Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

9. Mai 2016

Kleiner Bruder

Als ich die Review des Eton geschrieben habe, fiel mir auf, dass ich Euch immer noch die Review des Holborn Compact "schulde", den ich im Februar - beim vorletzten Meet up - von Nicole gekauft habe.

Im vergangenen Jahr hatte ich, wie Ihr vielleicht noch wisst,  meinen Holborn in Wine verkauft und ein Exemplar in Black erstanden. Die ganze Story könnt Ihr hier lesen.


Ich liebe das Leder und die Innenaufteilung, aber seit ich - vor etwa einem Jahr - begonnen habe, das DpP zuhause zu lassen und nur noch das W1PN mitzunehmen, ist mir Personal eigentlich zu groß. Der Pennybridge ist praktisch, aber eben "nur" Kunstleder. Mein Traum wäre ja ein Malden Compact Zip in Black, aber leider gab es den ja nur in Ochre, Navy und Purple.

Also habe ich mir irgendwann in den Kopf gesetzt, dass der Holborn in Compact die Lösung sein könnte, und habe Nicole ihren abgeschwatzt. Sie brachte ihn wie vereinbart zum Meet up mit und ich muss gestehen, dass ich im ersten Moment etwas, nun ja, unterwältigt war. Ich hatte mir vorgestellt, dass der Compact genauso sein würde wie mein Personal, nur eben schmaler und mit kleineren Ringen (15 statt 23 mm Ringdurchmesser).

Tatsächlich ist der Compact aber etwas steifer als sein großer Bruder, es fühlt sich an, als sei der Karton darin fester; und auch das Leder ist nicht so weich und stärker genarbt. Er lag auch nicht gleich flach.


Hier kann man die Struktur des Leders ganz gut erkennen, glaube ich:


Als, hehe, alter Filofax-Hase hätte ich das eigentlich wissen können: Leder ist ein Naturprodukt, und unterschiedliche Größen oder Farben des gleichen Modells fallen oft unterschiedlich aus - besonders extrem kennen wir das vom Malden, aber z. B. auch beim Aston habe ich das erlebt, der schwarze hat eine viel stärkere Narbung als der Orchid. Das ist auch kein Hinweis auf schlechtere Qualität oder dergleichen; eigentlich ist das Leder sehr schön - es war einfach nur nicht genau, was ich erwartet hatte, und so musste ich mit dem Compact erst warm werden.

Rein äußerlich ähnelt der Holborn Compact seinem Pendant in Personal - er ist nur, wie gesagt, etwas schmaler. Filofax gibt die Maße mit 190 x 132 x 30 mm (Compact) vs. 190  x 155  x 38 mm (Personal) an.
Beide Modelle sind - wie auch Pocket und A5 - in Black und Brown erhältlich; die Farben Wine und Grey sowie die Varianten mit Zip wurden ja leider eingestellt. In diesem Sommer soll allerdings ein Holborn in Nubuck Brown erscheinen, wie Philofaxy berichtet hat.

Der Compact verfügt über sechs vertikal angeordnete Kartenfächer, die beiden unteren mit geschwungenem Rand, sowie zwei (!) Einschubfächer (eines nach links, das andere nach rechts offen) über die ganze Höhe. Da er schmaler ist als der Personal, sind auch diese Fächer entsprechend schmaler. Ein klassisches Rezept oder ein Überweisungsträger passen nicht komplett hinein. Der Personal ha die gleichen Einschubfächer, allerdings sechs horizontal angeordnete Kartenfächer und ein etwas größeres Fach, ebenfalls mit geschwundenem Rand. Auf der rechten Seite gibt es bei beiden Größen ebenfalls zwei Einschubfächer über die gesamte Höhe; beim Personal zusätzlich ein Reißverschlussfach dahinter. Eine elastische Stiftschlaufe ist ebenfalls vorhanden.


Beide Modelle werden mit einer klassischen Druckknopflasche geschlossen; auch diese fällt beim Compact etwas steifer und leider auch kürzer aus. Der Personal wiegt 203 Gramm, der Compact 175.


Hier seht Ihr ihn eingerichtet:


Ich "wohne" zwar gerade im Dundee, doch jetzt juckt es mich schon wieder in den Fingern...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen