Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

25. April 2017

Neuheiten 2017 (8): Pen Holder

Ich habe Euch ja bereits letzte Woche von dem Pen Holder berichtet, den Filofax ganz neu im Sortiment hat. Ich hatte ihn sofort am Dienstag bestellt, und am Samstag kam meine Bestellung dann endlich an:

 
 
Der Pen Holder ist erhältlich in A5 (14,90€) und Personal (13.90€), in folgenden Farben: Red, Green, Yellow, Blue und Black:

 
Im Preis inbegriffen ist jeweils ein farblich passender Botanics Mini Pen (der einzeln übrigens auch 13,90 € kostet!) - nur dass der schwarze Pen Holder aus unerfindlichen Gründen einen braunen Pen mitbringt - Filofax nennt die Farbe Pine Cone, Pinienzapfen - offenbar gab es keinen schwarzen. Schade!
Mit 105 mm eignet sich der Drehkugelschreiber übrigens auch perfekt für die Größen Mini und Pocket. Er schreibt auch wirklich sehr schön, allerdings finde ich es für längere Texte ziemlich ermüdend, mit so einem kleinen Stift zu schreiben. Im übrigen hätte ich es vorgezogen, den Pen Holder ohne Stift (und dafür etwas günstiger) zu bekommen.
 
Der Pen Holder bietet - abgesehen von der elastischen Stiftschlaufe - vorne und hinten jeweils ein schräges Einschubfach aus glattem, vinylartigem  Kunststoff; vergleichbar mit dem Pennybridge der "ersten Generation". Elke hat mir berichtet, dass bei Red und Blue (vermutlich auch bei Green und Yellow)  das Material leicht genarbt ist, wie beim Saffiano. Anders als bei den anderen Farben - und auch anders als auf der Website abgebildet -, ist das Plastikteil in der Mitte beim Black Pen Holder nicht transparent, sondern schwarz.
 
Man kann den Pen Holder an jeder beliebigen Stelle im Filofax einlegen; z. B. vorne als Dashboard (oder direkt dahinter):
 
 
Zwischen den Kalenderseiten ersetzt er auf Wunsch das Lineal, verdeckt dann aber die rechte Seite:
 
 
Die beiden Fächer bieten Platz für Zettel und ähnliches; zu dick sollte es allerdings nicht sein, da es sonst beim Schreiben stört. Der Pen Holder hat die gleiche Größe wie die Einlagen, der Stift liegt dann direkt daneben - für mich kein Problem, da ich keine Register verwende.
 
Die elastische Stiftschlaufe fasst problemlos auch "normal" große Stifte, z. B. den Lamy Safari, den Ihr auf den Fotos seht. Ideal im Original, dessen Stiftschlaufe wegen ihrer Position ja ohnehin etwas problematisch ist.

 
 
Auch für das Clipbook, das ja über keine eigene Stiftschlaufe verfügt, ist der Pen Holder eine prima Ergänzung; und natürlich für alle, die einen zweiten Stift mitnehmen wollen - oder denen die vorhandene Stiftschlaufe in ihrem Filo (so sie nicht elastisch ist) zu schmal ist, z. B. im Chameleon. (Erinnert Ihr noch an den?)
 
Was ich außerdem bestellt habe: das M2P 2018, das nur online erhältlich ist. Das neue Layout mit Blau gefällt mir richtig gut!
 
 
Dann noch diesen süßen The Original Keyring, den ich schon sehr lange haben wollte - jetzt reduziert auf 5,90€ (und in sechs weiteren Farben erhältlich):
 

Und aus Neugier ein paar undatierte Kalender für das Clipbook - doch die stelle ich Euch ein anderes Mal vor.
 


22. April 2017

Speakers' Corner Saturday - 380

Hallöchen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Ich warte ungeduldig auf DHL - Ihr kennt das. 
Eigentlich wollte ich Euch den Pen Holder, den ich am Dienstag (!) bestellt habe, ja heute schon zeigen, aber mein Paket war zwischendurch auf Abwegen ("falsch vorsortiert", laut Sendungsverfolgung). 
Dazu habe ich das M2P 2018 bestellt, einen reduzierten Original Keyring (den wollte ich schon lange haben), und ein paar undatierte Clipbook Kalender. 
Was das Clipbook selbst angeht, das schaue ich mir erst einmal im Laden an. Es ist ja kein Ersatz für den Filo, und für einen Archivordner habe ich zur Zeit auch keine Verwendung. Naja, und nur, um das Clipbook mal anzufummeln und auszuprobieren, war's mir dann doch zu teuer. Außerdem warte ich noch auf andere Farben. Ich habe Fotos gesehen, aus Schreibwarenläden in Köln und Wien, die gemusterte Clipbooks, auch in Personal, im Sortiment haben, kann sie aber online partout nicht finden. Wisst Ihr etwas darüber?

Und Ihr so? Welche Pläne habt sicher für dieses kühle und ungemütliche Wochenende? Ich wünsche Euch eine gute Zeit!

20. April 2017

Neuheiten 2017 (7): Neue Farben - und ein Pen Holder

So, meine Lieben, nun gibt's auch die ersten echtledernen Neuheiten, oder besser gesagt: neuen Farben bekannter Modelle. 

The Original kommt in diesem Jahr in Coral, Turquoise und Patent Rose, wie gewohnt in A5 (119€) und Personal (89€) - diese Farben sind online bereits erhältlich. Beide Größen kommen laut Website mit einem undatierten Kalendarium (W2P). Die Farbe Patent Black wurde - leider! - eingestellt.

Foto: Filofax auf Facebook

Außerdem kann ich Euch schon verraten, dass sowohl der Heritage als auch der Classic Croc endlich auch in Black (beim Croc heißt der Farbton Ebony) erhältlich sein werden. Da fange ich wohl besser schon mal an mit Sparen...

Und der Finsbury bekommt einen neuen Blauton namens Aqua, das allerdings, dem Katalogfoto nach zu urteilen, eher dem Vista Blue des Saffiano ähnelt. (Nicht zu verwechseln mit dem eher türkisfarbenen Aqua, das 2011 erhältlich war.) Die Farbe Electric Blue ist weiterhin im Sortiment. 

Ganz neue Modelle sind, soweit ich weiß, in diesem Jahr nicht zu erwarten. 
 

Und dann gibt es seit Anfang der Woche diesen Pen Holder, erhältlich in fünf Farben (Red, Yellow, Black, Green und Blue) und in A5 (14,90€) sowie Personal (13,90€, jeweils incl. Kugelschreiber):
"Ergänzen Sie Ihren Organiser mit diesem stylischen & funktionalen Accessoire. Die Einlage bietet zwei Einschubfächer sowie eine Stiftschlaufe inklusive einem farblich abgestimmten Kugelschreiber. Kugelschreiber beinhaltet eine schwarze Mine. [...]"

Foto Filofax auf Facebook
Dieser Pen Holder passt natürlich auch in das Clipbook in A5 bzw. Personal, das ja keine eigene Stiftschlaufe hat. Warum der schwarze Pen Holder allerdings einen braunen Stift mitbringt, erschließt sich mir nicht wirklich. Ich habe dennoch einen bestellt und werde ihn Euch dann ausführlich vorstellen, wenn er da ist. 

15. April 2017

Speakers' Corner Saturday - 379

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche? Eine kurze Arbeitswoche, wie ich hoffe!

Welche Pläne habt Ihr für dieses lange Osterwochenende? Die Wettervorhersage ist ja nicht so berauschend... Machen wir einfach das Beste draus! Ich wünsche Euch ein paar entspannte und heitere Tage! Lasst es Euch gut gehen. 

8. April 2017

Speakers' Corner Saturday - 378

Seid gegrüßt, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Aufregende Neuigkeiten: das Clipbook gibt's nun endlich auch in Personal - ich habe am Donnerstag darüber berichtet. Gestern habe ich außerdem entdeckt, dass mein liebstes Monatsformat, Monat auf zwei Seiten englisch (Ref. xx-68410), künftig auch (für 2018) bei Filofax DE erhältlich ist, allerdings nur online. Bisher musste man es entweder über Amazon oder über Filofax UK bestellen. 

Und bei Euch so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Denkt dran: wer morgen als Letzte(r) aufsteht, wird Palmesel... Ich wünsche Euch eine gute Zeit!

6. April 2017

Neuheiten (6): Das Clipbook in Personal

Die Nachricht, dass der Malden in Kingfisher Blue und Fuchsia jetzt auch in der Größe Pocket erhältlich ist, hat mich ja eher kalt gelassen. Was ich mir gewünscht hatte: einen Saffiano Compact Zip in Black oder, noch besser, einen schwarzen Compact Zip aus Leder. Naja, darauf muss ich wohl weiter hoffen - ein anderer Wunsch ist allerdings wahr geworden: es gibt das Clipbook nun auch in der Größe Personal.

Foto: Filofax auf Facebook
Allerdings hat die gute Filofax-Fee - oder wer auch immer dafür zuständig ist - wohl nicht sehr genau aufgepasst: das Clipbook Personal gibt es nämlich nur in den Farben Vista Blue, Rose, Orchid (helles Lila) und Duck Egg (Hellgrün) sowie White (nicht abgebildet), zum Preis von je 20,90 Euro. Ich hatte auf Black - oder doch wenigstens auf ein paar poppige Farben wie Pink oder Rot - gehofft. Nun ja.
 
Das Clipbook ist in A5 bereits seit 2014 (UK) erhältlich; es handelt sich dabei, kurz gesagt, um ein Ringbuch aus Kunststoff (PU) in Lederoptik, ohne Verschluss oder Stiftlasche. Es ist kompatibel mit den entsprechenden Filofax-Größen (A5 bzw. jetzt eben Personal), daher ideal geeignet als Archiv, als leichte und günstige Filofax-Alternative für unterwegs (z. B. auf Reisen, für Schule und Studium) sowie überall, wo es "schmutzig" wird - etwa als Rezeptordner in der Küche. Außerdem lädt das Cover dazu ein, mit Stickern, Washi oder ähnlichem verschönert zu werden,
 
Die 25 mm-Ringmechanik wird geöffnet, indem man beide Seiten des Covers auseinanderzieht. (Und das, nachdem man uns all die Jahre eingebläut hat, den Filofax niemals an den Ringen zu öffnen, sondern mittels der Kipphebel oben und unten!!) Die Ringe ragen vorne aus dem Einband heraus, was bedeutet, dass das Clipbook sich in der "Dicke" dem Inhalt anpasst; es liegt flach und das vordere Cover lässt sich komplett umklappen, um eine stabilere Schreibunterlage zu bieten. 
 
Jedes Clipbook enthält diese Einlagen:
  • 15 Blätter liniert
  • 15 Blätter kariert
  • 15 Blätter blanko
  • 1 undatierter Jahres-Leporello
  • 6 undatierte ausklappbare Monatsplaner
  • 13 Blätter undatierter Wochenplaner 1 Woche / 2 Seiten
  • 5 Blätter Todo
Alle Einlagen sind auch einzeln erhältlich; in Personal kosten Notizpapier, Todo-Listen (je 25 Blatt), Monats- (12 Blatt) und Jahresplaner (5 Blatt) je 3 Euro; der Wochenkalender (53 Blatt) 5,50 Euro. Das Papier ist mit 80 gsm etwas dicker als das klassische Filofax-Papier (70 gsm), es entspricht den cotton cream-Einlagen. Alle herkömmlichen Filofax-Einlagen lassen sich natürlich ebenfalls im Clipbook der gleichen Größe verwenden; umgekehrt passen die Clipbook-Einlagen in den Filofax. Reizvoll finde ich persönlich die undatierten Kalender.
 
Der Locher (13,90€), der in die Ringmechanik eingeheftet werden kann, ist bislang nur in A5 erhältlich. Jeder "normale" Filofax-Locher funktioniert allerdings genauso gut.

1. April 2017

Speakers' Corner Saturday - 377

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche? Ist der Frühling bei Euch auch ausgebrochen?

Das erste Quartal haben wir geschafft - Zeit, Euch zu fragen: wie oft habt Ihr 2017 das Setup, Kalenderformat oder die Ringbuchgrösse bzw. -marke gewechselt? Hand aufs Herz!
Bei mir funktioniert die Kombination aus W1PN für unterwegs und DpP als Scrapbook daheim nach wie vor super - allerdings trauere ich immer noch dem D2P nach, das ja leider in Deutschland seit vergangenem Jahr nicht mehr angeboten wird. 

Und sonst so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Ich wünsche Euch eine gute Zeit! Lasst es Euch gutgehen!

25. März 2017

Speakers' Corner Saturday - 376

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Wenn Ihr diese Zeilen lest, bin ich schon auf dem Weg nach Leipzig, zur Buchmesse - immer ein Highlight in meinem Kalender! Wieder einmal begleitet von meinem treuen Pennybridge, der mir als Kalender, Notizbuch und Geldbörse dient. Weil Leipzig ja nicht gerade um die Ecke ist, bedeutet das leider, dass ich schon um fünf Uhr aufstehen muss. 

Und Ihr so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Nicht vergessen: in der Nacht zum Sonntag beginnt die Sommerzeit - d. h., die Uhren werden um eine Stunde vorgestellt

18. März 2017

Speakers' Corner Saturday - 375

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Wir haben jetzt mit der Planung unseres Sommerurlaubs begonnen, und dafür habe ich am Donnerstag - wie immer - einen eigenen Filofax eingerichtet, diesmal den Finsbury Grey. Die Reise wird uns wohl wieder mal quer durch Frankreich führen, u. a. nach Bordeaux und Nantes. Lauter (für uns) neue Ziele,so dass ich von den Reiseinfos der vergangenen Jahre nur die Frankreichkarte verwenden kann, die ich 2013 in Rouen erstanden habe.

Ich habe also den Finsbury bestückt mit: einem Nummernregister, Adressblättern, farbigem Notizpapier (in sechs Farben) sowie zwei oder drei Visitenkartenhüllen. Nun nehme ich mir, zur ersten Orientierung, den Baedecker von Frankreich vor, notiere Infos, Sehenswürdigkeiten, skurrile Details und Adressen von Museen, Shops, Restaurants etc. Jedes Ziel - ein Abstecher wird uns natürlich auch nach NRW führen - bekommt seine eigene "Abteilung", und vor Ort packe ich dann jeweils die Infos der "aktuellen" Stadt in den Filofax, der mich in der Handtasche begleitet. Nach dem Urlaub wird daheim dann alles archiviert. 

Und Ihr so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Märzwochenende? Ich wünsche Euch eine gute Zeit!

11. März 2017

Speakers' Corner Saturday - 374

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Das Wohnzimmer ist fertig, die neuen Regale sind aufgebaut und eingeräumt, sogar die Schallplatten wieder alphabetisch sortiert - nur ein paar Kleinigkeiten habe ich noch auf der Todo-Liste: die eine oder andere Schublade aufzuräumen, die CDs auszumisten... Meine Filos sind nun doch im Arbeitszimmer geblieben - was mir ganz recht ist, weil ich meine Sammlung ja auch nicht auseinanderreissen wollte, und außerdem sind im Arbeitszimmer auch meine ganzen Schreib- und Bastelsachen. 

Und Ihr so? Was gibt's Neues bei Euch und Euren Filos? Wechselt Ihr im Frühling zu einem anderen Modell (in einer "frühlingshaften" Farbe) oder bekommt Eurer Liebling neue Divider bzw. eine neue Deko spendiert? 

9. März 2017

Eure Gebete wurden erhört

Stolz vermeldet Filofax DE via Newsletter, dass es den Malden Pocket nun - auf vielfachen Wunsch - auch in den neuen Farbtönen (vom vergangenen Jahr) gibt, nämlich Kingfisher Blue und Fuchsia, zum Preis von 99€. Die Farben Ochre (momentan allerdings »out of stock«) und Purple sind ebenfalls noch erhältlich, ebenso die Größen Personal und A5. 


(Foto: Filofax auf Facebook)

4. März 2017

Speakers' Corner Saturday - 373

Seid gegrüßt, liebe Filomaniacs! 

Nee, ich hab's nicht vergessen... wir haben heute das Wohnzimmer gestrichen, das hat - wieder mal - länger gedauert als erwartet. Morgen müssen wir dann noch die neuen Regale zusammenbauen... Meine Filos sind am Donnerstag übrigens zurück ins (frisch renovierte) Arbeitszimmer gezogen. 

Und Ihr so? Wie war Eure Woche? Welche Pläne habt Ihr für dieses (angebrochene) Wochenende? Lasst es Euch gutgehen!

25. Februar 2017

Speakers' Corner Saturday - 372

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Feiert Ihr dieses Wochenende tüchtig Karneval/ Fasching/ Fastnacht? Ich selbst, obwohl (oder vielleicht gerade weil) ich im Rheinland aufgewachsen bin, bin ja ein totaler Faschingsmuffel - aber ich gönne jedem den Spaß. 

Wie war Eure Woche? Das Renovieren geht gut voran, danke der Nachfrage. Jetzt fehlen "nur" noch Arbeits- und Wohnzimmer, aber da macht das Ausräumen der ganzen (Bücher-)Regale auch die meiste Arbeit. Meine Filofaxsammlung, die sich mit den Bastelsachen im Arbeitszimmer ein Regal teilt, muss auch irgendwo zwischengelagert werden. 

Wie bewahrt Ihr Eure Filos auf? Gut sichtbar in einem Regal oder einer Vitrine, oder vor neugierigen Blicken (und Staub) geschützt im Schrank? 

Ich wünsche Euch ein närrisches (oder ganz entspanntes) Wochenende! Lasst es Euch gutgehen!

18. Februar 2017

Speakers' Corner Saturday - 371

Seid gegrüßt, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Wir haben am Dienstag kurzfristig beschlossen, nun endlich mal die Wände frisch zu streichen - jetzt, wo die Katze nicht mehr da ist, lohnt sich das so richtig. Mikesch hat auf die alten Tage schon ziemlich viel Dreck gemacht...

Das hat allerdings - inclusive der Vorbereitungen, Besorgungen usw. - sehr viel Zeit gekostet; was auch der Grund ist, warum ich diese Woche gar nicht zum Bloggen gekommen bin. 

Jetzt gleich fahren wir zum Ikea, um uns nach ein paar neuen Regalen umzusehen. Mein Schatz meinte gestern Abend gönnerhaft zu mir: "Dann kannst du ja auch ein paar von deinen Filos ins Wohnzimmer stellen." Na, mal sehen. 

Und welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Lasst es Euch gutgehen!

11. Februar 2017

Speakers' Corner Saturday - 370

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Einige von Euch wissen es schon von Facebook oder Instagram (und ich danke Euch für die lieben Worte!): am Montag mussten wir uns von unserem geliebten Mikesch verabschieden. Er wäre im April 19 Jahre alt geworden - für eine Katze ist das zwar kein biblisches Alter, aber doch ein ziemliches hohes, und man hat es ihm in den letzten Monaten auch immer mehr angemerkt. Er war klapperdünn, taub, hatte Niereninsuffizienz und chronischem Schnupfen, das Laufen fiel ihm immer schwerer. Am Wochenende war er dann so schwach, dass er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Ich bin froh, dass er das alles jetzt hinter sich hat - aber natürlich auch sehr traurig.


Ein schwacher Trost war die Ankunft des Brompton, den ich Ende Januar auf ebay ersteigert hatte - für gerade einmal 10,50 Euro. Wie man sieht, ist er etwas ausgeblichen von der Sonne, hat wohl lange irgendwo im Regal gestanden; dennoch ein schönes Stück für meine Sammlung. Nächste Woche erzähle ich Euch mehr darüber.


Heute bin ich auf dem Weg zu einem Meet up in München mit meinen Mädels - bin ja mal gespannt, ob es die Neuheiten schon irgendwo zu bestaunen gibt.

Und Ihr so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Ich wünsche Euch eine gute Zeit!

9. Februar 2017

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk

Am 1. Dezember habe ich auf Facebook an einem Gewinnspiel teilgenommen, von Filofax USA: 


Alles, was man tun musste, war, Filofax USA auf Facebook, TwitterInstagram zu liken/folgen (was ich ohnehin tue) und zu kommentieren, welchen Organiser man sich zu Weihnachten wünscht - und für ein(e) glückliche(r) Gewinner(in) würde dieser Wunsch in Erfüllung gehen. Am 16. Dezember sollte der Gewinner bekanntgegeben werden. 

Ich muss gestehen, dass ich das Gewinnspiel dann total vergessen habe - wir sind schon am 15. Dezember in den Weihnachtsurlaub gestartet, und ich war so beschäftigt mit den ganzen Reisevorbereitungen. Ihr könnt Euch also meine Überraschung vorstellen, als ich am 16. spätabends aus dem Kino heimkam und das sah:


Und ich hätte es möglicherweise gar nicht gesehen, wenn Laurie Huff (von Philofaxy) mich nicht netterweise in einem Kommentar markiert hätte! Nicht auszudenken, wenn ich das verpasst hätte...

Obwohl die Seite knapp 3.000 Leuten gefällt, gab es tatsächlich nur 22 (!) Kommentare. Und ich hatte gewonnen!!! Ich habe also gleich eine PN mit meinen Kontaktdaten geschickt -  und war etwas aufgeregt: Würden sie tatsächlich nach Deutschland senden? Hatte ich irgendeine Klausel übersehen? Doch am 20. kam eine Antwort: "Your giveaway will be shipped this week." OMG!

Ihr kennt ja vermutlich alle das Gefühl, morgens aufzuwachen und sich zu fragen, ob heute wohl der große Tag sein wird. Nach Hause zu kommen und mit Herzklopfen in den Briefkasten zu schauen... immer vergebens. Aber morgen, ganz bestimmt!!

Am 6. Januar kam dann wieder eine Nachricht: "sorry for the delay", man habe meinen Filo von Filofax DE schicken lassen wollen, aber da sei er (in dieser Farbe) vergriffen und würde man ihn nun doch direkt aus den USA losschicken. Also wieder warten... Ich hatte mich ja darauf eingestellt, dass es ein paar Tage dauern würde - aber zweieinhalb Wochen? War mein Filo etwa irgendwo verloren gegangen? In den Atlantik gefallen? Vom Paketdienst verbummelt? Man hört ja die wildesten Geschichten...

Am Montag habe ich mir also ein Herz gefasst und einfach mal nachgefragt, ob es wohl eine Trackingnummer gebe. Gut, dass ich das getan habe, denn wie sich herausstellte, war mein Gewinn "for some reason" noch gar nicht verschickt worden...

Und dann ging plötzlich alles ganz schnell. Mein Filo hat sich gleich am Montag in Kanada (!) auf den Weg gemacht, wurde vom Zoll freigegeben, ist (über mehrere Stationen) nach Kentucky gereist und von dort nach Köln, wo er gestern Abend eingetroffen ist. (So eine Trackingnummer ist toll - ich kann mir seine Reise sogar auf einer Karte angucken!) Über Nacht ging's weiter nach Nürnberg, wo er vom deutschen Zoll freigegeben wurde - und heute ist er hier eingetroffen: 


Jetzt fragt Ihr Euch natürlich, welchen Filofax ich bekommen habe. Doch ich werde Euch, hehe, noch ein klein wenig auf die Folter spannen und lasse Euch erstmal raten. Nur soviel: es ist ein aktuelles Modell - aber keine der 2017er Neuheiten, denn die gab es ja im Dezember noch nicht; und es ist ein Modell, das ich bereits in einer anderen Farbe besitze...

Die Auflösung gibt's am Samstag beim SCS. 

Neuheiten 2017 (5): Neue Farben für Clipbooks und Notebooks

Nicht nur der neue Domino Soft kommt in pudrigen Pastelltönen daher, auch das Clipbook gibt's jetzt in "Classic Pastels", als da wären Rose, Vista Blue, Orchid (Foto von officialfilofax auf Facebook) und natürlich Duck Egg.


Besagtes Clipbook hat Filofax 2014 zunächst in UK eingeführt, seit 2015 ist es auch in Deutschland erhältlich: es handelt sich dabei um eine Art Ringordner im A5-Format mit 25 mm Ringdurchmesser und der gleichen Ringmechanik wie beim Filofax, so dass alle Einlagen kompatibel sind. Ein Stiftschlaufe gibt's leider nicht, und auch keine Innenfächer oder eine Verschlussmöglichkeit.
""Make of me what you fill!" Mit dieser ausgesprochen cleveren Konstruktion revolutionieren wir das Notizbuch. Keine starren Vorgaben mehr - absolute Flexibilität ist angesagt.
Das weiche Cover kann vollständig umgeklappt werden und liegt ganz flach auf. Um das Clipbook zu öffnen, ziehen Sie einfach am Cover! Clipbook bietet eine Auswahl an Einlagen, alle Filofax-Einlagen der Größe A5 sind natürlich kompatibel oder Sie lochen einfach Ihre eigenen Einlagen mit dem Filofax-Locher. Für ein Schreibgerät findet sich ebenfalls im Rücken des Clipbooks genügend Platz."

Neben den neuen Pastels (25,90€) ist das Clipbook weiterhin auch in acht kraftigen Farbtönen (24,90€) zu haben, außerdem im Transparentlook (19,90€) in Fluoro Pink und Purple; allerdings nur in A5.

Es kommt mit folgenden Einlagen:
  • 15 Blätter liniert
  • 15 Blätter kariert
  • 15 Blätter blanko
  • 1 undatierter Jahres-Leporello
  • 6 undatierte ausklappbare Monatsplaner
  • 13 Blätter undatierter Wochenplaner 1 Woche / 2 Seiten
  • 5 Blätter Todo
Alle Einlagen sind auch einzeln erhältlich, außerdem ein Locher (13,90€), der in die Ringmechanik eingeheftet werden kann. Jeder "normale" A5-Locher funktioniert allerdings genauso gut.


Auch das sogenannte Notebook gibt es nun in den oben genannten vier Pastelltönen - sowie zahlreichen weiteren Farben und Mustern.

Das Filofax Notebook habe ich Euch hier vorgestellt: ein Notizbuch mit farbigem Kunststoffeinband, elastischem Verschluss und einzeln entnehmbaren (und nachfüllbaren) Seiten, allerdings von der Lochung her nicht kompatibel mit Filofax oder dem Clipbook:

"Filofax Notebooks bieten die einfache Handhabung eines Notizbuches - allerdings mit erhöhter Flexibilität!
Das Notizbuch besticht durch ein softes Cover aus Kunstleder, doppelte Ringung und einen peppigen elastischen Verschluss. Die einzigartige und clevere Konstruktion ermöglicht die Entnahme und das flexible Einsetzen der Seiten. Zudem lässt sich der Einband, ganz im Gegensatz zu anderen Notizbüchern, vollständig umklappen und liegt ganz flach auf, was das Schreiben sehr angenehm macht.
Jedes Notizbuch wird geliefert mit einem Blankoregister, Lesezeichen und einem Gratispack Notizpapier."

Das Notebook gibt's in den Größen A4, A5, Pocket und Smart (Querformat, 73 x 122 mm); die Preise liegen - je nach Größe - zwischen 7.99 und 24,99€. Ein passender Locher (für stolze 39,90€) sowie Notizpapier (kariert, liniert und blanko) sind ebenfalls erhältlich.

8. Februar 2017

Denim passt zu allem

In der vergangenen Woche habe ich, wie Ihr ja schon wisst, unverhofft einen Denim in Black ergattert für meine Sammlung.


Es ist nicht der Denim Dots. den Filofax Ende 2015 herausgebracht hat, sondern das "alte" Modell, das um 2005 erhältlich war - in Mini, Pocket und Personal, und in Blue, Black und Red.

Ich kannte das Modell, hatte aber nicht aktiv danach gesucht. Robert (vom FiloWiki) wiederum hatte einen ergattert und Bilder davon auf Facebook gepostet, mit der Anmerkung, dass er eigentlich gedacht hatte, er hätte einen blauen Denim gekauft. Die Farbe Black gefiel ihm nicht so - was ich ja überhaupt nicht verstehen kann!
Ich machte einen launigen Kommentar, dass an der Farbe nichts auszusetzen sei, und falls er ihn einmal loswerden wolle... Und wurde sofort von einem der Admins abgemahnt, wegen des Versuchs, ein Geschäft anzubahnen (was in der Gruppe nicht gestattet ist). Wie peinlich! Also habe ich meinen Kommentar brav gelöscht - Robert muss ihn aber gesehen haben, denn er hat mir eine PN geschickt, und mir den Denim angeboten. Wir sind schnell handelseinig geworden, und zwei Tage später trudelte der Denim ein.

Er hat wirklich schöne Details:




Innen gibt es sechs horizontale Kartenfächer, dahinter ein Reißverschlussfach über die gesamte Höhe; auf der rechten Seite ein Notizblockfach. Links und rechts hat er je eine Stiftlasche, ebenfalls aus Denim, mit elastischem Einsatz.


Der Einband ist ziemlich fest, mit Pappe verstärkt, und der Denim kann prima flachliegen. Aktuell bewahre ich darin mein DpP 2017 auf.

4. Februar 2017

Speakers' Corner Saturday - 369

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Während ich auf den Brompton gewartet habe, habe ich, um mir die Zeit zu vertreiben, schnell noch einen Filofax Denim in Black für meine Sammlung ergattert: 


Nicht den Denim Dots, den Filofax kurz vor Weihnachten 2015 präsentiert hat, sondern den "alten" Denim. Wie es dazu kam, erzähle ich Euch dann nächste Woche. 

Und Ihr so? Welche Pläne habt Ihr für dieses Wochenende? Lasst es Euch gutgehen!

2. Februar 2017

Neuheiten 2017 (4): Domino Soft

Während die ersten Neuheiten des Jahres in unserer Facebookgruppe eher mit Häme oder bestenfalls Gleichmut begrüßt wurden, erfreut sich der Domino Soft - wie nicht anders zu erwarten - großer Beliebtheit; die ersten Bestellungen sind schon getätigt worden. (Nicht von mir, obwohl: Fawn könnte mir schon gefallen...)

Er ist auch durchaus reizvoll, oder?
"Wunderbar weich, stylisch und angenehm in der Haptik. Vom Ballett inspirierter Organiser in vier zarten und anmutigen Farbtönen."

(Foto: @officialfilofax auf Instagram)

Der Domino Soft kommt in zwei Größen, nämlich Personal (31€) und Pocket (27€) und vier Farben: Pale Pink, Pale Blue, Duck Egg und Fawn, jeweils mit farblich passendem "Innenleben" und einem beigefarbenen Verschlussgummi. Filofax nennt das Material "Kunstleder mit dezenter Narbung", eine Nahaufnahme davon findet sich auf dem Filofax UK Blog. Innen gibt es vorne und hinten jeweils ein Einschubfach über die ganze Höhe, jedoch keine Kartenfächer. Die elastische Stiftlasche ist ebenfalls beige. 

31. Januar 2017

(B)Lackleder

(Sorry wegen des Kalauers, den ich aus der aktuellen Grazia geklaut habe. Ich konnte nicht widerstehen...)

Die Geschichte, wie und warum ich einen The Original Patent Black aus Kanada erhalten habe, habe ich Euch ja letzte Woche schon erzählt.


Hier ist das gute Stück - gar nicht so einfach zu fotografieren, wegen der glänzenden Oberfläche:


Er bringt die üblichen Einlagen mit, wie wir sie seit ein paar Jahren kennen: Wochenkalender (W2P), Todos und Adressen, Notizpapier und ein blau-grünes Nummernregister. Allerdings sind die Einlagen blau-weiß, also: blaue Schrift auf weißem Papier:


Ich hatte das schon auf Fotos gesehen, es scheint aktuell nur bei Filofax USA so zu sein. Da ich allerdings im letzten Herbst einen (deutschen) Jahresplaner 2018 mit blauer Schrift gesehen habe, halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass das Kalenderlayout auch bei uns für alle Formate umgestellt wird. 

The Original muss ich Euch nicht mehr vorstellen, ich besitze ihn ja bereits seit Juni 2013 in Standard Green und habe hier und hier ausführlich berichtet. Seinen Zwilling in  Yellow habe ich vor drei Jahren verkauft.


Ich habe das Design des Original, das dicke, ungefütterte Rindleder und die Druckknopflasche mit dem Aufdruck immer sehr gemocht, bin mit der Innenaufteilung allerdings nicht glücklich geworden: wegen der Position der Stiftschlaufen und der seltsamen Kartenfächer, die eigentlich nur Schlitze im Leder sind. Die Druckknopflasche war bei der "ersten Generation" des Original (2013) zu kurz - wenn man einen Stift in der dafür vorgesehenen Schlaufe aufbewahrt, liegt er nämlich auf den Einlagen und der Filo geht kaum noch zu.

Warum nun also ein neuer?
Nun ja... ich hatte mich im vergangenen Jahr dabei ertappt, wie ich online - in unserer Facebookgruppe bzw. auf Instagram - die Fotos des Original Patent Black angeschmachtet habe. Im November hätte ich in Nürnberg sogar fast einen gekauft...  Klar: er ist schwarz, und das ist ja nicht der erste Filo, den ich zunächst in einer anderen Farbe gekauft habe, um ihn dann durch einen schwarzen zu ersetzen - ich sage nur: Topaz, Holborn, Aston... Und er glänzt so schön - auch wenn ich wusste, dass man auf der Patent-Oberfläche jeden Fingertapser sieht. Apropos:

"Patent leather is a type of coated 
leather that has a very glossy, shiny finish. The coating process was introduced to the United States and improved by inventor Seth Boyden of Newark, New Jersey in 1818, with commercial manufacture beginning September 20, 1819. Boyden's process, which he did not patent, used a linsend oil–based lacquer coating. Modern patent leather usually has a plastic coating." (Wikipedia)
Filofax hat mittlerweile übrigens bei der Stiftlasche nachgebessert; sie ist jetzt ca. 1 cm länger; außerdem stopfe ich meinen Filo ja nie so richtig voll. Auch die Kartenfächer nutze ich, anders als früher, kaum noch. Warum es also nicht noch einmal versuchen?

Andererseits ist der Original mit inzwischen 89 Euro ganz schön teuer - 2013 hat er "nur" 79 Euro gekostet, aber ich habe ihn dank einer Aktion zum halben Preis bekommen. Darüber hinaus war ich nicht sicher, ob ich mit den besonderen Features des Originals diesmal zurechtkommen würde. Trotzdem ging er mir nicht aus dem Kopf... Ihr kennt das.

Als dann Filofax USA auf Facebook fragte, welchen Filo man sich zu Weihnachten wünscht, musste ich nicht lange überlegen. Allerdings habe ich nicht wirklich damit gerechnet, zu gewinnen!

Und was für ein Schmuckstück er ist:


Den passenden Block für das hintere Fach, das sogenannte Jot Pad gibt's übrigens (noch) bei Filofax im Dreierpack, mittlerweile reduziert auf immer noch ganz schön teure 5,50 Euro. Es scheint allerdings, dass das Flex-System eingestellt wird, zugunsten der Notebooks.

Sogar mit der Stiftlasche komme ich zurecht, da ich kein Register verwende:


Momentan dient mir der Original als Scrapbook, er enthält den Monatskalender (M2P), zwei Monate Tageskalender (DpP) plus Notizen und Adressen - ohne Register. Hier kann ich mich nach Herzenslust mit Stickern, Washi, Scraps (Tickets, Zeitungsausschnitten etc.) austoben. Für unterwegs habe ich nach wie vor das W1PN in meinem treuen Pennybridge.

28. Januar 2017

Speakers' Corner Saturday - 368

Hallo, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Meine war super! Ich habe Euch ja schon erzählt, dass am Donnerstag der Filofax geliefert wurde, den ich Mitte Dezember (!) auf Facebook gewonnen hatte. 

Es ist ein...


Ja, genau: The Original in BlackNächste Woche erzähle ich Euch mehr darüber.

Ausserdem habe ich gestern Abend auf ebay einen Brompton ersteigert - zu einem sehr guten Preis. Mehr dazu, wenn er da ist. 

Und bei Euch so? Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende. Lasst es Euch gutgehen. 

21. Januar 2017

Speakers' Corner Saturday - 367

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Gestern habe ich Euch die dritte Neuheit vorgestellt, den Fan Floral.
Filofax (sowohl UK als auch USA, DE hält sich in Sachen Social Media vornehm zurück) hat in den letzten Tagen ja fleißig die Werbetrommel gerührt für die Neuheiten: auf Facebook, Instagram, Twitter... Als treuer Filofax-Fan habe ich auch alles brav geliked, geteilt und retweeted aber - ganz ehrlich? So richtig begeistern tun mich die neuen Modelle nicht. Was mich darüber nachdenken ließ, wann ich eigentlich zuletzt von einer Neuheit begeistert war...
Ich glaube, das war der Lockwood (2014), den ich ja dann im Mai 2015 günstig auf ebay ergattert habe. Ansonsten habe ich mich mittlerweile mehr auf die Vintagemodelle verlegt; ein Stratford oder ein Siena z. B. fehlen mir noch für meine Sammlung... Gefallen könnte mir allenfalls der Heritage, allerdings ist er mir zu teuer, ebenso der Classic Croc (dito) - wenn es sie denn in Black gäbe.

Was denkt Ihr über das aktuelle Sortiment?

Ich wünsche Euch ein entspanntes Wochenende!

20. Januar 2017

Neuheiten 2017 (3): Fan Floral

Vorhang auf für die dritte Neuheit! Es ist wieder ein Canvas-Modell, und es wird Euch nicht überraschen, dass es wieder... nein, keine Vögelchen, sondern pinke Blumen auf grünem Grund sind:

(Foto: Filofax UK auf Facebook)
"Big florals are back and blooming. The new Fan Floral organiser springs into the collection with simple botanical motif and textured cotton twill canvas. This rich textile has a dirt resistant finish, allowing you to wipe the cover with a damp cloth to keep your organiser in pristine condition."  (Filofax Official Blog)
Das Modell heißt Fan Floral und ist ausschließlich als Personal - und nur online - erhältlich, zum Preis von 49€. (35£ in UK, was aber wegen des Wechselkurses auch nicht günstiger ist, und die Versandkosten kommen ja noch hinzu.)

Der Fan Floral hat die übliche Ausstattung: ein elastischer Verschluss mit passendem Knopf:

"We have caught one of the flowers for the gel button feature to beautifully coordinate with the design."

Es gibt fünf Kreditkartenfächer sowie ein seitliches Einschubfach über die gesamte Höhe vorne und eine elastische Stiftschlaufe sowie ein Einschubfach für einen Notizblock hinten. Das "Innenleben" ist pink, eine Kombination aus PU und Textilstoff.

Ja, ich weiß auch nicht... Das Muster ist hübsch, keine Frage. Aber (pinke) Blumen auf hellgrünem Grund gab es in den vergangenen Jahren schon arg oft. Ich erinnere an die Cover Story Modelle Primrose (2015), Floral Burst und English Bloom (2014) - okay, der hatte weiße Blümchen, aber eine pinke Paspel. Die Älteren unter Euch werden sich noch an den Eden oder den Botanic erinnern, die ebenfalls florale Muster auf hellgrünem Grund hatten.
Und dann waren da ja noch der Songbird (2010), der Swift (2012), der Flamingo (2013), der Tweet (2015) mit Vögelchen auf, Ihr ahnt es: hellgrünem Canvas.

Ein bisschen einfallslos, oder?

17. Januar 2017

Meine Filofax-Bilanz 2016

Und wieder ist ein Jahr vergangen - Zeit, Bilanz zu ziehen. 2016 habe ich - für meine Verhältnisse - wenig Filos gekauft, und alle aus zweiter Hand.

Gleich im Januar ging's gut los, mit einem Dundee in Green und einem Ascot in Black. (Die ausführliche Story könnt Ihr hier nachlesen.)


Beide Filos habe ich von Anne gekauft. Sie hatte mir zunächst einen Dundee in Black angeboten, der mich aber nicht wirklich geflasht hat. Nachdem ich dann den grünen in den Händen hielt, tat es mir leid, nicht auch den schwarzen gekauft zu haben - was hat mich nur geritten?


Im Februar habe ich Nicole einen Holborn in Compact abgekauft, natürlich in Black. Ich habe mich so daran gewöhnt, unterwegs nur das W1PN mitzunehmen und das DpP-Scrapbook zuhause zu lassen, dass Personal für den Alltag einfach überdimensioniert ist.


Der schwarze Dundee ließ mir allerdings keine Ruhe, und so habe ich ihn Anne im April auch noch abgeschwatzt.


Schon länger auf meiner Wunschliste war der Eton, den ich im Mai auf ebay ergattert habe, zu einem sehr guten Preis.


Im September hat mir Laura einen Mayfair angeboten; ich musste das Modell erst einmal googlen - wie sich herausstellte, ein weiteres Luxusmodell aus Lammleder (wie der Eton). Wie hätte ich dazu Nein sagen können?


Außerdem habe ich im September meinen Academy verkauft. Nicht, dass ich ihn unbedingt hätte loswerden wollen (oder er sehr viel eingebracht hätte). Michaela schrieb auf Facebook, wie sehr sie es bereue, ihren Academy verkauft zu haben. Sie wisse jetzt, dass er eigentlich der "perfekte" Filo gewesen sei...  Da habe ich ihr meinen angeboten, den ich einmal auf ebay günstig erstanden hatte.


Ich hätte mehr Filos verkaufen können, war aber, ehrlich gesagt, im letzten Jahr zu faul - all das Fotografieren, Einstellen usw. Vielleicht raffe ich mich dieses Jahr dazu auf.

Wie sieht Eure Filofax-Bilanz 23016 aus?

14. Januar 2017

Speakers' Corner Saturday - 366

Guten Morgen, liebe Filomaniacs! Wie war Eure Woche?

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht... ich hab' jetzt schon die Nase voll vom Winter - und vor allem vom Schnee! Kann es, bitte, ganz bald Frühling werden?

Welche Pläne habt Ihr für dieses, brrr, kalte Januarwochenende? Ich wünsche Euch eine gute Zeit und (wie meine Oma immer sagte): Macht Euch warme Gedanken!

12. Januar 2017

Neuheiten 2017 (2): Neue Farben

Und schon gibt's die nächsten Neuheiten von Filofax DE zu vermelden:

Der Saffiano kommt dieses Jahr in zwei neuen Farben, nämlich Bright Orange - ein richtig knalliges Orange in der Tat, wie wir es bereits vom Original kennen. Auch den Metropol gab es vor einigen Jahren in einem ähnlichen Farbton. Und Vista Blue, ein helles Blau:
"Brighten your January with hot orange, beautiful blue or striking stripes with our new arrivals for 2017. 
Blue is an important shade this year, in particular our beautiful on trend vista blue. Reminiscent of hazy skies on sunny days, this tone will look great with all colours of the spectrum and will lift your black outfit into the Spring season. January blues? Only happy blues here!  
Hot, vibrant oranges are also back with a vengeance. Spark your creativity with our new Saffiano Organiser in Bright Orange.(Official Filofax Blog)



Beide Farben sind verfügbar in den Größen Pocket (44 Euro), Personal Compact und Personal (je 48 Euro), Personal Compact Zip (52 Euro) sowie A5 (64 Euro). Meine Hoffnung auf einen Zip in Black hat sich also wieder nicht erfüllt. Hmpf.

Außerdem gibt es wieder einen neuen Domino Patent, in Orange/Pink Stripes, mit orangem Verschlussband; das Innenleben ist Pink. Hier kostet Pocket 27 Euro, Personal 31 Euro und A5 48 Euro: 
"A new patent pattern bursts into the Domino range with a bold stripe design. We love the colour clash combination of bright orange and fuchsia to make an impression."


Die "alten" Farben sind weiterhin im Sortiment.

(Fotos von @officialfilofax auf Instagram)

9. Januar 2017

Neuheiten 2017 (1): Patterns

Das neue Jahr war noch keine Woche alt, da hat Filofax DE bereits die erste Neuheit aus dem Hut gezogen, nämlich den Patterns.

Genau genommen ist das ein alter Bekannter, nämlich der Daisies alias Butterfly (2015) alias Butterflies  alias Geometric (2016), nur in zwei neuen Mustern: als Indigo Floral mit blauen Blumen:
"We’re in love with the key print trend for Spring/Summer 2017 of hand rendered, beautifully textured, inky looking prints. Our new Patterns Indigo Floral organiser features a duo tone palette of indigo blues and creams/whites, designed with hand painted florals to match your outfit this upcoming season."  (Official Filofax Blog)
Und dann ist da noch der Pastel Spots mit, nun ja, pastellfarbenen Punkten auf einem Hintergrund, der die Farbe von Packpapier (neudeutsch bzw. englisch: kraft paper, was natürlich viel cooler klingt) hat: 
"In the new Patterns Pastel Spots organiser, pretty pastel goes natural this year with a realistic kraft paper base. A delicate pale pink interior complements the design creating the perfect accessory for your pastel obsession."
Beide Modelle sind erhältlich in den Größen Personal (44 Euro) und Pocket (41 Euro). Das "Innenleben" ist hellblau beim Indigo Floral und hellrosa beim Pastel Spots.. In der Größe Personal bietet der Geometric links sechs vertikal angeordnete Kartenfächer, dahinter ein Einschubfach über die ganze Höhe; auf der rechten Seite ein Notizblockfach und eine elastische Stiftschlaufe. In Pocket  gibt's nur vier Kartenfächer, horizontal angeordnet, ansonsten ist die Innenaufteilung die gleiche wie beim Personal.

(Fotos von @officialfilofax auf Instagram)