft hat).

Am Samstagnachmittag kam also eine Nachricht von Anne: ob ich Interesse hätte an einem Dundee und/oder einem Ascot, beide Black?

Schwarz? Krokoprint?? Wie hätte ich da nein sagen können?
Ein bisschen hin und her überlegt habe ich dennoch, ob ich beide nehme; auch wenn die Preise absolut fair sind - es ist halt doch viel Geld auf einmal. Andererseits kommt so ein Angebot so schnell nicht wieder. Anne hat mir zwar zugesichert, dass sie sie nicht gleich anderweitig anbieten würde... aber ich kenne mich. Es hätte mir doch keine Ruhe gelassen, und im Endeffekt hätte ich dann zweimal Porto gezahlt... also konnte ich auch gleich beide nehmen, oder? Genau.

Den Dundee suche ich ja, wie Ihr wisst, schon länger - seit ich Lauras Exemplar in Brown beim Meet up in der Hand hatte. (Ihr könnt ihn hier anschmachten.) "Aber der ist doch gar nicht schwarz!", höre ich Euch denken - und Ihr habt natürlich Recht. Tatsächlich jedoch ließen mich die Fotos des Dundee in Black, die Anne mir geschickt hatte, irgendwie kalt. Dann rückte sie damit heraus, dass sie auch noch einen in Green habe... Und: wow! Liebe auf den ersten Blick:



Ich werde ihn Euch nächste Woche dann noch ausführlich vorstellen. 


Und der Ascot, ja nun - das ist eine längere Geschichte.
Ihr wisst vielleicht, dass ich schon mal einen Ascot in Black besessen - und wieder verkauft habe. Er kam seinerzeit übrigens auch von Anne; sie hatte ihn selbst gebraucht erstanden. Aus unerfindlichen Gründen hat der Vorbesitzer (nicht Anne!) die Stiftlasche herausgeschnitten - vielleicht war sie eingerissen, vielleicht hat sie ihn gestört... wir werden es wohl nie erfahren. Ich hatte das nicht gewusst, als ich den Ascot gekauft habe, und weil er so wunderschön ist, dachte ich, ich würde schon irgendeine Lösung finden. Den Stift in die Ringmechanik einhängen? Eine Stiftlasche von Leuchtturm, auf ein Flyleaf geklebt? Habe ich alles versucht, aber - es waren eben nur Notlösungen.  

Ich hatte den Ascot beim vorletzten Meet up in München dabei - damit er auch mal rauskommt -, und Nicole hat sich spontan verliebt. Ich mochte mich zunächst nicht davon trennen, denn von allen Krokoprints gefällt mir der Ascot - sowohl von der Narbung, als auch von der Innenaufteilung -, am besten.  Ein paar Wochen später habe ich ihn Nicole dann - beim Meet up in Nürnberg - aber doch verkauft. 

Ja, und jetzt habe ich wieder einen, diesmal mit einer (ziemlich engen) Stiftlasche! Links der "alte", rechts der "neue" Ascot: wie Ihr seht, glänzt der neue mehr, und er ist in einem Topzustand, als sei er nie benutzt worden.




Alle Details zum Modell, zur Innenaufteilung etc. könnt ihr hier nachlesen - und auch im FiloWiki.

Und natürlich hat Anne auch wieder jede Menge Goodies reingepackt:



Was soll ich sagen? Ende gut, alles gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen