Filomaniac

Das deutsche Blog für alle Filofax-Fans. - The German blog for all Filofax fans.

Please feel free to comment in English as well!

24. November 2017

Weekview Einlagen für den Filofax

Sicher kennen einige von Euch die gebundenen Kalender der - in München ansässigen - Marke weekview:
"weekview entwickelt und produziert Tools, insbesondere Kalender und Wandplaner, die Menschen helfen, ihr Leben sinnvoll und zielgerichtet zu gestalten. Der Nutzer soll den Überblick über alle Vorgänge seines Lebens behalten, sowohl über alle Lebensbereiche, als auch für die gesamte Lebenszeit, und sich nicht im Unwichtigen verlieren." (Über uns)
Seit neuestem gibt es - und da wird's jetzt interessant für uns! - auch Einlagen für den Filofax (und vergleichbare Ringbücher), und zwar in den Größen Personal und A5.

Meine treue Leserin Babsi (die schon vergeblich versucht hat, mir den grünen Dundee abzuschwatzen...) hat diese Einlagen - in der Größe Personal - getestet und für uns freundlicherweise eine Review geschrieben:
 
 
"Ich bin 2017 wieder zurück zu Personal gewechselt, war aber das ganze Jahr etwas unzufrieden mit meinen Einlagen und hab ständig gewechselt. In manchen Wochen reicht 1 Woche auf 2 Seiten locker, dann gibt’s Tage, da bräuchte ich eine ganze Seite, weil mir alles über den Kopf wächst.
 
Weekview kenne ich von den Buchkalendern schon länger – verwende sie zum Teil beruflich und hab sogar einen A5 Weekview Buchkalender für meinen A5 Filofax zerschnitten – für 2018 bietet weekview aber erstmals auch Personaleinlagen an und diese möchte ich gern näher vorstellen:
 
Das weekview Konzept ist nicht nur ein Kalender, sondern ich würde es eher ein Organisationstool nennen – nicht einfach Termine & Aufgaben verwalten, sondern das Leben so planen, so dass man sich seine Ziele erfüllen kann. 
 
Ich bin ein großer Fan der Seiten Quartal planen und beobachten – ich verwende sie wie einen Tracker für tägliche und wöchentliche Aufgaben und benötige daher in der Wochenübersicht weniger Platz. Laut weekview Einführungsseiten wären die Seiten aber vor allem auch für Arbeitszeiten, Überstunden, Lernerfolge, Gesundheit und regelmäßige Aktivitäten vorgesehen.
 
Pro Woche gibt es ein kleines Zitat und die To Do Prioritäten helfen mir, dass ich meine Aufgaben nicht überschätze und auch tatsächlich abarbeite.  
   


 

 










(Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Babsi)

Kalenderteil:
  • Persönliches
  • Einführung in das weekview Konzept
  • 2018 und 2019 Übersicht in Spalten 3 Monate/Seite
  • Ferienplaner und Zeitzonen
  • Doppelseite Ziele
  • Doppelseite Projektliste 
  • Pro Quartal eine Doppelseite Quartal planen (pro Woche ein Feld)
  • Pro Quartal eine Doppelseite Quartal beobachten (pro Tag ein Feld)
  • 52 Doppelseiten,  links Aufgaben nach Prioritätenkleine Vorschau für die nächsten 2 Wochen, kleines Zitat und rechts 1 Woche/Seite
  • 3 sehr dezente Felder mit +/-/! In grau hinterlegt für ein Wochenresümee
 
Notizen & Listen:
  • 14 Listen auf einer halben Seite 
  • 4 Listen auf einer ganzen Seite 
  • 4 Seiten für Kontakte
  • 11 karierte Seiten
  • 9 Listen mit punktieren Seiten
  • 2 Listen auf Doppelseiten mit Jahresübersicht und Spalten (ähnlich Haushaltsbuch)
  • 1 Seite mit Stundenplan
 
 
Vorteile & Nachteile:
 
Vorteile:
  • Papierqualität 90g (laut weekview tintengeeignet)
  • Kalenderlayout
  • Ziele und Quartalsseiten
  • Listen & Notizen
  • Preis
 
Nachteile:
  • man kann die Reihenfolge der Seiten nicht ändern, da z. B. die Quartalsseiten direkt auf die letzte Woche folgen – hätte gerne alle Quartale am Anfang des Kalenders zusammen
  • die Einlagen sind leuchtend rot – das hätte ich persönlich gerne dezenter gehabt
  • bis jetzt Notizseiten nicht einzeln zum Nachkaufen*
  • Der Sonntag der Vorwoche ist auf der linken Seite der aktuellen Woche nochmal, d. h. jeder Sonntag ist 2mal abgedruckt – einmal ganz normal in der Wochenübersicht und einmal auf der linken Seite neben dem Zitat – zwar sehr dezent, aber trotzdem. 
Und das ganze System wird auf YouTube nochmal genau erklärt im Detail erklärt: wie man das Griffregister anbringt, wie die Quartalsseiten zu mehr Produktivität führen können usw.
 
Die Personal Einlagen kosten derzeit Euro 17,95€ statt Euro 19,95€ inkl. Griffregister (Tabs) und auf der Facebook Seite von weekview gibt es auch noch einen Rabattcode. A5 Einlagen kosten 19,90€ und dürften vom Inhalt identisch sein, aber zusätzlich noch mit Stickern und auf Wunsch auch ohne Lochung. 
 
Ich werde weekview privat nutzen und zusätzlich für die sehr stressigen Tage, die undatierten Tagesseiten von dawanda nehmen – damit sollte ich für 2018 super gerüstet sein." 
 

Vielen lieben Dank, Babsi, für diese interessante und ausführliche Review!

---------------
* Kleiner Nachtrag von mir: Notizen sind nun auch im Personalformat separat erhältlich für 9,95€.

Kommentare:

  1. Ich bin soooo froh dass jetzt auch Personal Einlagen gibt. Aber hab immer das Gefühl ich hab so la gesagt rum Gedrängelt bis weekview sich entschieden hat auch diese Größe anzubieten. Der doppelte Sonntag ist auch nicht so mein Ding aber das gehört halt zum weekview Konzept. Deutlich 'schlimmer' finde ich die Farbe, aber vielleicht wird es nächstes jahr schon wi der anders 😄

    AntwortenLöschen
  2. dann vielen dank fürs drängeln :-)

    ja, das rot ist wirklich gewöhnungsbedürftig...ich hab deswegen jetzt den filo gewechselt und dann passts wieder besser :-)

    AntwortenLöschen